ArtJunk
No. 48—2021

Arp Museum Bahnhof Rolandseck

Arp Museum Bahnhof Rolandseck Remagen ArtJunk

Hans-Arp-Allee 1
53424 Remagen

Di–So: 11–18 Uhr
Feiertags: 11–18 Uhr

T +49 (0) 2228-94 25 16

F +49 (0) 2228-94 25 21

E

www.arpmuseum.org →

Facebook →

Instagram →

Exhibitions

Kunstkammer Rau: In Form!

Skulptur und Plastik bis 1900

Info: Was macht klassische Bildhauerei aus? 59 in der Kunstkammer versammelte Bildwerke der Sammlung Rau für UNICEF veranschaulichen Facetten der historischen Entwicklung von Skulptur und Plastik vom Mittelalter bis zur Moderne. Mittelalterliche Skulptur steht oft in engem Dialog mit der sie umgebenden Kirchenarchitektur. Konzentriert-meditativ verkörpert sie klare religiöse Botschaften. In der Renaissance erst erobern plastische Bildwerke auch den privaten Raum. In strenger klassischer Pose aber voller Erzähldrang besetzen sie die Kunstkammern der Humanisten. In Gärten und Innenräumen barocker Schlösser tummeln sich schließlich spielerisch und lustvoll steinerne antike Götter. Auf starke, bewegende Gefühle setzt die religiöse Barock-Skulptur der Gegenreformation. Erschreckend drastisch führt sie die Martyrien der Heiligen vor, schildert lebensnah Maria als leidende Mutter. In Zeiten großer Glaubenskriege und Krisen will Skulptur anrühren, berühren, Sinn geben.

Arp Museum Bahnhof Rolandseck Remagen Kunstkammer Rau ArtJunk

Corpus

Stella Hamberg

Info: Stella Hamberg (*1975, lebt und arbeitet in Berlin und Brandenburg) gehört zu den spannendsten und vielversprechendsten Bildhauerinnen ihrer Generation. Selbstbewusst und ohne Scheu knüpft sie an bildhauerische Traditionen an, entwickelt aber ihre eigene skulpturale und zupackende Handschrift im Zusammenspiel von Antike, Mittelalter und Moderne. Im Zentrum ihres Schaffens steht das Ringen mit der zeitgenössischen Darstellbarkeit der menschlichen Figur und ihren formalen wie existentiellen Fragestellungen. (…)

Arp Museum Bahnhof Rolandseck Remagen Stella Hamberg ArtJunk

Bettina Pousttchi. Fluidity

Bettina Pousttchi

Info: Bettina Pousttchis international mit großem Erfolg präsentierten Arbeiten bewegen sich an der Schnittstelle von Skulptur, Architektur und Fotografie. Als Auftaktausstellung im Themenjahr 2022 Wegweiserinnen folgen wir ihren vielfältigen Hinweisen, wohin wir uns auf der Suche nach Orientierung wenden sollen. In der Ausstellung werden Skulpturen, Reliefs und Installationen aus den letzten 8 Jahren gezeigt, wobei der Titel Fluidity auf die wandelbare, fließende Form ihrer Werke verweist. Allzu vertrautes Stadtmobiliar wie Baumschutzbügel, Straßenpfosten oder Leitplanken deformiert sie mechanisch, beschichtet sie mit Farbe oder poliert sie auf Hochglanz. Derart transformiert erhalten die vorgefundenen Objekte eine innovative und häufig dynamische Ästhetik. Zu Gruppen arrangiert werden aus den abstrakten Formen wie etwa den Squeezers oder den Vertical Highways Figuren, die miteinander kommunizieren und interagieren.

