ArtJunk
No. 48—2022

Respektraum im Kunstmuseum Bonn

Info: Der im unteren Foyer des Kunstmuseums eingerichtete Respektraum lädt zu Gedanken und Debatten über Grundwerte und deren Herleitung ein. Er ist ein Schutzraum zum Nachdenken und ein Ort für respektvolle Gespräche. Die hier stattfindenden Diskussionen sollen ergebnisoffen und nicht belehrend oder moralisierend sein. Besucher*innen können sich inspirieren lassen, sich schriftlich äußern, mit anderen in einen Austausch treten oder an angeleiteten Diskussionsveranstaltungen teilnehmen. Anmeldung unter info@respektraum.org →

Kunstmuseum Bonn Respektraum ArtJunk

Programm zum KPMG-Kunstabend

Info: Wir möchten Sie sehr herzlich zu unserem KPMG-Kunstabend am 7. Dezember 2022 in die Kunstsammlung einladen. Bei freiem Eintritt haben Sie die Gelegenheit von 16 bis 22 Uhr die Ausstellungen Der Mucha – Ein Anfangsverdacht im K20 und K21 und die Mondrian-Ausstellung im K20 zu besuchen. Unsere aktuellen Sammlungspräsentationen sind ebenfalls geöffnet. So können Sie beispielsweise im K21 das Gefühl erleben, nur von den Strömen der Winde getragen um die Welt zu fliegen. Das Open Source VR-Set von Tomás Saraceno macht es möglich: AEROCENE: FREE THE AIR. Orbit-s For a Post-Fossil Fuel Era (2022) simuliert das Fliegen ganz ohne fossile Brennstoffe, Emissionen, Solarpanels oder Lithiumbatterien. 18 & 19 Uhr: Themenführungen zu den Ausstellungs- oder Sammlungspräsentationen von K20 und K21 / Anmeldung vor Ort möglich / 20–22 Uhr: Vortrag von Beat Wismer, ehemaliger Direktor des Kunstpalast Düsseldorf. Who’s afraid of Red, Yellow and Blue: Mondrians Erbe im K20.

Kunstsammlung NRW K20 K21 Mondrian Mucha ArtJunk

Museum live erleben mit Stadtwerke AG (SWK) und Sparkasse Krefeld

Info: Die Ausstellung ON AIR will mit allen Sinnen erlebt werden. Klänge werden plastisch, Oberflächen fühlbar und die gesamte Umgebung wird zum Erfahrungsraum. In speziellen Geräusch-Rallyes und interaktiven Führungen entdecken wir die Ausstellung spielerisch, Workshops laden zu Klangbasteleien ein und eindringliche musikalische Rhythmen fordern uns selbst zur Bewegung heraus. Museum live erleben, so lautet das Motto unserer beliebten Veranstaltungsreihe KunstImPuls an jedem ersten Donnerstag im Monat, möglich gemacht durch die Unterstützung der Stadtwerke Krefeld AG (SWK) und der Sparkasse Krefeld. Erleben Sie spannende Führungen, kreative Workshops, Live-Musik und mehr, das alles bei freiem Eintritt.

Kunstmuseen Krefeld KunstImPuls ArtJunk

Klaas Kuitenbrouwer & Wietske Nutma (Het Nieuwe Instituut, Rotterdam), Marianne Ramsay-Sonneck & Georg Reinhardt (Club Real), Paula Erstmann (Künstlerin)

Info: Einen ganzen Tag lang erforscht die Temporary Gallery verschiedene Zugänge zu den Rechten der Natur an sich selbst und der politischen Teilhabe von mehr-als-menschlichen Lebewesen. 11–13 Uhr: Workshop Zoöp Teil I. Mapping the site – Welche Lebewesen bewohnen den Ort? / 13–14 Uhr: Mittagessen von & mit Paula Erstmann / 14–17:30 Uhr: Workshop Zoöp Teil II. Diskussion und Rollenspiel – wie lassen sich die Interessen aller Entitäten institutionell berücksichtigen? / 17:30–18 Uhr: Kaffeepause / 18–19 Uhr: Lecture Performance Club Real Jenseits der Natur – Ökosysteme als Organismendemokratien / 19–20 Uhr: Input Rechte der Natur: Input aus juristischer Perspektive / Abschlussdiskussion mit Klaas Kuitenbrouwer, Wietske Nutma & Club Real / ab 20 Uhr: Dinner und Drinks von & mit Paula Erstmann / die Veranstaltungen können einzeln besucht werden / alternierend auf Englisch und Deutsch / Anmeldung für den Workshop bis zum 8. Dezember 2022 (bitte Lebensmittelallergien angeben) unter ns@temporarygallery.org →

