ArtJunk
No. 30—2024

This Week

Kunstgenuss: Marcel van Eeden. Art Today – Zeichnungen und Animationen

Museum Morsbroich

Kunst, Kaffee und Kuchen

Info: Führung durch die Ausstellung Marcel van Eeden. Art Today – Zeichnungen und Animationen. Im Anschluss darf bei Kaffee und Kuchen angeregt diskutiert werden. (…) Kosten 12,50 € inkl. Eintritt, Führung, Kaffe & Kuchen / Anmeldung bis zum vorhergehenden Freitag um 12 Uhr, damit auch ihr Kuchen frisch gebacken wird unter +49 (0) 214-406 45 10 oder claudia.leyendecker@museum-morsbroich.de →

Museum Morsbroich Marcel van Eeden ArtJunk

Themenführung: Mike Kelley

K21 Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen

Mike Kelley

Info: Das Werk von Mike Kelley (1954 Detroit – 2012 Los Angeles) ist experimentell, opulent und irritierend – und es gilt als eines der einflussreichsten seit den späten 1970er-Jahren. Die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen zeigt im K21 eine umfassende Retrospektive, die in Zusammenarbeit mit Tate Modern, London, der Pinault Collection, Paris, und dem Moderna Museet, Stockholm entstand. (…) Kosten 3 € / Anmeldung erforderlich →

Kunstsammlung NRW K21 Mike Kelley ArtJunk

Nachtfoyer: Horst Keining

Kunsthalle Düsseldorf

Horst Keining (Künstler), Dr. Stephan Mann (Museum Goch)

Info: Im Gespräch mit Dr. Stephan Mann vom Museum Goch stellt der Künstler Horst Keining seine neueste Publikation vor. Mit Horst Keining Scoop gab es den ersten Versuch, von der Kunstbuchästhetik wegzukommen, hin zu lapidarem Zeitschriftendesign. Der 2023 vom KV Leverkusen-Schloss Morsbroich herausgegebene Schuber Horst Keining B2 hat sich mit den drei rückendrahtgehefteten Broschüren, die im DIN A4-formatigen Schuber steckten noch weiter dieser Idee angenähert. Der neue Schuber Horst Keining B24, herausgegeben vom Museum Goch anlässlich der Ausstellung Veritable View, kommt der Zeitschriften- und Magazinanmutung noch entscheidend näher: Das DIN A4-Format trägt dazu wesentlich bei, ebenso wie die Rückendrahtheftung und die sich bis zum Seitenrand erstreckenden farbigen Abbildungen, die zum großen Teil die Doppelseite, also das DIN A3-Format, nutzen. (…) Eintritt + Imbiss 2 €.

Kunsthalle Düsseldorf Horst Keining ArtJunk

Kunst & Stulle: Neuss 1474

Clemens Sels Museum Neuss

Dr. Carl Pause (Kurator, Clemens Sels Museum Neuss)

Info: Mittags im Museum – Der Kurator Dr. Carl Pause führt Sie in einer halben Stunde durch die aktuelle Ausstellung. Anschließend gibt es das beste Pausenbrot ever to go! (…) Kosten 8,50 € inkl. Eintritt & Stulle / Anmeldung erforderlich →

Clemens Sels Museum Neuss Die Belagerung durch Karl den Kuehnen ArtJunk

KuMi – Der Kunstmittwoch im MKM: Karin Kneffel. Come in, Look out

MKM Museum Küppersmühle für Moderne Kunst

Karin Kneffel

Info: Die Malerei von Karin Kneffel ist gleichzeitig verführerisch und rätselhaft. Verführerisch, weil sie Gegenstände ins Bild setzt, die mitunter durch ihren Detailreichtum und ihre Genauigkeit verblüffen. Karin Kneffel wurde bekannt mit Gemälden, in denen Früchte stark vergrößert und extrem nah vor Augen stehen, mit intensiven Farben und eindringlicher Plastizität. Die Weintrauben, Pfirsiche und Äpfel hat sie auf bis zu 7 Meter hohen Leinwänden dargestellt. Von diesen Gemälden der frühen 2000er-Jahre geht der Eindruck einer übersteigerten Wirklichkeit aus, die den Gedanken an Ölmalerei auf Leinwand kaum aufkommen lässt. (…) Nur Museumseintritt / Kinder und Jugendliche bis 16 Jahren frei.

MKM Museum Küppersmühle Karin Kneffel Kunstmittwoch ArtJunk

Themenführung: Künstlerinnen – Ihre Themen, Techniken und Träume

Museum Ludwig

Dr. Inge Schaefer (Arbeitskreis Wallraf-Richartz-Museum / Museum Ludwig)

Info: Wir bitten um ihr Verständnis, dass bei großer Nachfrage unsere ordentlichen Mitglieder bevorzugt werden. (…) Teilnehmerzahl begrenzt / Treffpunkt: Infostand.

Museum Ludwig Thomas Bayrle et al ArtJunk

Direktorenführung: Magali Reus. Our Volumes

Museum Kurhaus Kleve

Harald Kunde (Direktor, Museum Kurhaus Kleve)

Info: Am Mittwoch, dem 24. Juli 2024 um 19:30 Uhr findet eine Direktorenführung mit Harald Kunde durch die Ausstellung Magali Reus. Our Volumes statt. Veranstalter ist der Freundeskreis Museum Kurhaus und Koekkoek-Haus Kleve e.V. Der Eintritt und die Teilnahme an der Führung sind frei. Willkommen an diesem Abend sind nicht nur die Mitglieder des Vereins, sondern auch alle diejenigen, die sich für das Museum, den Freundeskreis und ihre Aktivitäten interessieren. Im Anschluss an die Führung wird es bei einem geselligen Beisammensein im Café Moritz auf der Dachterrasse des Museum Kurhaus Kleve Gelegenheit zum persönlichen Austausch und zu Gesprächen geben.

Museum Kurhaus Kleve Magali Reus ArtJunk

Mittagsführung: Nicola Schrudde. […maris violacei…]

Museum Ratingen

Nicola Schrudde

Info: Die Düsseldorfer Künstlerin (*1962) zeichnet sich durch ihre ortsspezifische Arbeit im Raum aus. Ihre Installationen sind raumgreifend und schließen die architektonischen Eigenschaften genauso ein wie das sich stets verändernde Licht. Nicola Schrudde interveniert mit farbig gefassten plastischen Formen aus Ton oder Terrakotta und setzt Metalle wie Kupfer und Aluminium ein. Oftmals kombiniert sie ihre abstrakten Formen mit Videoelementen, die inhaltliche Verbindungen herstellen. Die Arrangements sind von Naturphänomenen inspiriert und entwickeln durch ihre verfeinerte materielle Ästhetik eine intensive Wirkung. (…) Kosten 3,50 € inkl. ermäßigter Eintritt.

Museum Ratingen Sammlungspräsentation ArtJunk

Surreale Hi-Tech-Kunst, Cyborgs und das Internet der Dinge

IKOB – Museum für Zeitgenössische Kunst

Jo Caimo (Künstler)

Info: Erleben Sie mit dem Künstler Jo Caimo eine Veranstaltung, bei der Technologie und Kunst miteinander verschmelzen. Die Teilnehmer*innen werden MOODY® Geräte zusammenbauen und tragen, die wie ein Schmuckstück am Ohr hängen. Die Geräte messen Erregung und Interaktionen, indem sie die Temperatur des Ohrs registrieren. Sie ermöglichen es uns, Verbindungen und kollektive Energien zwischen Menschen zu erforschen und zu visualisieren, ohne Sprache zu verwenden. Dieses einzigartige Erlebnis umfasst einen praktischen Workshop und eine Präsentation. Nehmen Sie an dieser kollaborativen und interaktiven Veranstaltung teil, die Technologie durch Kunst zum Leben erweckt. Ob Sie im Workshop Geräte bauen oder bei der Präsentation die Visualisierungen erleben, Ihre Beteiligung trägt zur kollektiven Energie bei. (…) 15–18 Uhr: Workshop / Teilnehmerzahl max. 15 Personen / Anmeldung erforderlich / 18–19 Uhr: Die öffentliche Präsentation ist auch für Besucher*innen zugänglich, die nicht am Workshop teilgenommen haben. Sie können sich über die Forschung und Entwicklung der Messgeräte informieren, Live-Visualisierungen der menschlichen Interaktionen und Energien sehen und die Geräte aus erster Hand erleben.

