ArtJunk
No. 09—2024

Ernst-Wilhelm Händler (Unternehmer, Schriftsteller)

Info: In Ernst-Wilhelm Händlers Der absolute Feind erhält ein Schriftsteller einen ungewöhnlichen Auftrag: Er soll über den erfolgsgewöhnten Berliner Galeristen Georg Voigtländer schreiben und herausfinden, warum dieser nach fünfjährigem Aufenthalt in einer kalifornischen Psychiatrie Galerist geworden ist. Er begleitet ihn auf Kunstmessen in Hong Kong und New York und reist zur Kunstbiennale nach Venedig. In diesem Roman steht die zeitgenössische Kunst im Zentrum: Händler sagt nicht, was Kunst ist, sondern zeigt, wie Kunst geschieht, im Zusammenspiel von Künstlerinnen und Künstlern, Galeristinnen und Galeristen, Sammlerinnen und Sammlern. Es ist ein Buch aus dem Innern der Kunst – der kühle Bericht aus ihrem heißen Herzen. (…) Kosten 5 € / Treffpunkt: Forum.

Von der Heydt Museum Ernst Wilhelm Haendler ArtJunk

Simon Persson – kuratiert von Studierenden der Kunstakademie Düsseldorf (Klasse Rita McBride)

Info: Simon Persson, ein schwedischer Schulfotograf, der zum Bildenden Künstler wurde, erzählt eine Geschichte darüber, wie die Begierde nach finanziellen und kulturellen Schätzen den Nährboden für einen Meisterfälscher bereite. Als zwei Ereignisse zusammenfallen – das Dampfschiff S/S Per Brahe 1918 sinkt auf den Meeresgrund und ein Mann verkauft seine aus Stanniol hergestellten Trolle – entwickelt sich eine generationenübergreifende Suche nach Rache. (…) In engl. Sprache.

Filmwerkstatt Duesseldorf Simon Persson ArtJunk

Frank Schablewski (Schriftsteller)

Info: Zur Ausstellung Heinz Kreutz – Schwarz-Weiß und in Farbe rezitiert der Schriftsteller Frank Schablewski verschiedene Vorträge und Beiträge aus Heinz Kreutz Buch Farbe ist Wolke und Stein, indem die Aspekte seiner Malerei beschrieben werden. Wie Abstraktion und Farbordnung für Heinz Kreutz zusammengehören, wird Frank Schablewski in der Ausstellung in den Worten des Malers spiegeln. Dazu werden auch die Bedeutung der Farben in verschiedenen Sprachen reflektiert, um der Dimension der Abstraktion ein erzählerisches Moment zu verleihen, wie es der Titel dieser Veranstaltung anklingen lässt. Es geht um Ansichten des Lichts, die Symbole der Sonne. Schönheit ist aufregend und anregend in der Kunst. Sie ist vielfältig, ihre Variationen weitläufig, ihre Freiheit grenzenlos. In diesem Sinne heißen Sie die Veranstalter herzlich willkommen. (…) Kosten 13 € inkl. Museumseintritt / zur Ticketbuchung →

MKM Museum Kueppersmuehle fuer Moderne Kunst Frank Schablewski ArtJunk

Julia Jost (Autorin, Theaterregisseurin), Ralph Schuster (Künstler)

Info: Wir laden ein zu einer Buchpräsentation, Lesung und anschließendem Gespräch mit Julia Jost und Ralph Schuster anlässlich der Veröffentlichung ihrer ersten Zusammenarbeit. In Plants, erschienen bei grass publishers, verbinden sich die sprachliche Welt der Autorin mit der Bildwelt des Künstlers. Mit je unterschiedlichen Mitteln werden Begriffspaare wie Identität und Fiktion oder Wahrnehmung und Wunsch spielerisch gedeutet und in Bezug auf ihre gesellschaftlichen Bedeutungen befragt. Julia Jost liest ihren Prosatext und anschließend gibt es die Gelegenheit, das Buch genauer anzuschauen und zu besprechen. Julia Jost, geboren in Kärnten, Österreich, studierte Philosophie, Bildhauerei und Theaterregie. Sie lebt in Wien und Berlin. Im Februar erscheint ihr Debütroman Wo der spitzeste Zahn der Karawanken in den Himmel hinauf fletscht bei Suhrkamp. Ralph Schuster, in Freiburg im Breisgau geboren, studierte Freie Kunst bei Walter Dahn in Braunschweig und lebt in Brüssel und Köln.

Temporary Gallery Ralph Schuster ArtJunk

Museum live erleben mit der SWK AG und der Sparkasse Krefeld

Info: Die Kunst nimmt es mit dem Alltag auf. Die Schaufenster der Warenhäuser werden zu den Ausstellungsräumen der Gegenwart, Alltagsdinge werden stylisch. Karl Ernst Osthaus propagiert die ästhetische Qualität gewöhnlicher Dinge. Auf ganz andere Weise gilt das auch für Kunstströmungen der 1950er bis 1970er Jahre, indem gebrauchte Dinge durch Sammeln (Joseph Cornell, Daniel Spoerri), Verpacken (Christo & Jean Claude) oder durch öffentliche Aktionen wie bei Joseph Beuys kunstwürdig werden. Das alles erleben wir beim KIP im März in Kurzführungen in der Sammlung und in der Ausstellung Die Große Verführung. Der Schauspieler Helmut Wenderoth rezitiert Karl Ernst Osthaus und die Querflötistin Pia Marei Hauser spielt zu Kunstwerken der Nachkriegsmoderne.