Temporary Gallery Workshop Rechte von Ökosystemen ArtJunk

Programm zum Langen Donnerstag

Info: Das achte Projekt der Ausstellungsreihe HIER UND JETZT im Museum Ludwig befasst sich mit Positionen aus Lateinamerika. Am Langen Donnerstag im Dezember möchten wir mit unseren Besucher*innen direkt in Dialog treten: Welche Werke in der Sammlung gilt es kritisch zu hinterfragen? Welche Werke lateinamerikanischer Positionen befinden sich in der Sammlung? Wo sind antikoloniale Eingriffe nötig? In welchen Arbeiten deuten sie sich bereits an? Im Austausch mit unseren Studierenden der Kunst:Dialoge und während unseres Ton Workshops in der Museumswerkstatt können und sollen diese Fragen diskutiert und sinnlich erfahrbar gemacht werden. Einen tanzbaren Zugang zur Thematik bietet ein Musik-Act. Programm 18–21 Uhr: Tonworkshop in der Ausstellung HIER UND JETZT / Kunst:Dialoge in der Sammlung mit Fokus auf die Ausstellung HIER UND JETZT / 19 Uhr: Es war einmal in Brasilien – Lesung mit Paula Macedo Weiss / 20–22 Uhr: Musik / Eintritt 7 € ab 17 Uhr / Kölner*innen frei.

Museum Ludwig Hier und Jetzt Antikoloniale Eingriffe ArtJunk

Programm zum Linklaters-Thementag

Info: Linklaters-Thementag für die ganze Familie anlässlich der Ausstellung Der Mucha – Ein Anfangsverdacht. Einen ganzen Tag lang Workshops, Führungen und Aktionen für Klein und Groß. Programm 11–17 Uhr: Im Karton. Auf dem Karton. Um den Karton herum. Offene Workshops für Kinder und Erwachsene in den Studios und auf der Piazza / 11:30–12:30 Uhr: Mit der Eisenbahn durch den Tunnel. Führung für Familien / 12:30–13:30 Uhr: Gesammeltes aus dem Leben des Künstlers. Führung für Kinder ab 5 Jahren / 12:30–13:30 Uhr: Schaukästen der Erinnerung. Führung für Erwachsene / 15–16:30 Uhr: Roller, Fahrrad, Eisenbahn. Führung für Kinder ab 5 Jahren / 15–16 Uhr: Die Ausstellung Der Mucha – Ein Anfangsverdacht. Führung für Erwachsene / 16–17 Uhr: Ein Schrank für den Ball. Führung für Kinder / 16–17 Uhr: Die Ausstellung Der Mucha – Ein Anfangsverdacht. Kuratorenführung für Erwachsene.

Kunstsammlung NRW K20 K21 Reinhard Mucha ArtJunk

Respektraum im Kunstmuseum Bonn

Info: Der im unteren Foyer des Kunstmuseums eingerichtete Respektraum lädt zu Gedanken und Debatten über Grundwerte und deren Herleitung ein. Er ist ein Schutzraum zum Nachdenken und ein Ort für respektvolle Gespräche. Die hier stattfindenden Diskussionen sollen ergebnissoffen, aber nicht belehrend oder moralisierend sein. Besucher*innen können sich inspirieren lassen, sich schriftlich äußern, mit anderen in einen Austausch treten oder an angeleiteten Diskussionsveranstaltungen teilnehmen. Im Anschluss an die Eröffnung und Begrüßung findet ein offener Respektraum statt, zudem alle Gäste herzlich zur Teilnahme eingeladen sind.

