ArtJunk
No. 16—2024

Ein Kleid, monochrom. ZERO und Mode

ZERO foundation

Enrico Castellani, Lucio Fontana, Konrad Jackisch & Leonard Merkes (Sound und Text), Yves Klein, Anika Koppe (Szenografie), Yayoi Kusama, Heinz Mack, Otto Piene, Walter Leblanc, Viktoria Lorenz (Modedesign), Adolf Luther, Hans Salentin, Günther Uecker, Lothar Wolleh

Info: When art meets fashion… Anlässlich des 15-jährigen Jubiläums der Stiftung widmet sich die ZERO foundation dem Verhältnis von ZERO und Mode. Das Projekt umfasst einen Gastvortrag und eine Ausstellung, in deren Zentrum die innovative Auseinandersetzung der zeitgenössischen Modedesignerin Viktoria Lorenz mit der ZERO-Kunst steht. So treffen im ehemaligen Atelier Günther Ueckers aktuelle Mode auf Kunstwerke aus der ZERO-Zeit von Enrico Castellani, Lucio Fontana, Yayoi Kusama, Heinz Mack, Otto Piene, Walter Leblanc, Adolf Luther, Hans Salentin, Günther Uecker, Lothar Wolleh und Yves Klein in einem außergewöhnlichen Ambiente zeitgenössischer Szenografie. Eine für die Ausstellung speziell entwickelte Soundcollage mit Zitaten der ZERO-Künstler versetzt die Besucher*innen auch akustisch in Vibration. Erstmalig wird das Thema Mode sowohl durch originale ZERO-Kleider als auch durch Querverweise auf Materialien aus dem ZERO-Archiv aufgefächert. (…) 14 & 15:30 Uhr: Fashion-Show mit der ZERO-Kollektion von Viktoria Lorenz in der Ausstellung.

ZERO foundation Viktoria Lorenz Ein Kleid monochrom ArtJunk