ArtJunk
No. 16—2024

›Der is doll‹ aber: ›Dat kauft doch keiner‹

Skulpturenpark Waldfrieden

Dr. Gabriele Mackert (Sammlungsleiterin, Kunst des 18.–21. Jahrhunderts, Hessisches Landesmuseum Darmstadt)

Info: So lautete das Urteil des Düsseldorfer Galeristen Alfred Schmela, der Joseph Beuys‘ Stuhl mit Fett in Kommission nahm. Heute ist er eine Ikone der Kunstgeschichte und ein zentrales Werk des Jahrhundertkünstlers. Schon als Beuys ihn 1964 in der Akademie in Düsseldorf auf dem Rundgang ausstellte, sorgte das für Aufsehen. Obwohl die Wuppertaler Sammlerin Stella Baum gezielt für den Ankauf sparte, ließ sie sich 1970 von Beuys überreden, ihr geliebtes Werk wieder zu verkaufen, damit es im Hessischen Landesmuseum Darmstadt in Block Beuys einen prominenten Auftritt bekommt. Dort überragt der Stuhl eine andere Provokation von Beuys: Fettecke aus: ‚Das Schweigen von Marcel Duchamp wird überbewertet‘. Beuys platzierte seine Werke nicht nur kongenial in Räumen, sondern auch in Kontexten. Zum Livestream →

Skulpturenpark Waldfrieden Wuppertal Joseph Beuys Gabriele Mackert ArtJunk