ArtJunk
No. 09—2024

Stephan Berg (Intendant, Kurator der Ausstellung, Kunstmuseum Bonn)

Info: Führung zur Finissage der Ausstellung Günter Fruhtrunk. Retrospektive 1952–1982. (…) Nur Museumseintritt.

Kunstmuseum Bonn Guenter Fruhtunk ArtJunk

Tanja Mosblech & Andrea Radermacher-Mennicken / Veronika Eberhart

Info: Alle sind herzlich eingeladen zur Finissage der Ausstellungen Tanja Mosblech & Andrea Radermacher-Mennicken. Hyperbild und Veronika Eberhart. Garten sprengen in Anwesenheit der Künstlerinnen. (…) 15 Uhr: Direktorenführung / IKOB-Direktor Frank-Thorsten Moll führt am letzten Tag der Ausstellungen durch das Museum. Während des Rundgangs entdecken Sie die Ausstellungen als Ganzes und lernen einzelne Werke vertieft kennen. Zudem erhalten Sie einen Einblick in unser kommendes Programm / 16 Uhr: Buchpräsentation Garten sprengen / Wir freuen uns, die neu erschienene Publikation zur Ausstellung von Veronika Eberhart vorzustellen. Herausgegeben vom Verlag Spector Books, mit Texten von Veronika Eberhart, Brenda Guesnet, Ian F. Svenonius und Kevin Vennemann. Es findet ein informelles Gespräch statt zwischen der Künstlerin Veronika Eberhart und IKOB-Kuratorin Brenda Guesnet, mit Musikeinlagen.

IKOB Museum fuer Zeitgenoessische Kunst Tanja Mosblech Andrea Radermacher-Mennicken ArtJunk

Nikolas Müller

Info: Nikolas Müller hat nach einem Designstudium in Trier lange als 3D-Designer gearbeitet, bevor er an der Kölner KHM bei Johannes Wohnseifer das Studium der Freien Kunst aufnahm, das er 2023 abschloss. In seinen Aquarellen und Leinwandbildern verwandeln sich die animierten Computerwelten in eine hochemotionale, freie Malerei, die der Fragilität und Sensibilität dieser körperbasierten Technik alles abverlangt und sie in eine neue, so anrührende wie packende Bildsprache überführt. Wasser ist ein wichtiges Element in der Aquarellmalerei, und tatsächlich zeichnet Nikolas Müller seine fließenden Formen zunächst in farblosen Wasserlinien auf das Papier, bevor er sie mit Farbe füllt und dadurch quasi zum Leben erweckt. Die flüssige Bewegung des weichen und spitz zulaufenden Aquarellpinsels erlaubt eine überaus flexible Linienführung zwischen feinstem Gespinst und flächiger Ausbreitung, so dass die Formen wie beiläufig unter der Hand zu entstehen scheinen und das Blatt allmählich mit einem duftigen Geflecht aus Figuren und Arabesken überziehen. (…) Finissage in Anwesenheit des Künstlers.

kjubh Kunstverein e.V. Nikolas Mueller ArtJunk

Anita Hachmann (Kuratorin, Clemens Sels Museum Neuss), Dominik Stollwerck (Lebensmittelunternehmen Stollwerck GmbH)

Info: Im Gespräch mit der Kuratorin Anita Hachmann gewährt Dominik Stollwerck spannende Einblicke in die Geschichte der Firma Stollwerck, deren Schokolade und die faszinierende Welt der Sammelbilder. (…) Ort: Feld-Haus – Museum für Populäre Druckgrafik / Kosten 4 € / Teilnehmerzahl begrenzt / Anmeldung erforderlich →

Clemens Sels Museum Neuss Wagner Sammelbild ArtJunk

George Minne, Léon Spilliaert

Info: Zum Abschluss unserer Sonderausstellung Gewagte Visionen bietet sich ein letztes Mal die Möglichkeit, in einer Führung die Welt des belgischen Fin de Siècle zu erkunden. Schnell anmelden und Plätze sichern! (…) Kosten 4 € zzgl. Museumseintritt / Anmeldung erforderlich →

Clemens Sels Museum Neuss Léon Spilliaert ArtJunk

Michael Kleine

Info: Anlässlich der Einzelausstellung von Michael Kleine im Bonner Kunstverein reflektiert der Schriftsteller und Kritiker Bruce Hainley die Ausstellung und setzt sich mit ihrer zeitbasierten und körperlich intensiven Choreografie auseinander. Diese Woche ist die letzte Woche der Ausstellung, und wir laden Sie am Sonntag, den 25. Februar, um 14 Uhr herzlich ein, an einem Gespräch und einem Gang durch die Ausstellung Michael Kleine, in der Blumenhalle mit dem Künstler teilzunehmen.