IKOB Museum für Zeitgenössische Kunst Jo Caimo ArtJunk

Themenführung: Hilma af Klint und Wassily Kandinsky

K20 Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen

Hilma af Klint, Wassily Kandinsky

Info: Zwei große Namen gelten als Leitsterne der westlichen Abstraktion: Auf der einen Seite Wassily Kandinsky (1866–1944), der russische Maler, Mitbegründer des Blauen Reiter in München und Lehrer am Bauhaus in Weimar und Dessau. Zum anderen Hilma af Klint (1862–1944), die schwedische Künstlerin, deren visionäres Werk erst kürzlich wiederentdeckt wurde und die seitdem ein großes Publikum begeistert. (…) Kosten 3 € / Anmeldung erforderlich →

Kunstsammlung NRW K20 Hilma af Klint Wassily Kandinsky ArtJunk

Öffentliche Führung: A Portrait in Fragments

Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen Düsseldorf

Clara Maria Blasius (kuratorische Assistentin, Kunstverein Düsseldorf)

Info: A Portrait in Fragments handelt von biografischen Räumen, Erinnerung und den physischen und immateriellen Spuren, die das Selbst in der Welt hinterlässt. Die Gruppenausstellung setzt sich mit der Pluralität, Vielschichtigkeit und Porosität von biografischer Erfahrung auseinander, die sich in Momenten von Innerlichkeit und Selbstbetrachtung abspielt, aber auch in der Begegnung mit externen (imaginierten) Welten und mit Anderen. Diese doppelte Bewegung zwischen Intimität und Externalisierung, zwischen dem Blick auf sich selbst und dem Blick auf (fiktive) Andere, wird in der Ausstellung wiederholt aufgegriffen und betrachtet. Der psychoanalytische Begriff der Extimacy beschreibt einerseits die Intimität dessen, was uns äußerlich, un-eigen und un-identisch ist, andererseits aber auch das Begehren, das innere Selbst in der äußeren Welt zu externalisieren, zu exponieren und aufzuführen. (…)

Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen Düsseldorf Moyra Davey ArtJunk

RealTalk – Tacheles mit Jessica, Joshua und Juli

KIT – Kunst im Tunnel

Jessica, Joshua & Juli (Volontär*innen, KIT – Kunst im Tunnel und Kunsthalle Düsseldorf)

Info: Am Donnerstag, den 25. Juli, von 17 bis 18 Uhr, ist es Zeit für #RealTalk! Wir, die Volos von KIT und Kunsthalle, laden euch ein, mit uns über unsere Arbeit zu sprechen und hinter die Kulissen des KIT zu schauen. Gemeinsam suchen wir Antworten auf die Fragen: Welche Trends gibt es gerade in der Kunstszene? Wie passt die aktuelle Ausstellung zum (kultur)politischen Klima? Was sind unsere Reibungspunkte?

KIT Kunst im Tunnel Hyunjin Kim ArtJunk

Öffentliche Führung: Ulrike Müller. Monument To My Paper Body

Ludwig Forum Aachen

Ulrike Müller – mit Carla Accardi, Laurie Anderson, Belkis Ayón, Lygia Clark, Donna Dennis, Nancy Graves, Alex Hay, Alfred Jensen, Bertram Jesdinsky, Jasper Johns, Imi Knoebel, Christopher Knowles, Svetlana Kopystiansky, Gary Kuehn, Sol LeWitt, Lee Lozano, Piero Manzoni, Rune Mields, Klaus Paier, Margit Palme, Judy Pfaff, Robert Rauschenberg, Dorothea Rockburne, Miriam Schapiro, Stefan Wewerka, Peter Young, Fahr El-Nissa Zeid u.a.

Info: Öffentliche Führung durch die aktuelle Ausstellung Ulrike Müller. Monument To My Paper Body. (…) Kosten 2 € zzgl. Museumseintritt / Treffpunkt: Museumskasse.

Ludwig Forum Aachen Ulrike Mueller ArtJunk

DIE GROSSE Soirée

NRW-Forum Düsseldorf

Programm zur aktuellen Ausstellung DIE GROSSE

Info: Jeden Donnerstag von 18 bis 21 Uhr verwandeln sich unsere Ausstellungsräume im Kunstpalast und im NRW-Forum in ein Mini-Kunstfestival! Genießen Sie Abende mit Kunst, Musik und Gastronomie. Jede Woche erwarten die Besucher*innen neue Eindrücke dank des umfangreichen Rahmenprogramms, bestehend aus Künstlergesprächen, einer Apéro-Bar, Kurzführungen, Performances, DJ-Sets, Food-Truck und einem Abschlusskonzert. (…) 18–19:30 Uhr: Live Act – DJ Davina (Kunstpalast) / 18:15–18:45 Uhr: Performance – Thomas Bernstein: Seefamilie (Kunstpalast) / 18:30–18:45 & 19:30–19:45 Uhr: Kurzführung (Kunstpalast) / 19–19:15 Uhr: Künstleringespräch – Claudia Maas (Kunstpalast) / 19:45–20 Uhr: Künstlergespräch – Luc Palmer (NRW-Forum) / 20–20:30 Uhr: Live Act – Leticia Wahl (Kunstpalast).

NRW Forum Kunstpalast DIE GROSSE 2024 Soiree ArtJunk

DIE GROSSE Soirée

KUNSTPALAST

Programm zur aktuellen Ausstellung DIE GROSSE

Info: Jeden Donnerstag von 18 bis 21 Uhr verwandeln sich unsere Ausstellungsräume im Kunstpalast und im NRW-Forum in ein Mini-Kunstfestival! Genießen Sie Abende mit Kunst, Musik und Gastronomie. Jede Woche erwarten die Besucher*innen neue Eindrücke dank des umfangreichen Rahmenprogramms, bestehend aus Künstlergesprächen, einer Apéro-Bar, Kurzführungen, Performances, DJ-Sets, Food-Truck und einem Abschlusskonzert. (…) 18–19:30 Uhr: Live Act – DJ Davina (Kunstpalast) / 18:15–18:45 Uhr: Performance – Thomas Bernstein: Seefamilie (Kunstpalast) / 18:30–18:45 & 19:30–19:45 Uhr: Kurzführung (Kunstpalast) / 19–19:15 Uhr: Künstleringespräch – Claudia Maas (Kunstpalast) / 19:45–20 Uhr: Künstlergespräch – Luc Palmer (NRW-Forum) / 20–20:30 Uhr: Live Act – Leticia Wahl (Kunstpalast).

NRW Forum Kunstpalast DIE GROSSE 2024 Soiree ArtJunk

Sommerfest & Book Launch »Digital Diaries«

JULIA STOSCHEK FOUNDATION

Lou Ferrand, Kat Kitay, Günseli Yalcinkaya

Info: Sommerfest mit Lesungen von Lou Ferrand, Kat Kitay, Günseli Yalcinkaya aus der Publikation anlässlich der Ausstellung Digital Diaries / Musik von Jan Schulte / Drinks und Food Truck.

JSF Julia Stoschek Foundation Summer Party ArtJunk

Sommerkino: Der Koch, der Dieb, seine Frau und ihr Liebhaber (1989)

Museum Kurhaus Kleve

Regie: Peter Greeneway, 1989, 119 Min.

Info: Jedes Jahr auf’s Neue im Juli und August findet im Museum Kurhaus Kleve das beliebte Sommerkino statt. Unter freiem Himmel, im Innenhof des Gebäudeteils Friedrich-Wilhelm-Bad, werden in Kooperation mit Tichelpark Cinemas, Kleve, von 11. Juli bis 8. August 2024 – fünf Wochen lang jeden Donnerstag ab 21 Uhr – besondere und ausgewählte Art house Filme gezeigt. Das Museum Kurhaus Kleve hat unter Leitung von Direktor Harald Kunde wieder ein schönes und ungewöhnliches Kinoprogramm aus alten Klassikern und neuen Filmen zusammengestellt.

Museum Kurhaus Kleve Ansicht ArtJunk

Dialogführung: Skulptur in Bewegung

Kunstmuseen Krefeld | Kaiser Wilhelm Museum

Theo Akkermann, Richard Artschwager, Shannon Bool, Pol Bury, Alexander Calder, Abraham David Christian, Tony Cragg, Matali Crasset, Thierry De Cordier, Dagmar Gräfin zu Dohna, Domeau & Pérès, Bo Ek, Katharina Fritsch, Hans Haacke, Karl Hartung, Eva Hesse, Eric Jourdan, Mike Kelley, Hubert Kiecol, Yves Klein, Norbert Kricke, Wilhelm Lehmbruck, Adolf Luther, Heinz Mack, Francois Mangeol, Gerhard Marcks, Paul McCarthy, Brigitte Meier-Denninghoff, Robert Müller, Bruno Munari, Wolfgang Nestler, Abraham Palatnik, Pablo Picasso, Auguste Rodin, Richard Scheibe, Thomas Schütte, Gustav Seitz, Renée Sintenis, Slavs and Tatars, Keith Sonnier, Franz von Stuck, Martin Szekely, Jean Tinguely, Wen-Ying Tsai, Günther Uecker, Richard Martin Werner, Franz West

Info: Dialogführung zur aktuellen Ausstellung Standpunkte. Skulpturen aus der Sammlung seit 1892. (…) Kosten 2 € zzgl. Museumseintritt.

