ArtJunk
No. 23—2023

Otto per Otto

Beck & Eggeling International Fine Art

Rossella Vasta – in Gedenken an Otto Nehm

Info: Mit Otto per Otto (dt. Acht für Otto) zeigt Rossella Vasta acht im letzten Jahr entstandene Arbeiten, die sie als Hommage dem 2006 verstorbenen Otto Nehm widmet. Mit dem Wittener Arzt, Sammler und Mäzen verband die Künstlerin seit den frühen Neunzigern eine tiefe Freundschaft. Der Titel Orpheus’ Journey beschwört die mythische Reise des Orpheus in die Unterwelt herauf. Von dort, so hatte Hades es ihm ob der Schönheit seiner Kunst gestattet, wollte Orpheus seine verstorbene Frau Eurydike aus dem Totenreich in die Welt der Lebenden zurückführen. Die Leier spielend ihr voranschreitend war nur eines ihm verboten, sich vor der Rückkehr aus der Schattenwelt nach ihr umzudrehen. Wir alle wissen, wie der Mythos endet. Abseits einer Rekapitulation des bekannten Scheiterns des Orpheus geht es der Künstlerin vor allem um die Rolle der Kunst, über die es den Menschen möglich ist, emotionale und intellektuelle Räume jenseits gewöhnlicher Empfindungen, Erfahrungen und Möglichkeiten zu öffnen. Räume, in die man, wie Vasta selbst schreibt, nach einiger Zeit wieder zurückkehrt, für ein Wiedersehen, um sich dem Vergessen zu entziehen…

Beck Eggeling Düsseldorf Rossella Vasta ArtJunk