ArtJunk
No. 26—2024

Another Eye: Valentin Noujaïm

Filmwerkstatt Düsseldorf

Regie: Valentin Noujaïm mit Azedine Benabdelmoumene, Pacific Club, FRA 2023, 16 Min. / Regie: Valentin Noujaïm mit D. Imani, D. Djabou, Y. Hey, Daughters of Destiny, FRA 2022, 27 Min.

Info: Valentin Noujaïm wurde 1991 als Sohn libanesisch-ägyptischer Eltern in Frankreich geboren und studierte zunächst Politikwissenschaft, bis er 2016 an der Pariser Filmhochschule La Fémis sein Studium als Drehbuchautor begann. Seinen ersten experimentellen Dokumentarfilm Before She Forgets Heliopolis über das verlorene kulturelle Erbe seiner ägyptischen Großmutter drehte er 2018. Seine beiden letzten Filme Daughters of Destiny (2022) und Pacific Club (2023) beschäftigen sich mit der Lebensrealität von Jugendlichen mit Migrationsgeschichte aus den Pariser Vorstädten. Auf sehr unterschiedliche Weise sprechen sie über Marginalisierung, Sichtbarkeit und die Suche nach der eigenen Identität. Die Filme beschreiben jene Orte, an denen Zugehörigkeit möglich scheint, als surreale Fiktion, wie in Daughters of Destiny, oder als Gegenwelt der Jugendkultur, wie in dem essayistischen Portrait des Pariser Pacific Club. Beide Filme scheinen bei aller Kritik an den herrschenden Verhältnissen von der Zuversicht getragen, dass solche Orte möglich sind, solange sie behauptet werden. Zurzeit studiert Noujaïm an der Städelschule in Frankfurt a.M.. (…) Anschließend Q&A mit Valentin Noujaïm, Kathrin Bentele und Jan Wagner / in engl. Sprache / Eintritt 8 € / 6 € ermäßigt.

Filmwerkstatt Düsseldorf Valentin Noujaïm ArtJunk