Kunstmuseen Krefeld Kaiser Wilhelm Museum Ausstellungsansicht Standpunkte ArtJunk

INT’L EXPERIMENTAL POSTER DESIGN II

RAUCH

Atelier Choque Le Goff (Nantes, France), Ben Lee (Hong Kong, China), Dominik Keller (Berlin, Germany), Houth (Taipei, Taiwan), Jeong Haeji (Seoul, South Korea), Jonas Huhn (Frankfurt, Germany), Vlad Boyko (Chernihiv, Ukraine)

Info: We are happy to invite you to our second edition of the series International Experimental Poster Design featuring 7 talented new designers.

Rauch Poster Design II ArtJunk.

Soft Ruins

Kunstmuseum Villa Zanders

Jenny Michel

Info: Die Berliner Künstlerin Jenny Michel (*1975 Worms) nimmt uns mit in vergangene Utopien und verweist mit ihren ästhetischen Gebilden gleichzeitig auf das dystopisch Zukünftige. Informationen aus vergangener Zeit überwuchern die Oberfläche der Welt: Texte sind nicht mehr lesbar, Datenspeicher werden zu nutzlosem Material, ausgediente Bibliotheken werden zu rätselhaf­ten Ruinen fragmentierten Wissens. Jenny Michels Kunst spricht Intellekt und Gefühl gleichermaßen an. Ihr Medium ist das der Collage, obgleich es sich um Zeichnungen, Skulpturen, Wand- oder Rauminstallationen handelt. Jenny Michel hat sich den Materialien Papier und Holz verschrieben, die von hoher haptischer Qualität sind. Scheinbar Alltägliches und Abfall werden zum Baustoff ihrer künstlerischen Manifestationen. Über Jahre hinweg ist so ein dichtes Werk entstanden, das eine Gegenerzählung zu den dominierenden Narrativen der Wissenschaft bildet. (…) Zur Eröffnung sprechen Frank Stein (Bürgermeister, Bergisch Gladbach) und Dr. Ina Dinter (Leiterin, Kunstmuseum Villa Zanders) / Live-Musik von Jakob Dobers (Singer-Songwriter) / die Künstlerin ist anwesend.

Kunstmuseum Villa Zanders Jenny Michel ArtJunk

IT IS YOUR BIRTHDAY

La Felce

Lili Süper & Johannes Hoffmann – kuratiert von Amelie Gappa

Info: IT IS YOUR BIRTHDAY befasst sich mit Zwischenzuständen, mit Orten der Transformation und Imagination. Lili Süper verwandelt das La Felce in eine Gesamtinstallation, die von Unbehaglichkeit oder Unsicherheit erzählt, die entsteht, wenn wir Dinge nicht einordnen können. Durch größere, aber auch subtilere Gestaltungseingriffe wird ein Raum kreiert, der nostalgische Erinnerungen hervorruft und gleichzeitig mit kurioser Unheimlichkeit spielt. Johannes Hoffmann entwickelte eine Performance und daraus resultierende Installation, die dem Prinzip der ewigen Wiederholung folgend durchritualisiert ist. Anhand der Intensität einer Hand voll Noten geht es um Einfachheit, Emotion und liminale Zustände – einen Schwellenzustand, in dem die Vergangenheit für eine kurze Zeit nicht relevant ist und die Zukunft noch nicht begonnen hat. Ein Moment voller Möglichkeiten, in dem alles in einem fragilen Gleichgewicht schwebt. Auch die Arbeit selbst befindet sich in einem Zwischenzustand: zwischen Ereignis und Ereignislosigkeit, Anwesenheit und Abwesenheit der Körper, Konzert und Sound-Installation. (…)

La Felce Juliane Schmitt ArtJunk

Barabend mit DJ-Set: Voltmar (Minimood Rec.)

Bilker Bunker

Voltmar (Minimood Rec.)

Info: Dark-Disco, Neo-Italo, Vampire-Dance. Ort: Schleuse Zwei im Bilker Bunker (1. UG).

Bilker Bunker Schleuse Zwei ArtJunk

Berta Fischer

Skulpturenpark Waldfrieden

Info: Berta Fischer (*1973) verwendet transparente Materialien wie thermoplastisches Acrylglas in verschiedenen Farben, Stärken und Größen, um einen subtilen Dialog über die Natur von Form und Licht zu führen. Das Ergebnis ihrer Arbeit erinnert an glänzende oder reflektierende High-Tech-Stoffe und virtuelle Zeichnungen, die in einer kreisenden Bewegung im Raum schweben. Jenseits der Schwerkraft machen ihre Arbeiten das Ungeordnete, Chaotische und Unvorhersehbare sichtbar. Im lichtdurchfluteten oberen Ausstellungspavillon des Skulpturenpark Waldfrieden zeigt Berta Fischer unter anderem eine Adaption einer ihrer Arbeiten, die wie eine Wolke im Raum schwebt. Andere Arbeiten definieren den Raum vom Boden und der Wand ragend. Fischer arbeitet spielerisch mit biomorphen, kristallinen und fließenden Formbewegungen. Kaum sichtbar an der Wand befestigt, im Raum freischwebend oder von der Decke hängend, vermitteln ihre Arbeiten eine Leichtigkeit, die für das Werk der Künstlerin charakteristisch ist.

Skulpturenpark Waldfrieden Berta Fischer ArtJunk

Skulpturen

Skulpturenpark Waldfrieden

Eduardo Paolozzi

Info: Eduardo Paolozzi (1924–2005) war einer der eigenwilligsten und vielseitigsten britischen Künstler der Nachkriegszeit. In den 1940er Jahren trat er mit einer Serie von Collagen in Erscheinung, in denen er Bilder aus der Populärkultur und Werbung kombinierte. Unter dem Einfluss von Surrealismus und Dadaismus entwickelte er eine Bildsprache, mit der er die Entwicklung der britischen Pop-Art vorwegnahm. Dabei erkannte »er sehr früh in den Illustrationen der Massenkultur die Möglichkeit, eine neue Ästhetik entwickeln zu können, die sich von der tradierten absetzt, weil bewusst und provokativ minderes, außerkünstlerisches und mit Informationen besetztes Bildmaterial auf die Ebene der Kunst erhoben wird.« (Winfried Konnertz) Seine späteren kraftvollen Skulpturen und Drucke, die Paolozzis anhaltenden internationalen Erfolg begründeten, erforschen das Verhältnis von Mensch und Wissenschaft, suchen nach einer inhaltlichen und formalen Entsprechung zu den neuen Mythen der sich formierenden Massengesellschaft. (…)

Skulpturenpark Waldfrieden Eduardo Paolozzi ArtJunk

Inselführung mit Künstler*innen: Kulturraum Hombroich

Stiftung Insel Hombroich

Mechthild Hagemann, Doris Helbling, Hans-Willi Notthoff, Jens Stittgen (Künstler*innen)

Info: Jeden Samstag und Sonntag – außer Dezember, Januar und Februar – finden öffentliche Führungen im Kulturraum Hombroich statt. Die Künstler Mechthild Hagemann, Doris Helbling, Hans-Willi Notthoff und Jens Stittgen begleiten Hombroich seit den Anfängen. Damals waren sie Studenten an der Kunstakademie Düsseldorf, unter anderen bei Gotthard Graubner, heute reflektieren sie Hombroich im Rahmen der Führungen auf Grundlage ihres individuellen künstlerischen Schaffens. Beim Gang durch das Museum Insel Hombroich erfahren die Besucher Hintergründe zum Sammler und Gründer Karl-Heinrich Müller, zur Idee Kunst parallel zur Natur und zu den maßgeblich prägenden Künstlern Gotthard Graubner, Erwin Heerich und Anatol Herzfeld. (…) Kosten 7,50 € zzgl. Museumseintritt / Treffpunkt: Kassenhaus des Museums / zur Ticketbuchung →

Museum Insel Hombroich: Erwin Heerich, Turm, Architektur (begehbare Plastik), 1988, ArtJunk

Game-Session im NeuLand Gemeinschaftsgarten

Temporary Gallery

Eloïse Bonneviot & Anne de Boer

Info: All of the Critters ist ein Rollenspiel, das für den Gemeinschaftsgarten NeuLand konzipiert wurde. Es braucht zum Spielen keine Vorerfahrung. Teilnehmer*innen schlüpfen in die Haut eines Organismus, der im Garten wohnt, ihn besucht oder auf andere Weise mit ihm in Verbindung steht. Jede*r Spieler*in erhält eine Aufgabe, die er/sie lösen muss. Um das Projekt abzuschließen, bewegen sich die Teilnehmer*innen durch den Garten, um Token zu suchen. Alle gesammelten Spielkarten und gelösten Aufgaben können einer virtuellen Nachbildung von NeuLand hinzugefügt und aktiviert werden. Aktivierungen verändern die virtuelle Landschaft je nach den durchgeführten Aktionen. Der ideale Lebensraum der einen kann jedoch für die andere das komplette Gegenteil bedeuten. (…) Ort: NeuLand, Koblenzer Str. 13, 50968 Köln / Wir freuen uns über Unkostenbeiträge von 3–5 € / Anmeldung unter info@temporarygallery.de →

