ArtJunk
No. 30—2024

Info: Das Labyrinth ist die größte begehbare Skulptur von Erwin Heerich. Nach mehr als dreijähriger Sanierung präsentiert sie sich seit Ende Juni energetisch saniert und in neuer Schönheit. Das eigens für das Gebäude entwickelte Glasdach schafft ein gleichmäßiges, warmes und einzigartiges Lichterlebnis. Bevor im Herbst die Sammlung mit Werken der europäischen Moderne, fernöstlicher Kunst und archäologischen Fundstücken wieder einzieht, ist das Labyrinth in seiner reinen skulpturalen Form zu erleben. Zusätzlich dient es als inspirierender Ort für kurze künstlerische Beiträge wie Performances, Musik, Soundinstallationen oder überraschende Präsentationen. Das Programm folgt bis Ende September dem Prinzip der überraschenden Begegnungen und ist tagesaktuell an der Kasse sowie auf dieser Seite zu erfahren.

Stiftung Insel Hombroich Labyrinth Erwin Heerich ArtJunk

Programm zum Langen Donnerstag

Info: Was ist Identität für dich? Dieser Frage gehen wir zusammen mit euch am Langen Donnerstag im August nach und stellen dafür die Kunst von Roni Horn in den Mittelpunkt! In ihren Arbeiten lädt uns die Künstlerin dazu ein, nach der eigenen Identität zu suchen. Roni Horn ist dabei der Auffassung, dass Identität fließend und reaktiv ist und wir von der Welt um uns herum verändert werden. Freut euch auf eine performative Performance von JJ Smith die mit Körpern stille Post spielt und danach fragt wie wir uns orientieren, wenn das wir wandelbar ist und sich keiner festen Zuschreibung unterordnen lässt. Außerdem gibt es queere Beats von dj giyu und Tegnah. (…) 19 Uhr: Rinse. Repeat. Eine partizipative Performance by JJ Smith in der Roni Horn-Ausstellung / 19:30 Uhr: Queere Beats von dj giyu und Tegnah / Eintritt 7 € ab 17 Uhr / Kölner*innen frei.

Museum Ludwig Langer Donnerstag ArtJunk

Johannes Wald

Info: Für die Kunst-Station Sankt Peter hat der Künstler Johannes Wald eine figürliche bildhauerische Arbeit konzipiert, die den Titel B.O.D.Y. trägt. Das sinnlich erfahrbare Werk besteht aus unterschiedlichen in Gips gegossenen Körperfragmenten, die über den gesamten Kirchenraum verteilt installiert sind. Die Fragmente selbst sind grobe Lebendabformungen echter Körperteile, Abdrücke anatomischer Modelle innerer Organe und Stücke von Gipskopien antiker Skulpturen. Die einzelnen Teile bilden in ihrer Summe einen nahezu kompletten Körper. Im Gegensatz zur klassischen Bildhauerei, bei der es eine scharfe Trennung zwischen dem Objekt und dem umgebenden Raum gibt, und man einen klaren, zentrischen Blick auf das Werk hat, muss man bei der Betrachtung von B.O.D.Y. anders vorgehen. (…) Zur Eröffnung sprechen P. Stephan Kessler SJ und Renate Goldmann / Orgelimprovisation von Michael Veltman.

Info: Endlich wieder sommerliches BBQ-Flair auf der PONG Terrasse im wunderschönen Ehrenhof. Diesen Sommer laden wir euch am 10. August 2024 von 15 bis 22 Uhr zu einem entspannten BBQ vor der imposanten Kulisse des Ehrenhofs mit Blick auf die Tonhalle und den Hofgarten ein. Bei uns bekommt ihr wieder frische Sommersalate und delikate Grillspezialitäten. Sounds aus Soul, Funk und Old School Hip Hop sorgen für den passenden Soundtrack und popkulturelles Flair. Also holt die Picknickdecken raus und genießt ein gemütliches BBQ mit chilligen Beats! Wir freuen uns auf euch!