Bonner Kunstverein Michael Kleine ArtJunk

Inken Boje, Jana Maneva Cuposka, Ljupka Deleva, Marija Micova Gacova, Utta Hagen, Anette C. Halm, Annette Hiller, Andrea Isa, Petra Jovanovska, Elizabeta Kostadinovska, Heike Ludewig, Jana Lulovska, Simone Lukas, Katharina Mayer, Irena Paskali, Sonja Tintelnot, Mikica Trujkanovic

Produzentengalerie plan d east meets west ArtJunk

Rolf Rose

Info: Nicht vielen Malerinnen oder Malern ist eine derart lange Schaffenszeit gegeben wie Rolf Rose (*1933 in Halberstadt), der auf weit mehr als 60 Jahre künstlerischer Arbeit zurückblicken kann. Das Kunstmuseum richtet den Blick auf ein Werk, das über Jahre im Umfeld des Radical Painting und der Farbmalerei angesiedelt war. Lange Zeit baute Rolf Rose seine Bilder polychrom in Schichten auf, was zur Empfindung einer frappierenden Farbtiefe führte. Er experimentierte mit Malgründen, Pigmenten, Wachs und Grafit. Stets geht es ihm um die Farbe als Material, das er mit unterschiedlichsten Werkzeugen bearbeitet. Parallel zur Arbeit auf Leinwand, Holz oder Aluminium schuf er in all den Jahrzehnten auch unzählige Arbeiten mit Acryl, Grafit oder Aquarell auf Papier; außerdem entstanden dutzende Skizzenbücher. In einem gestrafften Überblick wird die Kontinuität dieses Künstlers von den 1970er-Jahren bis hin zu den farblich expressiven Äußerungen des aktuellen Spätwerks gezeigt. (…) Nur Museumseintritt / 14 Uhr: Öffentliche Führung mit Dr. Petra Oelschlägel / 15 Uhr: Das Plaisance Trio spielt zeitgenössische Werke der Kölner Komponisten Stefan Thomas und Slawomir Olszamowski sowie Werke der Moderne, des Barock und der Klassik / mit Filine Precht (Flöte), Irina Mahlmann (Flöte) und Jacques Neureuther (Cello).

Kunstmuseum Villa Zanders Rolf Rose ArtJunk

Nacho™

Info: Nacho is a graphic designer and multidisciplinary artist based in Barcelona. His work, situated at the intersection of design, sound, and technology, oscillates between the digital and physical realms, generating unpredictable expressions through experimentation. His practice seeks a delicate balance between generative processes and intuitive creation, continually exploring new ways to recompose the elements he works with. Exo-grains embodies a journey of exploration where sound becomes the genesis. Using granular synthesis as the starting point, the artwork translates the intricacies of this technique into an experimental visualization. Viewers are invited into an encounter with the unknown, guided by the intention to evoke a sense of traveling to a digital realm, bridging the gap between the tangible and the intangible. Location: Pool Board, Lindenstr. 77, 47798 Krefeld.

Rauch Offspace Nacho ArtJunk

Gergana Panayotova & Ruzha Yordanova, Janin Radermacher & Gisoo Kim, Ana Sous & Amber Lalieu, Carlo Vallender & Jan Wenzler

Info: Vier neue Künstler*innen haben im letzten Jahr ein Atelier im Atelierhaus Aachen bezogen. 4 HOSTS 4 GUESTS bietet ihnen eine Plattform sich gemeinsam mit ihren Gäst*innen vorzustellen. Das Bekenntnis zu einer weiteren, fremden künstlerischen Position erlaubt uns Einblicke in das Kunstverständnis der Gastgeber*innen; es spiegelt ihre Neugier, ihren künstlerischen Standpunkt. Der direkte Vergleich, die Konfrontation und das Spiel der Kunstwerke untereinander verheißen spannende neue Bezüge. So erweitert sich das Verständnis für die Positionen der Künstler*innen wie auch für Prozesse kreativen Arbeitens und Vernetzens. Ziel ist es, ihre individuellen künstlerischen Positionen und Ausdrucksweisen zu zeigen und Einblicke in ihre aktuellen Schaffensprozesse zu geben. Durch die Einladung von jeweils einer weiteren Position pro Host wird ein facettenreicher Dialog zwischen verschiedenen künstlerischen Positionen ermöglicht. Das Ziel ist es, die Vielfalt und Diversität der zeitgenössischen Kunst zu fördern und den interdisziplinären Austausch zwischen den Künstler*innen zu stimulieren.

Atelierhaus Aachen Four Hosts Four Guests ArtJunk