Kunstmuseen Krefeld KunstImPuls ArtJunk

Stefan Schleue (Schauspieler, Landestheater Neuss)

Info: Begeben Sie sich mit uns nach einer Kurzführung durch die Ausstellung in die Welt der symbolistischen Literatur, wo Worte zu Bildern werden und die Grenzen zwischen Realität und Traum verschwimmen. Stefan Schleue, Schauspieler am Landestheater Neuss, wird Sie durch die subtilen Schönheiten und tiefgründigen Symbole dieser literarischen Ära führen. Lassen Sie sich – umgeben von den kühnen Visionen der beiden belgischen Symbolisten George Minne und Léon Spilliaert – von den Meisterwerken der Literatur verzaubern. Ein Abend voller Poesie, Mystik und Geheimnis erwartet Sie – seien Sie dabei, wenn Literatur und Kunst auf einzigartige Weise verschmelzen. (…) Kosten 5 € zzgl. Museumseintritt / Teilnehmerzahl begrenzt / Anmeldung erforderlich →

Clemens Sels Museum Neuss Stefan Schleue ArtJunk

Jakob Schwerdtfeger

Info: Jakob Schwerdtfeger, der Erfinder der Kunstcomedy, liest aus seinem neuen Buch Ich sehe was, was Du nicht siehst, und das ist Kunst. Kunst ist crazy: Dalí ging mit einem Ameisenbären Gassi. Da Vincis größtes Werk wurde eine Zielscheibe für Bogenschützen. Und Frida Kahlos Kunst bekommt im Flugzeug einen eigenen Sitzplatz. Voller Leidenschaft streift Jakob Schwerdtfeger durch die Geschichte der Kunst, bespricht die Highlights und stellt seine eigene Lieblingsausstellung zusammen. Er kennt die spannendsten Stories hinter den Werken, erzählt unglaubliche Anekdoten aus dem Museum und bietet ohne Ende Funfacts und Partywissen. (…) Zum Hörerlebnis ein Kunsterlebnis buchen: mit dem Kombiticket 5 € zzgl. 16 € / 12 € erm. Eintritt besuchen Sie den neuen Kunstpalast und die aktuellen Ausstellungen und genießen im Anschluss Jakob Schwerdtfegers Leseshow / Tickets für die Leseshow ohne Ausstellungsbesuch gibt es für 8 € an der Abendkasse / 18:30 Uhr: Einlass.

Kunstpalast Jakob Schwerdtfeger ArtJunk

Ludger Kazmierczak (Journalist)

Info: Seit über fünf Jahren lockt das Veranstaltungsformat der Winterlesungen von Mitte Januar bis Mitte Februar Literaturfreunde und Sinnsucher aller Couleur ins Museum Kurhaus Kleve. Unter einem jährlich wechselnden Motto stellen dabei Persönlichkeiten des kulturellen Lebens in Kleve ihre Auswahl im Wechsel von Rezitation, erläuterndem Kommentar und kunstgeschichtlicher Visualisierung einem interessierten Publikum vor. Dadurch prägt der individuelle Zugriff der Vortragenden den jeweiligen Abend ebenso wie die ausgewählten Stoffe der Weltliteratur. Im Jahr 2024 soll es unter dem Titel Lebensbücher um Literatur gehen, die in verschiedenen Phasen des Daseins die Vortragenden immer wieder beschäftigt hat, die sie mehrfach und vielleicht auch mit divergierenden Einsichten gelesen haben. Kurzum: um lebensprägende Begleiter.

Museum Kurhaus Kleve Ansicht ArtJunk

Oliver Locker-Grütjen (Präsident, Hochschule Rhein-Waal)

Info: Seit über fünf Jahren lockt das Veranstaltungsformat der Winterlesungen von Mitte Januar bis Mitte Februar Literaturfreunde und Sinnsucher aller Couleur ins Museum Kurhaus Kleve. Unter einem jährlich wechselnden Motto stellen dabei Persönlichkeiten des kulturellen Lebens in Kleve ihre Auswahl im Wechsel von Rezitation, erläuterndem Kommentar und kunstgeschichtlicher Visualisierung einem interessierten Publikum vor. Dadurch prägt der individuelle Zugriff der Vortragenden den jeweiligen Abend ebenso wie die ausgewählten Stoffe der Weltliteratur. Im Jahr 2024 soll es unter dem Titel Lebensbücher um Literatur gehen, die in verschiedenen Phasen des Daseins die Vortragenden immer wieder beschäftigt hat, die sie mehrfach und vielleicht auch mit divergierenden Einsichten gelesen haben. Kurzum: um lebensprägende Begleiter.

Museum Kurhaus Kleve Ansicht ArtJunk

Hubert Wanders (Geschäftsführer, Freundeskreis Museum Kurhaus und Koekkoek-Haus Kleve e.V.)

Info: Seit über fünf Jahren lockt das Veranstaltungsformat der Winterlesungen von Mitte Januar bis Mitte Februar Literaturfreunde und Sinnsucher aller Couleur ins Museum Kurhaus Kleve. Unter einem jährlich wechselnden Motto stellen dabei Persönlichkeiten des kulturellen Lebens in Kleve ihre Auswahl im Wechsel von Rezitation, erläuterndem Kommentar und kunstgeschichtlicher Visualisierung einem interessierten Publikum vor. Dadurch prägt der individuelle Zugriff der Vortragenden den jeweiligen Abend ebenso wie die ausgewählten Stoffe der Weltliteratur. Im Jahr 2024 soll es unter dem Titel Lebensbücher um Literatur gehen, die in verschiedenen Phasen des Daseins die Vortragenden immer wieder beschäftigt hat, die sie mehrfach und vielleicht auch mit divergierenden Einsichten gelesen haben. Kurzum: um lebensprägende Begleiter.

Museum Kurhaus Kleve Ansicht ArtJunk