ArtJunk
No. 16—2024

Im Projektraum: Traverse

Galerie Gisela Clement

Margot Pilz

Info: Margot Pilz hat sich als eine der ersten feministischen Konzept- und Medienkünstlerinnen in die Kunstgeschichte eingeschrieben. Schon immer ist die österreichische Künstlerin über Grenzen gegangen, hat neue technische Möglichkeiten erprobt und gesellschaftliche Stereotypen hinterfragt. In frühen Aktionen stand für Margot Pilz besonders die Aufarbeitung patriarchalischer Geschichtsschreibung im Fokus. Heutzutage Kultstatus erlangt, hat beispielsweise ihre rein weiblich besetzte Nachstellung des letzten Abendmahls mit einer stillenden Frau im Bildzentrum. Wie bei vielen Künstlerinnen der feministischen Avantgarde sind der weibliche Körper, Sexualität und Identität zentrale Themen im Werk von Margot Pilz. (…) Zur Eröffnung spricht Sarah Kristin Happersberger (Kunsthistorikerin) / die Künstlerin ist anwesend.

Galerie Gisela Clement Margot Pilz ArtJunk