NRW Forum Beats and BBQ ArtJunk

Kaspar van de Water

Info: Tribal, House, Dub. Ort: Schleuse Zwei im Bilker Bunker (1. UG).

Bilker Bunker Schleuse Zwei ArtJunk

Voltmar (Minimood Rec.)

Info: Dark-Disco, Neo-Italo, Vampire-Dance. Ort: Schleuse Zwei im Bilker Bunker (1. UG).

Bilker Bunker Schleuse Zwei ArtJunk

Moritz Inhoven

Info: Downtempo, Balearic, Obskur. Ort: Schleuse Zwei im Bilker Bunker (1. UG).

Bilker Bunker Schleuse Zwei ArtJunk

Intimo

Info: Electronica, Dub, Leftfield. Ort: Schleuse Zwei im Bilker Bunker (1. UG).

Bilker Bunker Schleuse Zwei ArtJunk

Lou Ferrand, Kat Kitay, Günseli Yalcinkaya

Info: Sommerfest mit Lesungen von Lou Ferrand, Kat Kitay, Günseli Yalcinkaya aus der Publikation anlässlich der Ausstellung Digital Diaries. Die Julia Stoschek Foundation freut sich, die Veröffentlichung von Digital Diaries anzukündigen. Die Publikation erscheint zur Ausstellung Digital Diaries, die von Line Ajan kuratiert wurde und noch bis zum 2. Februar 2025 in der Julia Stoschek Foundation Düsseldorf zu sehen ist. Digital Diaries versammelt 16 Videos, Fotografien und Mixed-Media- bzw. Videoskulpturen von Künstler*innen verschiedener Generationen. Sie gibt einen Einblick in die formale, konzeptuelle und politische Weiterentwicklung feministischer Traditionen des Videotagebuchs oder digital geführter Tagebuchpraxen. In der Ausstellung sind Arbeiten von Alex Ayed, Sophie Calle und Greg Shephard, Sophie Gogl, Kristin Lucas, Sarah Lucas, Rindon Johnson, Jota Mombaça, Ken Okiishi, Hannah Perry, Frances Stark, Martine Syms, Wolfgang Tillmans, Tromarama sowie Hannah Wilke vertreten. Zum Sommerfest wird der Reader zum Sonderpreis von 22 € erhältlich sein. (…) Musik von Jan Schulte / Drinks und Food Truck.

JSF Julia Stoschek Foundation Summer Party ArtJunk

Programm zur aktuellen Ausstellung Roni Horn. Give Me Paradox or Give Me Death

Info: Unter dem Titel Give Me Paradox or Give Me Death zeigt das Museum Ludwig noch bis zum 11. August in einer umfangreichen Einzelausstellung die Kunst Roni Horns. Als eine Art Weiterentwicklung der berühmten Worte des Freiheitskämpfers Patrick Henry Give me Liberty, or give me Death! betont Roni Horn so ihre Affinität für alles Paradoxe. Dafür verarbeitet sie in ihren Werken dualistische Konzepte, erzählt von Kontinuitäten und spielt mit Widersprüchlichkeiten, die den Status quo in Frage stellen. Was das genau bedeutet, möchten wir mit euch bei unserem nächsten Kunstspäti am gemeinsam herausfinden. Inspiriert durch die großartigen Exponate der Ausstellung könnt ihr euch neben dem abwechslungsreiches Führungsprogramm auch auf geführte Meditationen, eine Silent Discussion und andere Sonderaktionen im Foyer freuen. Bei einem kühlen Getränk könnt ihr so neue Kontakte knüpfen oder auf alte Bekannte treffen – für den passend Beat sorgt ein*e DJ. (…) Kosten 12 € / 5 € ermäßigt / Mitglieder der freunde sind kostenfrei / zu den VVK-Tickets →

Museum Ludwig Roni Horn ArtJunk