ArtJunk
No. 16—2021

Tony Cragg, Richard Deacon, Wilhelm Mundt, Eva Hild,  Bogomir Ecker u.a.

Info: Obwohl die persönliche Teilnahme an Führungen im Skulpturenpark aufgrund der Corona-Schutzmaßnahmen derzeit nicht möglich ist, müssen Sie nicht auf ein Vermittlungsangebot aus unserem Haus verzichten. In unseren „virtuellen Führungen“ erfahren Sie Wissens­wertes über den Skulpturenpark und die aktuellen Ausstellungen. Die Teilnahme an den einstündigen Live-Vorträgen via Zoom ist nach vorherigem Ticketkauf in unserem Onlineshop möglich.

Skulpturenpark Waldfrieden Wuppertal Tour ArtJunk

Wilhelm Lehmbruck, Georg Kolbe, Mies van der Rohe

Info: Impressionen aus der Ausstellung Lehmbruck – Kolbe – Mies van der Rohe in kurzen Filmsequenzen auf der Museums-Website →

Kunstmuseen Krefeld Lehmbruck Kolbe Mies van der Rohe ArtJunk

ruangrupa (Künstlerkollektiv) im Gespräch mit Magdalena Kröner (Kunstkritikerin und Autorin)

Info: Siasat bedeutet auf Indonesisch die List, die Strategie – ein Begriff, den das Künstlerkollektiv ruangrupa als Titel für sein Gespräch mit Magdalena Kröner gewählt hat. Nach der Ankündigung, dass sie die künstlerische Leitung der documenta fifteen übernehmen, erfuhr das Kollektiv ruangrupa große mediale Aufmerksamkeit. Aber was steckt eigentlich hinter dem Kollektiv? Wofür steht es und was ist seine Geschichte? Frei übersetzt bedeutet das Wort ruangrupa in der indonesischen Sprache Kunstraum oder Raumform – hierbei deutet sich bereits der Ansatz des Kollektivs an. Talk in englischer Sprache via Zoom. Anmeldung erbeten unter anmeldung@gesellschaft-museum-ludwig.de →

Museum Ludwig ruangrupa ArtJunk

Hazel Brill (Künstlerin, London)

Info: Künstler*innen der Ausstellung „Willkommen im Paradies“ geben Einblicke in ihr persönliches Paradies. In den Kurzinterviews erfährt man mehr über ihre Arbeitsweise und ihren Alltag während des Lockdowns. In der dritten Folge wird Teresa, unsere Kunstvermittlerin, mit Hazel Brill einen Spaziergang entlang der Themse in London machen und dabei über ihre ganz persönlichen Vorstellungen vom Paradies sprechen. Die britische Künstlerin Hazel Brill gestaltet immersive Videoarbeiten mit teils grotesken, menschlichen und nicht-menschlichen Protagonist*innen. Ihre Werke spielen mit wissenschaftlichen Erkenntnissen, Realitäten und Fiktionen. Das Gespräch findet statt via Instagram TV →

NRW Forum Hazel Brill ArtJunk

Mit Jenia Sychinskay

Info: Gemeinsam tasten wir uns als Übende an das Beuyssche Verständnis von Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit heran. Ein offenes Gespräch von A wie Aufklärung bis Z wie Zeitgeist.  Anmeldung zum Livestream erforderlich. Entgelt: 5 €.

Kunstsammlung NRW Beuys Barlow ArtJunk

Britta Peters (Künstlerische Leiterin, Urbane Künste Ruhr)

Info: Ein Gespräch mit Britta Peters über praktische Lösungsansätze hinsichtlich der Lebens- und Arbeitsbedingungen von Kuratorinnen in der Kunstszene. In Zeiten einer Pandemie ist das Planen von kulturellen Veranstaltungen und Festlegen von Terminen obsolet geworden. Seit einem Jahr werden viele Veranstaltungen abgesagt, verschoben oder müssen mit enormem, oftmals unterbezahltem Arbeitsaufwand verlegt, umstrukturiert, digitalisiert werden. Deadlines lösen sich dadurch jedoch nur teilweise auf. Nun geht es mehr denn je um Verfügbarkeiten, Sichtbarkeit, digitale Resonanz, um individuelle Kapazitäten aus dem Homeoffice – der Druck hat sich verlagert. Zum Zoom-Talk →

Temporary Gallery Britta Peters ArtJunk

Zohar Fraiman

Info: Künstlerinnengespräch mit Zohar Fraiman und Gloria Aino Grzywatz (Kuratorin) zur aktuellen Ausstellung Zohar Fraiman. Show Me Your Sheroes in der PRISKA PASQUER Virtual Gallery. Zum Gespräch im virtuellen Galerieraum geht es hier →

Priska Pasquer Zorah Fraiman ArtJunk

Zohar Fraiman

Info: Künstlerinnengespräch mit Zohar Fraiman und Gloria Aino Grzywatz (Kuratorin) zur aktuellen Ausstellung Zohar Fraiman. Show Me Your Sheroes in der PRISKA PASQUER Virtual Gallery. Das Gespräch findet statt via Instagram Live →

Priska Pasquer Zorah Fraiman ArtJunk

Heidi Hahn

Info: Heidi Hahn gehört zu den spannendsten Malerinnen ihrer Generation. In Los Angeles 1982 geboren und aufgewachsen lebt und arbeitet sie aktuell in New York. Heidi Hahns Malerei verbindet Referenzen gestischer Abstraktion und die Gegenständlichkeit expressiver Malerei mit ihrem eigenen Blick auf aktuelle Themen unserer Gegenwart wie die Beziehung zwischen Identität, Geschlecht und Gesellschaft. Eindrücke von alltäglichen Situationen und ihres persönlichen Umfelds initiieren Hahns intuitiven dynamischen Malprozess. Schicht für Schicht entstehen Motive von Körperräumen. Die Grenzen zwischen Umraum und Körper, Oberfläche und Hintergrund sind fluide. Hahn selbst spricht von narrativen Formalismus. In diesem Sinn wird die Eigenweltlichkeit der Malerei mit der Eigenweltlichkeit der Figuren zu einem Amalgam. Digitale Eröffnung via Instagram →

Kadel Willborn Heidi Hahn ArtJunk

Mit Jenia Sychinskay

Info: Das letzte große Werk von Joseph Beuys befindet sich in der Kunstsammlung. Palazzo Regale spiegelt die Konzeption des Künstlers und vorangegangene Aktionen und Plastiken. Dem gehen wir nach. Anmeldung zum Livestream → erforderlich. Entgelt: 5 €.

Kunstsammlung NRW K20 Joseph Beuys ArtJunk