Temporary Gallery Eloïse Bonneviot und Anne de Boer ArtJunk

Öffentliche Führung: Roni Horn. Give Me Paradox or Give Me Death

Museum Ludwig

Roni Horn

Info: Give Me Paradox or Give Me Death ist eine umfangreiche Einzelausstellung der einflussreichen US-amerikanischen Künstlerin Roni Horn mit über einhundert Werken, die von den Anfängen ihrer künstlerischen Tätigkeit bis heute reichen. Thematische Schwerpunkte des Œuvres von Horn, die mit Skulptur, Fotografie, Zeichnung und Künstlerbüchern arbeitet, sind Identität, Veränderlichkeit und Unruhe. Der Titel der Ausstellung geht auf Patrick Henry, einen herausragenden Vertreter der amerikanischen Unabhängigkeitsbewegung im 18. Jahrhundert, zurück, der eine Rede mit den berühmten Worten beendete: Gebt mir Freiheit oder den Tod! Indem sie Freiheit durch Paradox ersetzt, verweist die Künstlerin auf ihre Vorliebe für die Kopplung zwei einander widersprechender Aussagen. Dieser für ihr Werk zentrale Aspekt findet auch Niederschlag in ihrer Verwendung von Dopplungen und Paaren. (…) Kosten 2 € / Teilnehmerzahl begrenzt / Treffpunkt: Kasse.

Museum Ludwig Roni Horn ArtJunk

Überblicksführung durch den Skulpturenpark

Skulpturenpark Waldfrieden

Georg Baselitz, Richard Deacon, Mischa Kuball, Heinz Mack, Joan Miró, Henry Moore, Wilhelm Mundt, Jaume Plensa, Ulrich Rückriem, Thomas Schütte u.a.

Info: Der Rund­gang bietet grund­legende Inform­ationen rund um den Skulpturen­park und ist insbe­sondere für Erst­besucher geeignet. Erfahren Sie im Rahmen der Über­blicks­führung Wissens­wertes zur Geschichte des Skulpturen­parks, der Kunst Tony Craggs, der Archi­tektur der Villa Wald­­frieden und unseren aktuellen Wechsel­aus­stel­lungen. (…) Kosten 5 € zzgl. Eintritt / Treffpunkt: Kassengebäude / Anmeldung unter +49 (0) 202-47 89 81 20 oder online →

Skulpturenpark Waldfrieden Wuppertal Parkanlage ArtJunk

Artist Talk mit Amiko Li: Soft Target

Künstlerhaus Dortmund

Amiko Li (Künstler), Ara Qiu (Kuratorin)

Info: Amiko Li (China/USA) präsentiert zum Ende der vierwöchigen Sommer Residency im Künslterhaus Dortmund die Einzelausstellung Soft Target. Ein Soft Target sind Personen, Objekte oder Orte, die ungeschützt und anfällig sind für Angriffe, etwa Militärschläge oder terroristische Anschläge. Amiko Li stellt die Frage, wer im Kunstkontext das Soft Target ist. Welche Attribute machen ein weiches Ziel aus? Vielleicht sind es echte Zuwendung, persönliche Geschichten, die Sprache des Alltags oder Aufrichtigkeit. Vielleicht ist es besser, sich hinter dem Panzer der Theorie oder Abstraktion zu verstecken; vielleicht verstecken sich manche Leute, weil ihre Geschichten einfach nicht so interessant sind. Die Ausstellung wird Amiko Lis erste Einzelpräsentation in Deutschland sein.

Künstlerhaus Dortmund Amiko Li ArtJunk

Performance: Polyphonic Breath

Lantz’scher Skulpturenpark

Lilli Lake begleitet von Flora Weber

Info: Luft materialisiert sich in Lilli Lakes installativem Hohlraum als unsichtbare verbindende Gespielin zwischen den menschlichen und mehr-als-menschlichen atmenden Körpern. Sie ist dasjenige Element, welches aufgrund seiner intrinsischen Transparenz leicht in Vergessenheit gerät. Die Luft wird zu einer erotischen Botin, sie trägt in sich das Leben, verteilt Sporen und Samen, befruchtet Böden, versorgt Pflanzen wie Wälder und prägt maßgeblich sämtliche Topologien (und vice versa). (…) Anschließend ab 19 Uhr: Picknick auf der Wiese vor der Villa, bringt Verpflegung und Decken mit / Treffpunkt: Vor der Villa, Lohauser Dorfstr. 51, 40474 Düsseldorf.

Lantz'scher Skulpturenpark Annie Sprinkle und Beth Stephens ArtJunk

wunderkammer

plan.d.

Sabine Effinger, Johanna K. Becker, Ulrike Donié, Melanie Wiora

plan d wunderkammer ArtJunk

Die heimlichen Mitbewohner – Fledermäuse in Düsseldorf mit Fledermaus NRW

Lantz’scher Skulpturenpark

Führung im Rahmen der aktuellen Ausstellung The Park as Lover

Info: Wer wohnt im Park, wenn wir die angelegten Pfade verlassen? Wer schläft im Bunker und zeigt sich erst in der Dämmerung? Judith Funk und Guido Hoehne haben im Jahr 2012 das ehrenamtliche Artenschutz Projekt Fledermaus NRW gegründet und helfen seitdem geschwächten und verletzten Fledermäusen. Mit ihren kurzweiligen und informativen Fledermaus-Führungen und -Vorträgen klären sie über die faszinierenden nächtlichen Flugkünstler auf. (…) Vorher ab 19 Uhr: Picknick auf der Wiese vor der Villa, bringt Verpflegung und Decken mit / Treffpunkt: Vor der Villa, Lohauser Dorfstr. 51, 40474 Düsseldorf.

Lantz'scher Skulpturenpark Katja Tönnissen ArtJunk

Barabend mit DJ-Set: Kaspar van de Water

Bilker Bunker

Kaspar van de Water

Info: Tribal, House, Dub. Ort: Schleuse Zwei im Bilker Bunker (1. UG).

Bilker Bunker Schleuse Zwei ArtJunk

Familientag: Sommer im Museum

Kunsthaus NRW Kornelimünster

Familientag mit Führungen & Workshops

Info: Das Kunsthaus lädt Besucher*innen jeden Alters zu einem kostenfreien Familientag ein! Ab 11:30 geht es in der offenen Werkstatt Botanical Farb-Lab unter der Leitung von Vera Berg & Margarethe Grad-Hamburg um den Prozess von der Pflanze bis zum Kunstwerk. Um 15 Uhr findet eine öffentliche Führung mit der Kunsthistorikerin Gabriele Teuteberg statt. Und während der gesamten Öffnungszeit (11–17 Uhr) gilt: auf eigene Faust durchs museum! Entlang der Briefkastenroute löst Ihr Rätsel und entdeckt mit dem geheimen Schlüssel Überraschungen! Der 28. Juli ist gleichzeitig der letzte Tag der spektakulären Ausstellung Wildfire des belgischen Künstlers David Claerbout – auch das ist ein Grund vorbeizuschauen.

Kunsthaus NRW Familientag ArtJunk

Öffentliche Führung: Katharina Grosse. Studio Paintings 1988–2023

Kunstmuseum Bonn

Katharina Grosse

Info: Mitglieder des ehrenamtlichen Arbeitskreises bieten thematische Rundgänge durch die Sammlung und Wechselausstellungen an. Ihre Freude an der bildenden Kunst möchten die ehrenamtlich Tätigen in Führungen und gemeinsamen Diskussionen an die Besucher*innen weitergeben. (…) Nur Museumseintritt / Teilnehmerzahl begrenzt.

