ArtJunk
No. 03—2022

Yilmaz Dziewior (Direktor, Museum Ludwig Köln)

Info: Der deutsche Außenminister hat Yilmaz Dziewior zum Kurator des deutschen Beitrags für die 59. Kunstbiennale in Venedig 2022 berufen. Der Direktor des Museum Ludwig wird dort eine Arbeit der Konzeptkünstlerin Maria Eichhorn (*1962 in Bamberg, lebt und arbeitet in Berlin) zeigen. Eichhorn stellt mit ihren künstlerischen Projekten bestehende gesellschaftliche Ordnungen und normative Setzungen in Frage. Sie beschäftigt sich u.a. mit den Produktions- und Rezeptionsbedingungen von Kunst sowie mit Arbeits-, Eigentums- und Besitzverhältnissen im gegenwärtigen und historischen Kontext. Warum Yilmaz Dziewior Maria Eichhorn ausgewählt hat und welche Erfahrungen er bei seinen Venedig-Vorbereitungen und -Recherchen gemacht hat, darüber spricht er in seinem Vortrag. Anmeldung unter info@gesellschaft-museum-ludwig.de →

Museum Ludwig Köln Yilmaz Dziewior Biennale Venedig ArtJunk

Dr. Anke Schierholz (Justiziarin, Verwertungsgesellschaft Bild-Kunst, Bonn), Prof. Dr. Karl-Nikolaus Pfeifer (Institut für Medienrecht und Kommunikationsrecht, Universität zu Köln), Moderation: Thomas Koch (ehem. Kulturredakteur, SWR)

Info: Vortragsreihe im ersten Halbjahr 2022 als Auftakt für die Ausstellung Atlas Arp 2023, befragen wir aktuelle Diskurse zu Themen des Medien- und Kommunikationsrechtes, der Bildrechte, der Zukunft der Wissenschaft und des Buches, sowie der Stellung von Künstlerinnen, früher und heute. Der Vortrag wird vor Ort aufgenommen und online zu sehen sein. Kosten: 15 € / Teilnehmer*innenzahl begrenzt / Tickets unter +49 (0)2228-94 2516 oder im Online-Shop →

 

Oliver Locker-Grütjen (Präsident, Hochschule Rhein-Waal)

Info: Das Museum Kurhaus Kleve freut sich in diesem Winter die erfolgreiche Serie der Winterlesungen unter dem Thema Leben & Überleben in schwierigen Zeiten wieder aufzunehmen.

Museum Kurhaus Kleve Winterlesung Voltaire Candide ArtJunk

Hubert Wanders (Kunstpädagoge, Geschäftsführer Freundeskreis Klever Museen)

Info: Das Museum Kurhaus Kleve freut sich in diesem Winter die erfolgreiche Serie der Winterlesungen unter dem Thema Leben & Überleben in schwierigen Zeiten wieder aufzunehmen.

Museum Kurhaus Kleve Winterlesung Gustave Flaubert ArtJunk

Peng! Kollektiv

Info: Die multiplen Krisen überlappen sich und die Träume sozialer und ökologischer Gerechtigkeit zerplatzen bei jeder Meldung der Frontex-Pushbacks oder zerfallender Gletscher. Doch diese Kassandra-Rufe, die uns täglich beschallen, scheinen an Alltagsroutinen und starren Machtstrukturen zu zerschellen, selbst wenn es massig konkrete alternative Lebens- und Wirtschaftsmodelle gibt. Der Vortrag Subversive Aktionskunst mit anschließendem Workshop will mit plastischen Beispielen der investigativen Recherche und eingreifender Medienkunst des Peng! Kollektivs Wege aufzeigen, wie wir konkrete Alternativen denken können. Ob die Kunstfreiheit eine elitär geprägte Chimäre ist und unsere stolz gefüllten Lungen angesichts lähmender Realität implodieren, oder ob wir gestärkt und ermutigt aus diesem Vortrag kommen, werden wir sehen. Nur Museumseintritt.

