ArtJunk
No. 48—2021

nextmuseum.io

Info: It’s that time of the year, liebe Community! Was für ein Jahr für nextmuseum.io: Die ersten Ausstellungen on view, spannende Talks (wir erinnern uns an Sustainability, Virtuelle Welten oder NFTs in der Kunst), zwei It’s tech time! Kunst-Tech-Late-Night-Shows… und vieles andere mehr. Zum Jahresende möchten wir nun mit möglichst vielen von euch auf wonder.me zusammenkommen, uns austauschen und feiern. Künstler*innen, Kurator*innen, Kunst- und Museumsfans, Museumskolleg*innen, Techies, Expert*innen – erzählt, was euch gerade so umtreibt und wofür ihr euch begeistert. Wir treffen uns wie immer auf wonder.me – einem virtuellen Raum, in dem man sich frei bewegen und in großer Runde sowie auch mal zweit oder dritt per Video austauschen kann. Getränke solltet ihr nicht vergessen, schließlich haben wir einen Grund zum Anstoßen! Goodbye 2021, hello 2022! Eine Voranmeldung ist nicht nötig / Teilnahme über Laptop oder PC und Google Chrome oder Microsoft Edge als Browser unter diesem Link →

NRW Forum nextmuseum Community xmas ArtJunk

Bettina Pousttchi

Info: Bettina Pousttchis international mit großem Erfolg präsentierten Arbeiten bewegen sich an der Schnittstelle von Skulptur, Architektur und Fotografie. Als Auftaktausstellung im Themenjahr 2022 Wegweiserinnenfolgen wir ihren vielfältigen Hinweisen, wohin wir uns auf der Suche nach Orientierung wenden sollen. In der Ausstellung werden Skulpturen, Reliefs und Installationen aus den letzten 8 Jahren gezeigt, wobei der Titel Fluidity auf die wandelbare, fließende Form ihrer Werke verweist. Allzu vertrautes Stadtmobiliar wie Baumschutzbügel, Straßenpfosten oder Leitplanken deformiert sie mechanisch, beschichtet sie mit Farbe oder poliert sie auf Hochglanz. Derart transformiert erhalten die vorgefundenen Objekte eine innovative und häufig dynamische Ästhetik. Zu Gruppen arrangiert werden aus den abstrakten Formen wie etwa den Squeezers oder den Vertical Highways Figuren, die miteinander kommunizieren und interagieren. Die digitale Eröffnung wird auf dem Museumsblog → und den Social-Media-Kanälen des Museums stattfinden: Facebook → / Instagram → / Twitter →

Arp Museum Bahnhof Rolandseck Remagen Bettina Pousttchi ArtJunk

Banz & Bowinkel – kuratiert von Tina Sauerländer

Info: Die unsichtbaren Bots und Algorithmen, die tagtäglich online unsere Daten sammeln und unser Verhalten steuern, erlangen in der Serie Bots des Künstlerduos Banz & Bowinkel eine bildliche Form. Als riesenhafte Cyborgs okkupieren sie die virtuelle Welt der Galerie PRISKA PASQUER. Die in ein flächendeckendes Koordinatensystem umgewandelte Insel wird zum Sinnbild für das Internet. Als Besucher*innen befinden wir uns mittendrin im Experimentierfeld der Algorithmen.

Priska Pasquer Banz Bowinkel Aufstieg der Giganten ArtJunk

Banz & Bowinkel – kuratiert von Tina Sauerländer

Info: Die unsichtbaren Bots und Algorithmen, die tagtäglich online unsere Daten sammeln und unser Verhalten steuern, erlangen in der Serie Bots des Künstlerduos Banz & Bowinkel eine bildliche Form. Als riesenhafte Cyborgs okkupieren sie die virtuelle Welt der Galerie PRISKA PASQUER. Die in ein flächendeckendes Koordinatensystem umgewandelte Insel wird zum Sinnbild für das Internet. Als Besucher*innen befinden wir uns mittendrin im Experimentierfeld der Algorithmen. Talk via Instagram Live →

Priska Pasquer Banz & Bowinkel ArtJunk

Banz & Bowinkel – kuratiert von Tina Sauerländer

Info: Die unsichtbaren Bots und Algorithmen, die tagtäglich online unsere Daten sammeln und unser Verhalten steuern, erlangen in der Serie Bots des Künstlerduos Banz & Bowinkel eine bildliche Form. Als riesenhafte Cyborgs okkupieren sie die virtuelle Welt der Galerie PRISKA PASQUER. Die in ein flächendeckendes Koordinatensystem umgewandelte Insel wird zum Sinnbild für das Internet. Als Besucher*innen befinden wir uns mittendrin im Experimentierfeld der Algorithmen. Zum Opening in der PRISKA PASQUER Virtual Gallery →

Priska Pasquer Banz Bowinkel Aufstieg der Giganten ArtJunk

Lynette Yiadom-Boakye (Künstlerin), Andrea Schlieker (Kuratorin, Tate Britain)