Kunstmuseum Bonn Katharina Grosse ArtJunk

Dialogführung: Nicola Schrudde. […maris violacei…]

Museum Ratingen

Nicola Schrudde

Info: In der zweiten Jahreshälfte 2024 bespielt die Bildhauerin Nicola Schrudde mit einer Einzelpräsentation das Obergeschoss des Museums. Die Düsseldorfer Künstlerin (*1962) zeichnet sich durch ihre ortsspezifische Arbeit im Raum aus. Ihre Installationen sind raumgreifend und schließen die architektonischen Eigenschaften genauso ein wie das sich stets verändernde Licht. Nicola Schrudde interveniert mit farbig gefassten plastischen Formen aus Ton oder Terrakotta und setzt Metalle wie Kupfer und Aluminium ein. Oftmals kombiniert sie ihre abstrakten Formen mit Videoelementen, die inhaltliche Verbindungen herstellen. Die Arrangements sind von Naturphänomenen inspiriert und entwickeln durch ihre verfeinerte materielle Ästhetik eine intensive Wirkung. Nicola Schrudde studierte an der Kunstakademie Düsseldorf bei Klaus Rinke, dessen Meisterschülerin sie war. Geprägt von einer Reise nach Ägypten begann sie Mitte der 1980er-Jahre, den traditionellen Werkstoff Ton für ihre künstlerische Arbeit zu verwenden. (…)

Museum Ratingen Nicola Schrudde ArtJunk

Kuratorenführung: HONIG für Kunst und Gesellschaft

Kunstmuseum Villa Zanders

Prof. Dr. Hartmut Kraft (Kurator, Kunstmuseum Villa Zanders)

Info: Bienen haben die Menschen seit jeher fasziniert. Schon griechische und römische Philosophen wie Aristoteles oder Vergil haben über sie geschrieben. Auch in der zeitgenössischen Kunst finden sich Bienen und ihre Produkte wie Honig und Bienenwaben bei Joseph Beuys, Hede Bühl, Felix Droese, Michael Buthe, Timm Ulrichs und anderen Künstlerinnen und Künstlern wieder. Eine Auswahl ihrer Werke steht im Mittelpunkt der Kabinett-Ausstellung, die ab Samstag, 13. Juli, im Kunstmuseum Villa Zanders in Bergisch Gladbach zu sehen ist. Gezeigt werden Werke aus der Sammlung von Prof. Hartmut Kraft, Psychoanalytiker, Kunstsammler, Autor und Kurator der Kabinett-Ausstellung. Im Zentrum stehen Dokumente und Multiples von Joseph Beuys zur Honigpumpe am Arbeitsplatz (1977) und die neue Skulpturengruppe der Wabenköpfe (2015–2024) von Hede Bühl. Bislang kaum bekannte Bienenwabenobjekte von Timm Ulrichs, Herbert Zangs und Bjoern Noergaard sowie Papierarbeiten u.a. von Felix Droese, Michael Buthe und Rolf Iseli runden die Ausstellung ab. (…) Nur Museumseintritt / Anmeldung erforderlich →

Kunstmuseum Villa Zanders Joseph Beuys ArtJunk

Themenführung: Künstlerinnen – Ihre Themen, Techniken und Träume

Museum Ludwig

Dr. Inge Schaefer (Arbeitskreis Wallraf-Richartz-Museum / Museum Ludwig)

Info: Wir bitten um ihr Verständnis, dass bei großer Nachfrage unsere ordentlichen Mitglieder bevorzugt werden. (…) Teilnehmerzahl begrenzt / Treffpunkt: Infostand.

Museum Ludwig Thomas Bayrle et al ArtJunk

Öffentliche Führung: Magali Reus. Our Volumes

Museum Kurhaus Kleve

Magali Reus

Info: Zur großen Sommer-Ausstellung Magali Reus. Our Volumes (14. Juli – 10. Oktober 2024) findet jeden Sonntag um 11:30 Uhr eine öffentliche Führung statt. Dauer ca. 60 Min. / Treffpunkt: Museumsempfang.

Museum Kurhaus Kleve Magali Reus ArtJunk

Öffentliche Führung: Neuss 1474

Clemens Sels Museum Neuss

Im Rahmen der aktuellen Ausstellung Neuss 1474: Die Belagerung durch Karl den Kühnen

Info: Öffentliche Führungen zur Vertiefung ausgewählter Themen der aktuellen Ausstellung. (…) Kosten 4 € zzgl. Museumseintritt / Teilnehmerzahl begrenzt / Anmeldung erforderlich →

Clemens Sels Museum Neuss Neuss 1474 ArtJunk

Öffentliche Führung: Kunst im Quartier – Stadtmitte

Skulpturenmuseum Marl

Kunst im öffentlichen Raum

Info: Auch weiterhin finden jeden Sonntag um 11:30 Uhr kostenlose öffentliche Führungen zur Kunst im öffentlichen Raum in der Marler Stadtmitte statt. Vorbei am City-See, dem Rathaus und in den Friedenspark lassen sich spannende Details über die vielen Skulpturen im Stadtkern von Marl erfahren. Treffpunkt ist das Werk Non Violence (1995/99) von Carl Fredrik Reuterswärd am Creiler Platz. Anmeldung unter +49 (0) 2365-99 22 57 oder fuehrungen@marl.de → erforderlich.

Skulpturenmuseum Marl Kunst im Quartier Stadtmitte ArtJunk

Architekturführung: Die Häuser Lange und Esters von Ludwig Mies van der Rohe

Kunstmuseen Krefeld | Museen Haus Lange Haus Esters

Ludwig Mies van der Rohe

Info: Mies van der Rohes Meilensteine der modernen Architektur hautnah erleben. Fakten, Hintergründe und Geschichten rund um die Häuser und ihre Erbauer zum Greifen nahe. (…) Kosten 2 € zzgl. Museumseintritt / Anmeldung unter +49 (0) 2151-97 55 81 37 oder servicekunstmuseen@krefeld.de →

Kunstmuseen Krefeld Kaiser Wilhelm Museum Haus Lange Esters ArtJunk

DIE GROSSE Matinée: cybernetic chanticleer (performance)

KUNSTPALAST

hans w. koch (Künstler)

Info: An jedem Sonntag startet um 11:55 Uhr DIE GROSSE Matinée mit Performances und Künstler*innengesprächen. Im Kunstpalast, im NRW-Forum sowie im Ehrenhof findet auch 2024 wieder die größte von Künstler*innen für Künstler*innen organisierte Ausstellung in Deutschland statt. Skulpturen im Außenraum bilden eine visuelle Verknüpfung, eine Art verbindende Blickachse zwischen den beiden bekannten Düsseldorfer Kunstinstitutionen. Bereits seit 1902 bietet der Verein zur Veranstaltung von Kunstausstellungen e.V. mit der Organisation dieser Ausstellung eine einzigartige Plattform für den Austausch von Künstler*innen, Kunstinteressierten und Käufer*innen. Die Werke können von den Besuchenden ohne Beteiligung einer Galerie direkt vor Ort erworben werden. (…) Dieses Mal: Als Künstler beschäftigt sich hans w. koch am liebsten mit offensichtlichem, aber nicht-naheliegendem. Er betrachtet Kunst im allgemeinen als Ausformung von Gedanken in unterschiedlichen Materialien und favorisiert persönlich konzeptuelle Ansätze: Mehr Gedanke, weniger Material. Als Resultat können Partituren, Performances oder Installationen entstehen, aber auch Tagträume oder gar keine Ergebnisse.

NRW Forum Kunstpalast hans w. koch ArtJunk

Queerfeministischer Schreib-Workshop: »Welche Heilung für welche Erde?«

Kunsthalle Düsseldorf

Die Rheinische Sektion der Kompostistischen Internationale (Kollektiv von Künstler*innen, Forschenden & Wissenschaftler*innen)

Info: Das Forschungskollektiv Rheinische Sektion der Kompostistischen Internationalen lädt ein: Gemeinsam stellen wir uns der Frage der Ausstellung: Welche Heilung für welche Erde?. Was kann es bedeuten, von Heilung zu sprechen, und wie können diese unsicheren Zeiten bewohnt und gestaltet werden? Eine kreative und spekulative Schreibsession erkundet, was es heißen kann, auf einem beschädigten Planeten für mögliche Zukünfte Sorge zu tragen. Wir wagen spekulative Gedankenexperimente und diskutieren, für wen und inwiefern Heilung (nicht) möglich ist. (…) Nur Museumseintritt / Anmeldung unter bildung@kunsthalle-duesseldorf.de →

Kunsthalle Düsseldorf Slavs and Tatars ArtJunk

Öffentliche Führung: Schloss und Park

Museum Schloss Moyland

Außenführung Museum Schloss Moyland

Info: Schloss Moyland zählt zu den bedeutendsten neugotischen Schlossanlagen in Nordrhein-Westfalen. Die 700-jährige Schlossgeschichte und die Entwicklung der historischen Gartenanlage stehen im Mittelpunkt dieser Außenführung. (…) Kosten 4 € zzgl. Museumseintritt / 3 € ermäßigt / Teilnehmerzahl begrenzt.

