ArtJunk
No. 18—2021

This Week

Active Threads: Videobegrüßung

KAI 10 | ARTHENA FOUNDATION

Juan Pérez Agirregoikoa, Kader Attia, Cian Dayret, Edith Dekyndt, Kyungah Ham, Magdalena Kita, Ellen Lesperance, Hana Miletić

Info: Die internationale Gruppenausstellung Active Threads in KAI 10 | ARTHENA FOUNDATION geht der sozialen und politischen Bedeutung von Textilien in der heutigen Zeit nach. Sie thematisiert, dass stoffliche Gewebe auch in unserer digitalen Gegenwart immer noch extrem wirksame Kommunikationsmittel sind. Die Ausstellung streift dabei geopolitische Konflikte, latente und offenkundige postkoloniale Wunden sowie Beispiele von zivilem Protest, aber auch Motive der Fankultur. Dabei zeigt sich, in welch vielfältiger Weise Textilien zu Katalysatoren sozialer und kultureller Prozesse werden können. (…) Die Videobegrüßung von Julia Höner (Künstlerische Direktorin, KAI 10 | ARTHENA FOUNDATION) ist auf der KAI 10–Website → und über Instagram → aufrufbar.

KAI 10 Arthena Foundation Ellen Lesperance Active Threads ArtJunk

Kunstgespräch online: Faszination Kunst

Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen | K20 Grabbeplatz

Mit Bettina Meyer

Info: Warum lieben so viele Menschen Picasso? Wie kam Kandinsky zu seinen geometrischen Bildern? Warum sagte Josef Albers: sagen Sie nie, dass ich Quadrate male und malte 2000 farbige Staffelungen des Quadrats. Was bedeutet geschriebene Worte in der Kunst? Was macht eine Schokoladenmühle in einem Bild? Wie kann ich die Epochen auseinander halten? Und muss man das? Solche und ähnliche Frage werden mit einer Expertin und Künstlerin einfach, verständlich und unterhaltsam diskutiert. Anmeldung zum Livestream → erforderlich. Entgelt: 5 €.

Kunstsammlung NRW K20 Genzken Kunstgespräche ArtJunk

Romantic Afternoon *, 2011

Kunsthalle Düsseldorf

Verena Billinger & Sebastian Schulz

Info: Küsse in der Öffentlichkeit sind nah, innig, distanzlos, flüchtig, leidenschaftlich. Wir schauen zu und beobachten an uns selbst: spontane Einfühlung, Voyeurismus, Scham, Abwehr, Schmunzeln. Wir werden berührt, deuten Haltungen, vermuten Gefühle. Die Küsse werden zu Zeichen, die wir lesen, aber nicht entziffern können. Wir bleiben zurück mit Vermutungen über Fremde, einem physischen Eindruck und unserer uneindeutigen Reaktion. Romantic Afternoon * ist eine Choreographie für eine Gruppe von sechs Darsteller*innen, die sich ununterbrochen küssen. Sie schlingen die Arme umeinander, halten sich fest, wechseln Positionen und Partner. Sie benutzen Gesten für Emotionen, die nicht da sind, nehmen Haltungen äußerlich ein und simulieren Intimität. Sie produzieren künstliche Affekte und erzeugen so Verhältnisse, die gewöhnlicher Gefühle und Sicherheiten entbehren. Anmeldung zum Livestream unter: kunsthalle@billingerundschulz.de →

Kunsthalle Düsseldorf Performance ArtJunk
→ Alle Termine der Woche

Upcoming

Digitaler Dialog – Forum Kunst: Licht als Kulturphänomen und Kunstform

KUNSTPALAST

Mit Nicole Oversohl (Kunsthistorikerin und Kunstvermittlerin)

Info: Die Kulturgeschichte des Menschen ist vor allem eine Geschichte des Lichts. Die Erfindung der Glühbirne und mit ihr die Eroberung unseres Lebensraumes durch elektrisches Licht hatte auch Folgen für die Entwicklung der Kunst. Heute bildet das immaterielle Medium eines der innovativsten und faszinierendsten Materialien der zeitgenössischen Kunst, auch weil es unsere Wahrnehmung auf spielerische Weise herausfordert. Doch schon als Symbol des Göttlichen hinterließ es seine Spuren in Kirchenfenstern und Goldgründen des Mittelalters. Unser Streifzug wird uns von dort über die dramatischen Licht- und Schatteninszenierungen der Barockmalerei, den ungewöhnlichen Lichtexperimenten am Bauhaus bis zur Düsseldorfer Künstlergruppe ZERO und Gerhard Richter führen. Anmeldung zur Zoom-Veranstaltung →

Kunstpalast Düsseldorf ZERO Lichtraum ArtJunk

Underground – Wie die Kunst in den Tunnel kam

KIT – Kunst im Tunnel

Digitale Architekturführung
Info: Begeben Sie sich mit uns auf architektonische Spurensuche und entdecken die Geschichte von KIT – Kunst im Tunnel. Die Teilnahme an der Führung ist kostenlos. Anmeldung zur Zoom-Veranstaltung unter bildung@kunst-im-tunnel.de →

KIT – Kunst im Tunnel Architektur ArtJunk

Journey Through a Body

Kunsthalle Düsseldorf

Kate Cooper, Luki von der Gracht, Christina Quarles, Nicole Ruggiero, Tschabalala Self, Cajsa von Zeipel

Info: Die Ausstellung Journey Through a Body untersucht Körperwahrnehmungen und -verständnisse im Kontext von Geschlechtsidentitäten und Selbstidentifikation. In den Werken von sechs jungen, aus diversen und internationalen Perspektiven auf den menschlichen Körper und seine Identitätsfragen schauenden Künstler*innen, werden so, auf sehr verschiedene Weise und in vielfältigen Medien, spannende Fragestellungen zu Gender- und Identitätskonzepten diskutiert.

Kunsthalle Düsseldorf Journey Through a Body ArtJunk
→ Alle zukünftigen Termine