Info: Lynette Yiadom-Boakye (*1977 in London) ist Malerin. Sie malt fiktive Frauen und Männer, die sich in rätselhaften, meist unbestimmten räumlichen Situationen bewegen. Die Zeit scheint stillgestellt: Menschen ruhen, gehen, schauen, tanzen, sprechen, lachen und unterhalten sich, so wie es Menschen tun, und immer getan haben. Während der Laufzeit der Ausstellung Lynette Yiadom-Boakye in der Tate Britain, London, traf sich die Künstlerin mit Kuratorin Andrea Schlieker zu einem virtuellen Rundgang durch die Ausstellung. Wir zeigen eine Aufzeichnung dieses Gesprächs, das tiefen Einblick in Werk und Vorstellungwelt der Malerin übermittelt. Die Aufzeichnung ist in englischer Sprache. Eintritt frei / Anmeldung erforderlich / Ort: OPEN SPACE oder via Stream →

Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen NRW K20 Lynette Yiadom-Boakye ArtJunk

Wiebke Hahn (Kuratorin), Ann-Kristin Kreisel (Kuratorin, Marta Herford)
Info: Die Ausstellung Deceptive Images. Playing With Painting And Photography, die vom 31.10.2020 bis 15.08.2021 im Marta Herford ausgestellt war, wurde zusammen von Wiebke Hahn und Ann-Kristin Kreisel kuratiert. Die Ausstellung präsentierte sieben Künstler*innen, darunter Radenko Milak, und erforschte die Symbiose dieser zwei Genres heute sowie deren Einfluss aufeinander. Ausgehend davon diskutieren die beiden Kuratorinnen, wie Milaks Bilder je nach Komposition und Kontext unterschiedliche Bedeutungen entfalten. Talk via Instagram Live →

Priska Pasquer Radenko Milak Wiebke Hahn ArtJunk

 

Ideen-Slam mit Silke Hockmann (Badisches Landesmuseum), Maria Magdalena und Neu Luisa Wesch u.a. (ICOM Young Professionals) und nextmuseum.io

Info: Welche Themen mit Blick auf die Zukünfte des Museums beschäftigen Euch besonders? Welche Konzepte, Methoden und Haltungen sind auch nachhaltig überzeugend? Was müssen wir heute tun, um morgen noch relevant zu sein? Diese und weitere Fragen möchten wir mit Euch in einem Ideen Slam diskutieren. Wir möchten Euch auf die Bühne holen und Eure Stimmen hören! Ihr seid Studierende museumsnaher Studiengänge, Volontär*innen oder junge Museumsmitarbeiter*innen? Ihr beschäftigt Euch mit bestimmten Visionen/ Konzepten/ Modellen/ Ideen/ Definitionen… zum Museum von Heute und Morgen und habt Lust diese bei der Veranstaltung vorzustellen? Dann freuen wir uns über Eure Beiträge! Schreibt uns einfach eine Mail an nextmuseum.io@gmail.com. Zur Zoom-Veranstaltung →

NRW Forum Düsseldorf nextmuseum.io Slam ArtJunk

Gary Kuehn (Künstler), Magdalena Kröner (Kunstkritikerin, Autorin)

Info: Gary Kuehn gibt in einem Vortrag und einem anschließenden Gespräch mit Magdalena Kröner umfassende Einblicke in sein Werk aus Skulpturen, Gemälden, Collagen und Zeichnungen. Anlässlich der diesjährigen Schenkung seines Werkes Wedge Piece (1969) von Häusler Contemporary München an die Kunststiftung im Museum Ludwig diskutiert Gary Kuehn seine Anfänge in der Kunst: In den 1960ern und 70ern experimentiert der Künstler mit verschiedenen Materialien und lotet den Raum zwischen Expressionismus und Minimalismus aus. (…) Online-Veranstaltung via Zoom / Anmeldung an anmeldung@gesellschaft-museum-ludwig.de → unter Angabe des Stichworts Kunst im Kontext.

Museum Ludwig Kunst im Kontext Gary Kuehn ArtJunk

Nour Sokhon & Jilliene Sellner (Künstlerinnen), Dr. Linnea Semmerling (Direktorin, Stiftung imai – inter media art institute, Düsseldorf), Moderation: Lena Ditte Nissen (Künstlerin, Filmemacherin)

Info: Nour Sokhon and Jilliene Sellner reflektieren zusammen mit Dr. Linnea Semmerling (intermedia art institute Düsseldorf) ihren Prozess und sprechen über öffentliche und künstlerische Archive, die Löschung von Archiven, Trauer und verlorene Zeit während der Pandemie. Das Gespräch findet auf Englisch statt und wird von Lena Ditte Nissen moderiert.
Das Gespräch wird aufgezeichnet und ab dem 23. September auf der NKR-Webseite gezeigt.

NKR - Neuer Kunstraum Düsseldorf Expanded Turn ArtJunk