ArtJunk
No. 16—2024

»Ein voller Erfolg der Luftwaffe« – Guernica: umstrittenes Gemälde, bereinigte Geschichte

Museum Ludwig

Hubert Brieden (Historiker und Autor)

Info: Nur einmal war das Gemälde Guernica in Deutschland im Original zu sehen. 1955/56 in München, Köln und Hamburg im Rahmen der Ausstellung Picasso 1900–1955. Erstmals nach der NS-Diktatur war es möglich, das Schaffen diese berühmten Künstlers umfassend kennen zu lernen, dessen Werke die Nazis als entartete Kunst stigmatisiert hatten. Mehr als 300.000 Menschen besuchten die Ausstellung. Besonders vor dem Bild mit dem Namen einer baskischen Kleinstadt drängelten sich die Kunstinteressierten, waren fasziniert, entsetzt oder fühlten sich in ihren Vorurteilen bestätigt. Mit dieser Ausstellung habe Picasso wieder die deutsche Bühne betreten, heißt es. Doch gilt das auch für die Hauptattraktion? War Guernica jemals von der deutschen Bühne verschwunden? Was war aus den Angehörigen der deutschen Luftwaffe geworden, die für das Flächenbombardement verantwortlich waren und es für einen vollen Erfolg hielten?

Museum Ludwig Brieden Picasso Guernica ArtJunk