Museum Schloss Moyland Kunst Führung ArtJunk

Sonderführung: Eduardo Paolozzi. Skulpturen

Skulpturenpark Waldfrieden

Eduardo Paolozzi

Info: Eduardo Paolozzi (1924–2005) war einer der eigenwilligsten und vielseitigsten britischen Künstler der Nachkriegszeit. In den 1940er Jahren trat er mit einer Serie von Collagen in Erscheinung, in denen er Bilder aus der Populärkultur und Werbung kombinierte. Unter dem Einfluss von Surrealismus und Dadaismus entwickelte er eine Bildsprache, mit der er die Entwicklung der britischen Pop-Art vorwegnahm. Dabei erkannte »er sehr früh in den Illustrationen der Massenkultur die Möglichkeit, eine neue Ästhetik entwickeln zu können, die sich von der tradierten absetzt, weil bewusst und provokativ minderes, außerkünstlerisches und mit Informationen besetztes Bildmaterial auf die Ebene der Kunst erhoben wird.« (Winfried Konnertz). (…) Kosten 5 € zzgl. Museumseintritt / Treffpunkt: Kassengebäude / Anmeldung online → oder unter mail@skulpturenpark-waldfrieden.de →

Skulpturenpark Waldfrieden Eduardo Paolozzi ArtJunk

Inselführung mit Künstler*innen: Kulturraum Hombroich

Stiftung Insel Hombroich

Mechthild Hagemann, Doris Helbling, Hans-Willi Notthoff, Jens Stittgen (Künstler*innen)

Info: Jeden Samstag und Sonntag – außer Dezember, Januar und Februar – finden öffentliche Führungen im Kulturraum Hombroich statt. Die Künstler Mechthild Hagemann, Doris Helbling, Hans-Willi Notthoff und Jens Stittgen begleiten Hombroich seit den Anfängen. Damals waren sie Studenten an der Kunstakademie Düsseldorf, unter anderen bei Gotthard Graubner, heute reflektieren sie Hombroich im Rahmen der Führungen auf Grundlage ihres individuellen künstlerischen Schaffens. Beim Gang durch das Museum Insel Hombroich erfahren die Besucher Hintergründe zum Sammler und Gründer Karl-Heinrich Müller, zur Idee Kunst parallel zur Natur und zu den maßgeblich prägenden Künstlern Gotthard Graubner, Erwin Heerich und Anatol Herzfeld. (…) Kosten 7,50 € zzgl. Museumseintritt / Treffpunkt: Kassenhaus des Museums / zur Ticketbuchung →

Museum Insel Hombroich: Erwin Heerich, Turm, Architektur (begehbare Plastik), 1988, ArtJunk

Sonderführung: Anthony Caro. Sculptures

Skulpturenpark Waldfrieden

Anthony Caro

Info: Im März 2024 wäre der britische Bildhauer Anthony Caro 100 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass präsentiert der Skulpturenpark Waldfrieden eine umfangreiche Werkauswahl dieses Vorreiters der abstrakten Skulptur. Im Rahmen der von Tony Cragg kuratierten Ausstellung werden elf Großskulpturen Anthony Caros aus verschiedenen Schaffensphasen gezeigt. Die Sonder­führung informiert über die Werke der Aus­stellung und stellt beim Rund­gang durch den Park Bezüge zu der Dauerausstellung im Außenbereich her. (…) Kosten 5 € zzgl. Museumseintritt / Treffpunkt: Kassengebäude / Anmeldung online → oder unter mail@skulpturenpark-waldfrieden.de →

Skulpturenpark Waldfrieden Anthony Caro ArtJunk

Öffentliche Führung: Heilung der Erde. 50 Jahre Deutsch-Mongolische Freundschaft

Kunsthalle Düsseldorf

Javkhlan Ariunbold, Ochirbold Ayurzana, Baatarzorig Batjargal, Munkhtsetseg Batmunkh, Joseph Beuys, Nomin Bold, Mariechen Danz, Otgonbayar Dashdorj, Unen Enkh, Gerelkhuu Ganbold, Melike Kara, Claudia Mann, Carmen Schaich, Slavs and Tatars, Thomas Stricker, Gan-Erdene Tsend, Julian Westermann, Tuguldur Yondonjamts

Info: Das umfangreiche Ausstellungsprojekt Heilung der Erde ist eine Kooperation zwischen der Kunsthalle Düsseldorf und dem Chinggis Khaan National Museum in Ulaanbaatar anlässlich 50 Jahre diplomatischer Beziehungen zwischen der Mongolei und Deutschland. Die Verbindung beider Länder besteht jedoch weit über diese 50 Jahre hinaus: Bereits 1926 wurden junge Mongol*innen zum Studium nach Deutschland gesandt. Heute noch wird Deutschland in der Mongolei als Drittnachbar bezeichnet; mehr als ein Prozent der mongolischen Bevölkerung spricht Deutsch. (…) Nur Museumseintritt.

Kunsthalle Düsseldorf Nomin Bold ArtJunk

Bienen-Sonntag

Kunstmuseum Villa Zanders

Programm zur aktuellen Ausstellung HONIG für Kunst und Gesellschaft

Info: In Kooperation mit dem Bergischen Museum für Bergbau, Handwerk und Gewerbe. Die Imkerinnen und Imker des Bienenzuchtvereins Bergisch Gladbach e.V. vermitteln allerlei Wissenswertes über das Bienenjahr und das Imker-Handwerk. Die eifrig summenden Museumsbienen und eine Schaubeute laden zur Beobachtung der intelligenten Tiere und zum Verweilen auf dem Museumsgelände ein. Im Oktober bereiten sich die Bienen auf die Winterruhe vor. (…) Kosten 3 € / 1,50 € ermäßigt / für Kinder im Vorschulalter frei / Ort: Museum für Bergbau, Handwerk und Gewerbe, Burggraben 19, 51429 Bergisch Gladbach.

Kunstmuseum Villa Zanders Hede Buehl ArtJunk

Ensemble hand werk: Im Wandel

Stiftung Insel Hombroich

Info: Das Labyrinth ist die größte begehbare Skulptur von Erwin Heerich. Nach mehr als dreijähriger Sanierung präsentiert sie sich seit Ende Juni energetisch saniert und in neuer Schönheit. Das eigens für das Gebäude entwickelte Glasdach schafft ein gleichmäßiges, warmes und einzigartiges Lichterlebnis. Bevor im Herbst die Sammlung mit Werken der europäischen Moderne, fernöstlicher Kunst und archäologischen Fundstücken wieder einzieht, ist das Labyrinth in seiner reinen skulpturalen Form zu erleben. Zusätzlich dient es als inspirierender Ort für kurze künstlerische Beiträge wie Performances, Musik, Soundinstallationen oder überraschende Präsentationen. Das Programm folgt bis Ende September dem Prinzip der überraschenden Begegnungen und ist tagesaktuell an der Kasse sowie auf dieser Seite zu erfahren.

Stiftung Insel Hombroich Labyrinth Erwin Heerich ArtJunk

Workshop: »Das Mikrobiom in uns« mit der Fermentiererin Eve Jazmati

Lantz’scher Skulpturenpark

Fermentationsworkshop im Rahmen der aktuellen Ausstellung The Park as Lover 

Info: Die Düsseldorferin Eve Jazmati untersucht über die Fermentation die Verbindung zwischen Essen, Kulturen und Menschen. Aufgrund ihrer vielfältigen Erfahrungen widmet  sich Eve nun der Erforschung verschiedener Fermentationsarten und den einzigartigen Geschmackserlebnissen, die sie ermöglichen. Als zertifizierte Fermentista teilt sie ihre  Begeisterung für die Fermentation mit der Gastronomieszene in Düsseldorf. Auf ihrem Instagram-Kanal Evesfermentationlab gewährt sie ihren Follower*innen einen liebevollen Einblick in ihre alltägliche Leidenschaft für die Fermentation und inspiriert sie mit spannenden Einblicken und Rezepten. (…) Treffpunkt: Haupteingang zum Park, Lohauser Dorfstr. 51, 40474 Düsseldorf.

Lantz'scher Skulpturenpark The Park as Lover ArtJunk

Game-Session im NeuLand Gemeinschaftsgarten

Temporary Gallery

Eloïse Bonneviot & Anne de Boer

Info: All of the Critters ist ein Rollenspiel, das für den Gemeinschaftsgarten NeuLand konzipiert wurde. Es braucht zum Spielen keine Vorerfahrung. Teilnehmer*innen schlüpfen in die Haut eines Organismus, der im Garten wohnt, ihn besucht oder auf andere Weise mit ihm in Verbindung steht. Jede*r Spieler*in erhält eine Aufgabe, die er/sie lösen muss. Um das Projekt abzuschließen, bewegen sich die Teilnehmer*innen durch den Garten, um Token zu suchen. Alle gesammelten Spielkarten und gelösten Aufgaben können einer virtuellen Nachbildung von NeuLand hinzugefügt und aktiviert werden. Aktivierungen verändern die virtuelle Landschaft je nach den durchgeführten Aktionen. Der ideale Lebensraum der einen kann jedoch für die andere das komplette Gegenteil bedeuten. (…) Ort: NeuLand, Koblenzer Str. 13, 50968 Köln / Wir freuen uns über Unkostenbeiträge von 3–5 € / Anmeldung unter info@temporarygallery.de →

