ArtJunk
No. 37—2021

Nikola Dietrich (Direktorin, Kölnischer Kunstverein)

Info: Führung durch die Ausstellung Guilty Curtain durch das Team des Kölnischen Kunstvereins. Guilty Curtain ist eine ortsspezifische Installation, die für den historischen Raum des Kölnischen Kunstvereins konzipiert wurde und im Rahmen des Gedenkjahres 1.700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland gezeigt wird. Einritt frei / zur Anmeldung →

Kölnischer Kunstverein Guilty Curtain ArtJunk

Kölnischer Kunstverein

Info: Unter diesem Motto findet am 12. September 2021 der bundesweite Tag des offenen Denkmals statt. In Köln ist zudem das Gedenkjahr 1.700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland Anlass für zahlreiche Führungen, die verdeutlichen, dass die Geschichte Kölns vielfältig von jüdischen Bürger*innen mitgestaltet wurde und wird. Seit 1993 gibt es den Tag des offenen Denkmals, der von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz koordiniert wird. Der Kölnische Kunstverein, der im denkmalgeschützen Bau Die Brücke von Wilhelm Riphahn untergebracht ist, wird an beiden Tagen seine Ausstellungsräume geöffnet haben. Zu sehen ist die Ausstellung Guilty Curtain. Der Eintritt ist am Samstag und Sonntag frei.

Kölnischer Kunstverein Köln ArtJunk

Info: Am 12. September ist Tag des offenen Denkmals und Familientag in der Kunsthalle, präsentiert von den Stadtwerken Düsseldorf. Wir begrüßen Sie den ganzen Tag bei freiem Eintritt und widmen dem Familientag das Thema Architektur.

13:30–14:30 Uhr: Führung durch die Kunsthalle mit Schwerpunkt Architektur. Der 1967 erbaute Betonkubus der Kunsthalle ist einer der prägnantesten Bauten Düsseldorfs, ein selten gewordenes Zeugnis brutalistischer Architektur. Das Gebäude wurde wegen seines Aussehens anfangs von vielen Künstler*innen und Düsseldorfer*innen stark kritisiert. Entdecken Sie in der Führung die Kunstwerke im Außenraum und die Architektur der Kunsthalle.

14:30–16:30 Uhr: Das Biest vom Grabbeplatz / Workshop zum neuerschienenen Comic der Kunsthalle Düsseldorf für Kinder zwischen 8 und 11 Jahren.

Die Teilnahme an Führung und Workshop ist kostenlos. Eine Anmeldung per E-Mail an bildung@kunsthalle-duesseldorf.de und ein 3G-Nachweis (getestet, genesen, geimpft) sind für die Teilnahme erforderlich.

Architekturführung im KIT

Info: Am Tag des offenen Denkmals laden wir Sie herzlich, bei freiem Eintritt, zu einer Führung mit dem Schwerpunkt Architektur ein. Eine Anmeldung unter bildung@kunst-im-tunnel.de → oder unter +49 (0) 211-86 39 34 51 ist für die Teilnahme an der Führung erforderlich / Teilnehmer*innenzahl begrenzt.

KIT Kunst im Tunnel Düsseldorf ArtJunk

Klara Lidén,

Info: Klara Lidén, eine studierte Architektin, hinterfragt in ihren Arbeiten die Funktionen von privatem und öffentlichem Raum. Sie tritt dabei selbst oft als Akteurin vor der Kamera auf und überschreitet implizite sowie explizite Regeln der Orte ihrer Aktionen. Somit widersetzt sich die Künstlerin mit ihren Arbeiten tradierten Vorstellungen von Architektur und Öffentlichkeit und fordert uns dazu auf, die Möglichkeiten des urbanen Raums zu überdenken sowie seine Freiheiten zu nutzen. Parallel sind die aktuellen Ausstellungen JSC ON VIEW: MYTHOLOGISTS, JEREMY SHAW: QUANTIFICATION TRILOGY und CHRISTOPH SCHLINGENSIEF: MESSAGE IN A BOTTLE geöffnet. Um 14 und 15 Uhr werden außerdem öffentliche deutschsprachige Architekturführungen angeboten: Je 45 Min. / kostenlos / zur Anmeldung →

JSC Julia Stoschek Collection Klara Lidén ArtJunk

Miriam Bettin (Kuratorische Assistenz, Kölnischer Kunstverein)

Info: Führung durch die Ausstellung Guilty Curtain durch das Team des Kölnischen Kunstvereins. Guilty Curtain ist eine ortsspezifische Installation, die für den historischen Raum des Kölnischen Kunstvereins konzipiert wurde und im Rahmen des Gedenkjahres 1.700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland gezeigt wird. Einritt frei / zur Anmeldung →

Kölnischer Kunstverein Guilty Curtain ArtJunk

Themenführung mit Dr. Britta Bley

Info: Führung durch die aktuelle Ausstellung Goldene Zeiten. Die Sammlung niederländischer Kunst und ihre Geschichte(n). Ticket 4 € zzgl. 9 € Eintritt.

Von der Heydt-Museum Wuppertal Niederländische Kunst ArtJunk

Nicolaes Berchem, Aelbert Cuyp, Cornelis Dusart, Hendrick Goltzius, Jan van Goyen, Joos de Momper, Pieter Neefs d. Ä., Rembrandt, Jacob van Ruisdael, Herman Saftleven III, Frans Snyders u.a.

Info: Öffentliche Führung durch die aktuelle Ausstellung Goldene Zeiten. Die Sammlung niederländischer Kunst und ihre Geschichte(n). Ticket 4 € zzgl. 9 € Eintritt.

Von der Heydt-Museum Wuppertal Niederländische Kunst ArtJunk

Talk mit Murad Bayraktar (Journalist), Raphael Di Canio (Kunst- und Deutschlehrer, Lehrbeauftragter für Performance Art), Fatma Tuna (Kulturwissenschaftlerin), Aliki Kappenstein-Deunert (Ärztin) / Kurzführungen / Fotoaktion / Sounds von DJ Burakete

Info: Zu diesem Langen Donnerstag am 2. September 2021 wird es ab 18 Uhr Kurzführungen durch die Sonderausstellung Vor Ort – Fotogeschichten zur Migration in türkischer, griechischer, italienischer und deutscher Sprache geben. Um 20 Uhr findet ein Talk im Kino mit mehreren Gästen statt, in dem der Bogen von der damaligen Situation in Köln ins Heute gespannt wird. Eine Fotoaktion lädt die Besucher*innen zu Statements zu ihren Lieblingsorten in Köln ein. Eintritt für alle Kölner*innen im Rahmen des KölnTag frei / alle anderen zahlen ab 17 Uhr vergünstigte 7 €.

Museum Ludwig Langer Donnerstag Vor Ort Migration ArtJunk

Judith Röder (Künstlerin) und Aneta Rostkowska (Direktorin, Temporary Gallery)

Info: Führung durch die Ausstellung mit Judith Röder und Aneta Rostkowska mit anschließendem Drink im Eingangsbereich zur Galerie. Der Einlass erfolgt gegen Vorlage eines tagesaktuellen Negativtests oder eines entsprechenden Nachweises über eine vollständige Impfung oder Genesung in Verbindung mit einem amtlichen Ausweisdokument. Anmeldung erforderlich über info@temporarygallery.org →

Temporary Gallery Röder Rostkowska ArtJunk