Kunstmuseum Bonn Respektraum ArtJunk

Programm zum 125-jährigen Jubiläum des Kaiser Wilhelm Museum

Info: 125 Jahre KWM: Für die Abendöffnung KunstImPuls, die jeden Monat von den Stadtwerken Krefeld und der Sparkasse Krefeld möglich gemacht wird, ist das Jubiläum ein wunderbarer Anlass zum Feiern. Wir freuen uns auf einen kurzweiligen Abend der Kontraste, wo spätbarocke Orgelklänge auf zeitgenössischen Jazz treffen und Führungen von der Kaiserstatue über Andy Warhol bis zu heutigen Stadtgeschichten reichen. Programm 17–21 Uhr: Jubiläumstouren. Kaiser, Kunst, Contemporary / 17, 18:30 & 20 Uhr: Happy Birthday-Workshop. Jubiläumskarten gestalten und drucken mit der Künstlerin Bettina Kohrs / 17:30, 18:30 & 19:30 Uhr:
Orgelmusik. Bernd Liffers, Kirchenmusiker, spielt auf der Teschemacher-Orgel im KWM / 18 Uhr: Blickwechsel. Gespräch zum integrativen Fotoprojekt im Studio 2 / Kreativlabor / 19 & 20 Uhr: Jazz im K+. TÖPP WERNI HENGST / Dom’s Catering im K+: Cocktails & more.

Kunstmuseen Krefeld KunstImPuls ArtJunk

Programm zum Spardatag

Info: Die Stiftung Kunst, Kultur und Soziales der Sparda-Bank West lädt gemeinsam mit den Kunstmuseen Krefeld zu einem bunten Familientag rund um den Sammlungssatelliten #8. Shannon Bool trifft Otto Eckmann ein. Auf unterhaltsame Weise können Besucher*innen aller Altersstufen den Dialog zwischen dem Jugendstilkünstler und -gestalter Otto Eckmann, auf dessen Entwurf zum Beispiel das erste Logo des Kaiser Wilhelm Museums zurückgeht, und der zeitgenössischen Künstlerin Shannon Bool entdecken. Programm 11–15 Uhr: It’s me – create your own logo! Grafik-Cutter-Workshop / 11–15 Uhr: Eulenspiegel, Wunderwesen. Tiermalworkshop für Kinder / 11–16 Uhr: Was hat das Mannequin am Schuh? Rätselrallye zu Bool und Eckmann / 11:30, 14:30 & 15:30 Uhr: Ornamental bis digital. Dialogführungen / 12:30 Uhr: Mit Otto Eckmann baden gehen. Vortrag zu Eckmanns Fliesen aus dem alten Krefelder Stadtbad. Mit freischwimmer e.V. / 13–17 Uhr: LichtKunstBox, fotografische Porträts der Besucher*innen mit Rainer Moll / 13:30 & 15:30 Uhr: Laterne oh Laterne. Interaktive Familienführung / Snacks, Kaffee, Drinks und kleine Speisen von Dom’s Catering.

Kunstmuseen Krefeld Shannon Bool Otto Eckmann ArtJunk

Düsseltal / Flingern Nord / Flingern Süd

Info: Nach und nach laden wir Bewohner*innen ausgewählter Stadtteile in den Kunstpalast ein. Wir möchten Nachbarschaften stärken und Menschen zusammenbringen, unabhängig von ihrem Alter, Geschlecht oder Herkunft und damit einen positiven Beitrag zur Stärkung des Zusammenhaltes und der Kommunikation leisten. Die Besucher*innen können Ausstellungen besuchen, mit der Familie an Workshops teilnehmen, Live-Musik hören und untereinander ins Gespräch kommen. Der Abend ist für die eingeladenen Stadtteile kostenlos. Dieses Mal heißen wir Besucher*innen aus Düsseltal, Flingern Nord und Flingern Süd willkommen. Wir freuen uns auf euch! Anmeldung erforderlich →

Kunstpalast Düsseldorf Dein Kunstpalast Stadtteile ArtJunk