Temporary Gallery Eloïse Bonneviot und Anne de Boer ArtJunk

Öffentliche Führung: »der die DADA. Unordnung der Geschlechter« / »Kiki Smith. Verwobene Welten« / »Kosmos Arp« 

Arp Museum Bahnhof Rolandseck

Gabrielle Buffet-Picabia, Sonia Delaunay, Marcel Duchamp, Suzanne Duchamp, Elsa von Freytag-Loringhoven, George Grosz, Marta Hegemann, John Heartfield, Emmy Hennings, Hannah Höch, Man Ray, Kurt Schwitters, Luise Straus-Ernst, Fritz Stuckenberg, Sophie Taeuber-Arp, Beatrice Wood u.a. / Kiki Smith / Sophie Taeuber-Arp, Hans Arp

Info: An jedem Sonntag nimmt Sie ein*e Kunsthistoriker*in mit auf eine Führung durch das Arp Museum Bahnhof Rolandseck. Hierbei besuchen Sie die aktuellen Ausstellungen und erfahren interessante Hintergründe und Details zur Geschichte und Architektur des Museums. (…) Kosten 5 € zzgl. Museumseintritt / Treffpunkt: Foyer / Anmeldung unter +49 (0) 2228-94 25 36 oder anmeldung@arpmuseum.org →

Arp Museum Bahnhof Rolandseck Kiki Smith ArtJunk

Öffentliche Führung: Archiv Peter Piller. Transferfenster

Kunstmuseum Gelsenkirchen

Peter Piller

Info: Im Fußballsommer 2024 kooperiert das Kunstmuseum Gelsenkirchen erstmals mit dem Schalke Museum. Auf Einladung des Kunstmuseums verbindet der Künstler Peter Piller (*1968) die beiden zentralen Orte der Stadtkultur und inszeniert Exponate der Museen, vor Ort entstandene Fotografien, sowie weitere Objekte rund um den lokalen Vereinsfußball zu einem vielschichtigen Ausstellungserlebnis. Seine umfangreichen Recherchen führten den fußballinteressierten Künstler unter anderem in das Schalke Museum und auf die Schalker Meile, wo an lokale Fußballtraditionen erinnert wird. Begegnungen mit bekannten Vereinsgrößen und anderen Menschen, die abseits des Medienrummels und der Kommerzialisierung des Fußballs ihre Liebe zu Schalke ausdrücken, fließen in das Projekt mit ein. Anhand von gesammeltem und eigenem Material erzählt Peter Piller mit der Ausstellung eine persönliche und mitunter kuriose Geschichte rund um die Vereins- und Fankultur des Ruhrgebietsfußballs.

Kunstmuseum Gelsenkirchen Peter Piller ArtJunk

Öffentliche Führung: Villa Kinderbunt

Kunstmuseum Gelsenkirchen

Gelsenkirchener Grundschulen stellen aus

Info: Zum ersten Mal in seiner Geschichte öffnet das Kunstmuseum Gelsenkirchen seine Ausstellungsräume für die kleinen Künstler*innen Gelsenkirchens. Aus 13 Stadtteilen sind Schüler*innen der Einladung des Museums gefolgt und verwandeln die Gründerzeitvilla 14 Wochen lang in die Villa Kinderbunt. Gemeinsam im Klassenverband wurde gebastelt, gemalt, fotografiert und programmiert. Von der gemeinsamen Ideenfindung über die Wahl der künstlerischen Mittel bis zur Umsetzung – alles lag in der Hand der Kinder. Die Ausstellung dreht sich um das Thema Meine Stadt – Mein Lieblingsort. Die Werke laden zu einer Entdeckungsreise durch ein buntes Gelsenkirchen ein und spiegeln die vom individuellen Erleben gespeisten Vorstellungen und Projektionen auf die eigene Stadt. Neugier und Interesse an Kunst zu wecken, Kreativität und Begeisterung nachhaltig zu fördern und nicht zuletzt Kinder bei der Gestaltung des Museums aktiv einzubinden, sind zentrale Anliegen der Bildungsarbeit des Kunstmuseum Gelsenkirchen. Villa Kinderbunt ist eine Kooperation zwischen dem Kunstmuseum Gelsenkirchen und der Norten Stiftung.

Kunstmuseum Gelsenkirchen Villa Kinderbunt ArtJunk

Superhelden-Familienführung: Amazing Superbugs

Clemens Sels Museum Neuss

Spider-Man, Ant-Man, Killer Moth & Co.

Info: Mit den Familienführungen möchten wir insbesondere den kleinen Besucher*innen und Ihren Eltern eine spannende Reise in die Welt der Comics und ihrer Superhelden und -heldinnen ermöglichen. Dazu haben wir die Führung auf Kinder zugeschnitten und einen kleinen aktiven Bastelpart ergänzt. Ort: Feld-Haus – Museum für Populäre Druckgrafik / Kosten 4 € / Teilnehmerzahl begrenzt / Anmeldung erforderlich →

Clemens Sels Museum Neuss Amazing Superbugs ArtJunk

Öffentliche Führung: Sammlung – Alles Kunst?!

KUNSTPALAST

Giovanni Battista Beinaschi, Ludolph Büsinck, Günter Fruhtrunk, Bernard Rancillac, Gerhard Richter, Peter Paul Rubens u.a.

Info: Von Rubens über Richter bis zu Rasierapparaten: Der Kunstpalast vereint fast alle künstlerischen Gattungen und eine Vielzahl von Epochen. Lernen Sie in diesem 90minütigen Rundgang die Vielfalt unserer Sammlung kennen, es werden ausgewählte Werke, Inhalte und Konzepte vorgestellt. (…) Kosten 7 € zzgl. Museumseintritt.

Kunstpalast Günter Fruhtrunk ArtJunk

Öffentliche Führung: Der rote Faden – Follow the Thread

KIT – Kunst im Tunnel

Viki Berg, Erik Mikaia, Hyunjin Kim, Sofía Magdits Espinoza

Info: Die Ausstellung, kuratiert von Jessica Gilles, der wissenschaftlichen Volontärin des KIT, bringt vier internationale künstlerische Positionen zusammen, die sich auf unterschiedlichste Art und Weise mit den materiellen und ornamentalen Dimensionen des Textilen auseinandersetzen. Ausgangspunkt ist bei allen vier Künstler*innen die Zusammenführung von verschiedenen Arbeitsmethoden mit dem Textilen in der zeitgenössischen Kunst. Dabei liegt der Fokus auf der materiellen Beschaffenheit und der Formensprache der Werke, die aus Natur, Kultur und Tradition geschöpft werden. Gezeigt werden Werke, die teils raumspezifisch für die besondere Tunnelarchitektur des KIT entworfen wurden. Einige der eingeladenen Künstler*innen arbeiten zusätzlich performativ. (…) Nur Museumseintritt / Teilnehmerzahl begrenzt.

KIT Kunst im Tunnel Hyunjin Kim ArtJunk

Öffentliche Führung: Mike Kelley. Ghost and Spirit

K21 Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen

Mike Kelley

Info: Das Werk von Mike Kelley (1954 Detroit – 2012 Los Angeles) ist experimentell, opulent und irritierend – und es gilt als eines der einflussreichsten seit den späten 1970er-Jahren. Die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen zeigt im K21 eine umfassende Retrospektive, die in Zusammenarbeit mit Tate Modern, London, der Pinault Collection, Paris, und dem Moderna Museet, Stockholm entstand. (…) Kosten 3 € / Anmeldung erforderlich →

Kunstsammlung NRW K21 Mike Kelley ArtJunk

Öffentliche Führung: HIER UND JETZT im Museum Ludwig. Und gestern und morgen

Museum Ludwig

Atelier le balto, Chargesheimer, Tacita Dean, Detroit Publishing Company, Gustave Le Gray, Charles Marville, NASA, Yoko Ono, Gerhard Richter, Alfred Stieglitz, Arthur Vianna de Lima, Gustav Völkerling u.a.

Info: Mit der Auss­tel­lungs­rei­he HI­ER UND JET­ZT stellt das Mu­se­um Lud­wig regelmäßig die ei­gene Ar­beit auf den Prüf­s­tand und hin­ter­fragt die üblichen und ge­woh­n­ten Struk­turen des Auss­tel­lungs­machens. Das neue Pro­jekt der Rei­he verknüpft das Hi­er und Jet­zt mit dem Gestern und Mor­gen. Wir richt­en den Blick auf den Grund und Bo­den, auf dem das Mu­se­um ste­ht, um von hi­er aus zurück und in die Zukunft zu schauen. Die Auss­tel­lung fin­d­et in- und außer­halb des Mu­se­ums­ge­bäudes statt und verbin­det zeit­genös­sische und his­torische Kunst, Ge­olo­gie, Den­dro­lo­gie, Archäo­lo­gie sowie Land­schaft­sar­chitek­tur des Ate­li­er le bal­to aus Ber­lin. (…) Kosten 2 € / Teilnehmerzahl begrenzt / Treffpunkt: Kasse.