Ludwig Forum Aachen Peng Kollektiv ArtJunk

Hubertus Meyer-Burckhardt (Fernsehproduzent, Journalist, Schriftsteller)

Info: Jeden Monat befragt der Fernsehproduzent, Journalist und Schriftsteller Hubertus Meyer-Burckhardt in seinen TV- und Radio-Talksendungen eine erfolgreiche Frau zu ihrem Leben. Die bewegendsten Gespräche sind in seinem Buch Frauengeschichten versammelt. Die Auswahl der interviewten Frauen reicht von Marianne Sägebrecht über Elke Heidenreich bis zu Ina Müller. Für diese Frauen ist das Leben eine ungesicherte Unfallstelle – ein offener Raum für Neues, für Experimente oder Unvorhergesehenes. So erfahren wir von Doris Dörrie, dass sie chinesisch kochen lernte, weil ihre Filme in China von der Zensur verboten wurden, und dass sie sich in jungen Jahren mit Neonazis prügelte. Aus jeder Begegnung gewinnt Meyer-Burckhardt eine Erkenntnis für das eigene Leben – zum Beispiel das Lebensmotto von Barbara Schöneberger: Ich empfehle zu leben. Ticket 28/24/20/12 € (Schüler & Studenten 22/18/15/12 €) zzgl. Servicegebühren. Zur Ticketbuchung →

Kunstpalast Hubertus Meyer-Burckhardt ArtJunk

Friedrich Meschede (Kunsthistoriker, Kurator), Fatima Hellberg (Direktorin, Bonner Kunstverein)

Info: Im Jahr 1998 kuratierte Friedrich Meschede die erste Ausstellung von David Medalla in Deutschland: Art Lifts Berlin. Der Schau ging ein einjähriger Aufenthalt als DAAD-Stipendiat voraus, während dem Medalla in seinem Atelier sowohl eigene Projekte als auch zwölf Ausstellungen mit anderen KünstlerInnen organisierte. Die intensive Zeit des kollaborativen Arbeitens in Berlin setzte sich mit der Gründung von Another Vacant Space, zusammen mit Adam Nankervis, in Berlin fort. Der Vortrag von Friedrich Meschede findet im Rahmen der Ausstellung David Medalla. Parables of Friendship statt und konzentriert sich auf die Freundschaft und die Arbeit zwischen ihm und Medalla, wobei der Schwerpunkt auf dem Ansatz des Künstlers in Bezug auf Performance und Gemeinschaftsbildung liegt. Der Vortrag findet in deutscher Sprache statt und wird gefolgt von einem Gespräch zwischen Meschede und Fatima Hellberg. Anmeldung unter kontakt@bonner-kunstverein.de → 

Bonner Kunstverein David Medalla Neon ArtJunk

Es lesen: Mercy Dorcas Otieno, Jean Paul Baeck, Moderation: Ute Wegmann

Info: Autor*innen wie Etel Adnan, Albert Camus, E. M. Forster, Bernie Krause, Audre Lorde, Andri Snær Magnason, Marion Poschmann, Frederik Sjörberg, Yoko Tamada u.a. erzählen, jeweils in ihrer Zeit, auf sehr unterschiedliche Weise vom Reichtum der Natur, von düsteren Aussichten und Hoffnungen sowie von der Schwierigkeit, vielschichtige Zusammenhänge des Lebens in Worte zu fassen. Ausgewählt wurden die Texte von Noreen Maria Akhtar, Barbara Dörffler, Michael Hollstein und Maria Müller-Schareck, die sich erstmals in einer Ideenwerkstatt zur Vorbereitung des OPEN SPACE begegneten. Ihre Auswahl ist subjektiv; sie spiegelt die individuellen Perspektiven, Vorlieben, Interessen wider und zeigt, dass es viele Wege gibt, über natürliche Phänomene, über unsere Umwelt und unsere Verbindungen zum Leben zu schreiben. Ort: OPEN SPACE / Teilnahme kostenlos / Anmeldung erforderlich →

Kunstsammlung NRW K20 K21 OPEN SPACE Otieno Baeck Wegmann ArtJunk

Dr. Anna Storm (Kuratorin, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Von der Heydt-Museum, Wuppertal)

Info: Begleitend zur aktuellen Ausstellung Brücke und Blauer Reiter findet der Vortrag Die Frauen im Umkreis von Brücke und Blauer Reiter online per Zoom statt. Teilnahme kostenlos / zum Vortrag →

Von der Heydt Museum Wuppertal Gabriele Münter ArtJunk

Ludger Kazmierczak (Journalist)

Info: Das Museum Kurhaus Kleve freut sich in diesem Winter die erfolgreiche Serie der Winterlesungen unter dem Thema Leben & Überleben in schwierigen Zeiten wieder aufzunehmen.

Museum Kurhaus Kleve Winterlesung Georg Büchner Lenz ArtJunk