Arp Museum Bahnhof Rolandseck Remagen Bettina Pousttchi ArtJunk

Events

Kuratorinnenführung »Kunstkammer Rau: In Form! Skulptur und Plastik bis 1900«

So — 5. Dezember 2021 13:00 Uhr

Mit Dr. Susanne Blöcker (Kuratorin, Arp Museum Bahnhof Rolandseck)

Info: Teilnehmer*innenzahl begrenzt / Treffpunkt: Foyer an der Kasse / Kosten 15 € zzgl. Museumseintritt / Anmeldung unter +49 (0) 222-894 25 36 oder anmeldung@arpmuseum.org →

Arp Museum Bahnhof Rolandseck Remagen Kunstkammer Rau ArtJunk

Bettina Pousttchi. Fluidity

So — 19. Dezember 2021 11:00 Uhr

Bettina Pousttchi

Info: Bettina Pousttchis international mit großem Erfolg präsentierten Arbeiten bewegen sich an der Schnittstelle von Skulptur, Architektur und Fotografie. Als Auftaktausstellung im Themenjahr 2022 Wegweiserinnenfolgen wir ihren vielfältigen Hinweisen, wohin wir uns auf der Suche nach Orientierung wenden sollen. In der Ausstellung werden Skulpturen, Reliefs und Installationen aus den letzten 8 Jahren gezeigt, wobei der Titel Fluidity auf die wandelbare, fließende Form ihrer Werke verweist. Allzu vertrautes Stadtmobiliar wie Baumschutzbügel, Straßenpfosten oder Leitplanken deformiert sie mechanisch, beschichtet sie mit Farbe oder poliert sie auf Hochglanz. Derart transformiert erhalten die vorgefundenen Objekte eine innovative und häufig dynamische Ästhetik. Zu Gruppen arrangiert werden aus den abstrakten Formen wie etwa den Squeezers oder den Vertical Highways Figuren, die miteinander kommunizieren und interagieren. Die digitale Eröffnung wird auf dem Museumsblog → und den Social-Media-Kanälen des Museums stattfinden: Facebook → / Instagram → / Twitter →

Arp Museum Bahnhof Rolandseck Remagen Bettina Pousttchi ArtJunk

Dialogführung: Der entschleunigte Blick nach vorn – Richard Meier

Do — 6. Januar 2022 17:00—19:30 Uhr

Dr. Nicole Birnfeld (Kunsthistorikerin), Olaf Mextorf (Kunsthistoriker)

Info: Auf Sie wartet eine kurze Einführung in unseren Ausstellungsräumen – mit Bezug zu dem Neubau von Richard Meier (Architekt) – bevor wir mit Ihnen in ein offenes Gespräch in unserem arp labor starten. Die Kunsthistorikerin Dr. Nicole Birnfeld und der Kunsthistoriker Olaf Mextorf begleiten Sie fachkundig bei dieser intensiven Annäherung an die Kunst und laden Sie ein, das vielfältige Ausstellungsprogramm des Arp Museums Bahnhof Rolandseck gemeinsam zu erkunden. Treffpunkt: Foyer an der Kasse / Kosten: 21,50 € (inkl. Museumseintritt) / Anmeldung unter +49 (0) 228-36 50 76 oder der-entschleunigte-blick.de →

Arp Museum Bahnhof Rolandseck ArtJunk

Benefizführung zur Architektur des Arp Museums Bahnhofs Rolandseck

Sa — 22. Januar 2022 11:30 Uhr

Nicole Schmidt (Pädagogin der Kunstvermittlung, Arp Museum Bahnhof Rolandseck)

Info: Die Flutkatastrophe in unserer direkten Nachbarschaft hat uns sehr betroffen gemacht. Zur Unterstützung der Menschen vor Ort führen wir eine Reihe von Benefizführungen in den unterschiedlichen Ausstellungen durch. Die Führungen werden von unseren Kuratorinnen, unserem Direktor und den Mitarbeiterinnen der Kunstvermittlung sowie der Presseabteilung durchgeführt. An diesem Termin führt Sie unsere Pädagogin der Kunstvermittlung Nicole Schmidt durch das Arp Museum Bahnhof Rolandseck. Nicole Schmidt ist von erstem Beruf Bauzeichnerin für den Hochbau und wird Ihnen die Architektur des Arp Museums und des Bahnhofs Rolandseck in dieser Führung näher bringen. Sie zahlen den Eintritt an der Museumskasse und für die Führung zahlen Sie was Sie möchten. Dieser Betrag wird von uns direkt ins Ahrtal gespendet. Max. 15 Teilnehmer*innen / Anmeldung unter anmeldung@arpmuseum.org → oder +49 (0) 2228-94 25 36.

Arp Museum Bahnhof Rolandseck ArtJunk