Museum Ludwig atelier le balto ArtJunk

Öffentliche Führung: Ulrike Müller. Monument To My Paper Body

Ludwig Forum Aachen

Ulrike Müller – mit Carla Accardi, Laurie Anderson, Belkis Ayón, Lygia Clark, Donna Dennis, Nancy Graves, Alex Hay, Alfred Jensen, Bertram Jesdinsky, Jasper Johns, Imi Knoebel, Christopher Knowles, Svetlana Kopystiansky, Gary Kuehn, Sol LeWitt, Lee Lozano, Piero Manzoni, Rune Mields, Klaus Paier, Margit Palme, Judy Pfaff, Robert Rauschenberg, Dorothea Rockburne, Miriam Schapiro, Stefan Wewerka, Peter Young, Fahr El-Nissa Zeid u.a.

Info: Öffentliche Führung durch die aktuelle Ausstellung Ulrike Müller. Monument To My Paper Body. (…) Kosten 2 € zzgl. Museumseintritt / Treffpunkt: Museumskasse.

Ludwig Forum Aachen Ulrike Mueller ArtJunk

Sonntagsführung

MKM Museum Küppersmühle für Moderne Kunst

Überblicksführung durch das Museum

Info: Jeden Sonntag findet um 15 Uhr eine Überblicksführung durch das Haus mit Einblicken in die Sammlung und die aktuelle Wechselausstellung statt. Eine Voranmeldung kann nicht vorgenommen werden. (…) Nur Museumseintritt / Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre frei.

MKM Museum Kuppersmühle Tour Herzog de Meuron ArtJunk

Öffentliche Führung: »David Claerbout. wildfire (meditation on fire)« / »intervention: fehlstellen« / »are you sure you want to delete this?«

Kunsthaus NRW Kornelimünster

Gabriele Teuteberg (Kunsthistorikerin)

Info: Jeden letzten Sonntag im Monat bieten wir Ihnen um 15 Uhr eine kostenfreie Führung durch unsere aktuellen Ausstellungen im Kunsthaus NRW in Aachen-Kornelimünster. Unsere Kunsthistorikerin Gabriele Teuteberg führt Sie dabei etwa 60 Minuten durch Sammlungspräsentation, Wechselausstellung oder Skulpturengarten des Kunsthauses. Die Teilnahme ist auf maximal 25 Personen beschränkt, eine Anmeldung ist nicht nötig, wir treffen uns im Foyer.

Kunsthaus NRW Sammlungspräsentation ArtJunk

Themenführung: Second Nature

Skulpturenpark Waldfrieden

Ausgewählte Exponate des Skulpturenparks

Info: Von April bis September laden wir an jedem zweiten Freitag im Monat ab 16 Uhr zum Parkgespräch ein. In Begleitung einer Moderatorin erkunden die Teilnehmer*innen die Ausstellungen des Parks und tauschen sich über ausgewählte Kunstwerke und die damit verbundenen Themen intensiv aus. Das Format bietet Gelegenheit, in lockerer Atmosphäre über Kunst ins Gespräch zu kommen, Fragen zu stellen und den Blick zu schärfen. Zum Aus­klang erwartet die Teil­nehmer*innen ein kosten­freies Getränk (Kaffee oder Schorle) im Café Podest. Kosten 6 € zzgl. Eintritt / Treffpunkt: Kassengebäude / Anmeldung unter +49 (0) 202-47 89 81 20 oder online →

Skulpturenpark Waldfrieden Wuppertal Tony Cragg Tour ArtJunk

Öffentliche Führung: Kunst im Quartier – Hüls-Süd

Skulpturenmuseum Marl

Kunst im öffentlichen Raum

Info: Mit dem temporären Umzug des Museums in die Georg-Herwegh-Str. 67 freut sich das Museum auf eine ganz neue Nachbarschaft! Um diese gemeinsam zu erkunden und spannende Infos zu den Skulpturen sowie der Geschichte und Architektur von Marl-Hüls zu sammeln, bietet das Skulpturenmuseum regelmäßig kostenlose öffentliche Führungen an. Hierfür treffen wir uns jeden Sonntag um 15:30 Uhr im temporären Museum in der Georg-Herwegh-Straße. Anmeldung unter +49 (0) 2365-99 22 57 oder fuehrungen@marl.de → erforderlich.

Skulpturenmuseum Marl Kunst im Quartier Hüls-Süd ArtJunk

Öffentliche Führung: Niklas Goldbach. The Paradise Machine

HMKV Hartware MedienKunstVerein

Niklas Goldbach

Info: Architektur als Paradiesmaschine – darum geht es in Niklas Goldbachs erster großer Übersichtsausstellung in Deutschland. In seinen Arbeiten spielt die ambivalente Wechselbeziehung zwischen Utopie und Dystopie stets eine zentrale Rolle. So nimmt uns zum Beispiel Into the Paradise Machine (2022) mit in die künstlichen Paradiese der Center Parcs, einer Kette von Ferienparks in verschiedenen europäischen Ländern. Kombiniert werden die Videoaufnahmen mit Tagebucheinträgen des niederländischen Center Parcs-Architekten Jaap Bakema, die 1943 in dem deutschen Deportationslager Royallieu-Compiègne in Nordfrankreich entstanden sind. Auch die vom Künstler entwickelte Ausstellungsarchitektur ist inspiriert von der Architektur der Center Parcs. An den Innenwänden der Bungalows wird die Fotoserie Permanent Daylight (seit 2013) präsentiert, die verschiedene utopische/dystopische Architekturen weltweit zeigt. (…) Dauer: ca. 45 Minuten / Eintritt frei / ohne Anmeldung / Treffpunkt: Eingang der Ausstellung.

HMKV Hartware MedienKunstVerein Niklas Goldbach ArtJunk
© VG Bild-Kunst Bonn, 2024

Öffentliche Führung: Forthcoming. Spekulationen im urbanen Raum

K21 Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen

Anusha Alamgir, Hannah Darabi, Guerreiro do Divino Amor, Walid Raad, Hedda Roman, Hito Steyerl, Liam Young, Tobias Zielony

Info: Neun zeitgenössische Künstler*innen reagieren auf Umbrüche im städtischen Raum. Die Ausstellung führt nach Beirut und Dhaka, nach Los Angeles, Berlin, Brasilia und Neapel. Filminstallationen, Videos, Fotografien und Bücher beschäftigen sich mit Verlust und Zerstörung, Erinnerung und Wiederaufbau. Es geht um die Stadt als Austragungsort von Zukunftsfragen, mit denen kontinuierlich neue Möglichkeiten gemeinschaftlichen Lebens verhandelt werden. Das Bevorstehende – forthcoming – wird zum Moment der Spekulation über Zerfall, Erneuerung und Spuren des Vergangenen in dem, was gerade erst entsteht. (…) Kosten 3 € / Anmeldung erforderlich →

Kunstsammlung NRW K21 Liam Young ArtJunk

Öffentliche Führung: Die Sammlung K20

K20 Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen

Kader Attia, Francis Bacon, Alberto Giacometti, Ernst Ludwig Kirchner, Henri Matisse, Emil Nolde, Pablo Picasso u.a.

Info: Sammlungsführung durch die Präsentation im K20. (…) Nur Museumseintritt / Anmeldung erforderlich →

Kunstsammlung NRW K20 Jackson Pollock ArtJunk

Camilla Wills im Gespräch: It is light

Bonner Kunstverein

Fatima Hellberg (Direktorin, Bonner Kunstverein), Camilla Wills (Künstlerin)

Info: Fatima Hellberg und Camilla Wills im Gespräch. Über die Collage – ein historisches Medium für Dinge, die nicht zusammenpassen – das Verlegen von Büchern, Autor*innenschaften, Beziehungen zu Autorität und wie diese aussehen können. Camilla Wills ist Künstlerin und mit Eleanor Ivory Weber Begründerin von Divided Publishing, das seit 2019 Texte, die in akademischen und künstlerischen Kreisen festzustecken scheinen, in Form von Taschenbüchern an eine größere Leser*innenschaft bringt. Das Gespräch beginnt in der Ausstellung It is light mit Camilla Wills und Ada Frände, Blalla W. Hallmann, James T. Hong, Julia Heyward, Udo Lefin, Rachel Reupke und Bernard Szajner und wird im Haus-Rucker-Co Pavillon und Garten des Bonner Kunstvereins fortgesetzt. Sie sind herzlich eingeladen, sich uns zu einem informellen Abendessen und Treffen anzuschließen, um das Gespräch und den Abend gemeinsam fortzusetzen. Da die Plätze begrenzt sind, bitten wir um eine Anmeldung bis zum 25. Juli an kontakt@bonner-kunstverein.de →

Bonner Kunstverein Camilla Wills ArtJunk