ArtJunk
No. 09—2024

SK Stiftung Kultur der Sparkasse KölnBonn

SK Stiftung Kultur Sparkasse Köln Bonn Mediapark ArtJunk

Im Mediapark 7
50670 Köln

Mo–Di & Do–So: 14–19 Uhr
1. Donnerstag im Monat: 14–21 Uhr
Mittwochs geschlossen

T +49 (0) 221-88 89 50

F +49 (0) 221-88 89 51 01

E

www.sk-kultur.de →

Facebook →

Instagram →

Exhibitions

Blick in die Zeit. Alter und Altern im photographischen Porträt

Christian Borchert, John Coplans, Imogen Cunningham, Deanna Dikeman, Jess T. Dugan, Albrecht Fuchs, Katja Kerstin Hock, Manfred Jade, Evi Lemberger & Maria Göckeritz, Andreas Mader, Helga Paris, Natalya Reznik, Martin Rosswog, August Sander, Cindy Sherman, Daniel Schumann, Wilhelm Schürmann, Larry Sultan

Info: Die Ausstellung stellt internationale Positionen der Photographie von den 1910er Jahren bis in die Gegenwart vor – 170 photographische Werke, die sich am Beispiel des Porträts den unterschiedlichen Facetten des Phänomens Alter nähern, werden in dieser Ausstellung präsentiert. So bildet August Sander in eindrucksvollen, Anfang des 20. Jahrhunderts entstandenen Porträts betagte Menschen einer ländlichen Bevölkerungsschicht ab, die, so zeitaktuell sie damals waren, in eine vergangene Epoche weisen. Sander selbst ist in der Ausstellung in einem Altersbildnis, erstellt 1960 von der amerikanischen Künstlerin Imogen Cunningham, zu sehen. Wie ambivalent das Verhältnis unserer Gesellschaft zum Altern ist, zeigt Cindy Sherman. In ihrem Rollenporträt schlüpft sie in die Haut einer Dame der urbanen höheren Gesellschaft, die Altersspuren durch Make-up, Kleidungsstil und Attitüde sorgsam zu verdecken versucht. (…)

SK Stiftung Kultur Larry Sultan ArtJunk

The Pond at Upton Pyne

Jem Southam

Info: Die Serie von Jem Southam zeigt die zyklische Veränderung eines Teiches und seiner Umgebung in der Nähe von Devon, England. Der Teich ist nicht natürlichen Ursprungs, sondern geht auf eine stillgelegte Manganmine aus dem 18. Jahrhundert zurück, ein Gebiet, das lange Zeit vernachlässigt wurde. Für die narrative Serie, die zwischen 1996 und 2002 entstand, entwarf Southam drei Teile: Der erste zeigt den Teich zu einer Zeit, als ein Mann daran arbeitete, das kleine Gebiet in ein romantisches Paradies für seine Familie zu verwandeln. Nachdem der Mann das Dorf verlassen hatte, verwilderte das Gebiet. Der zweite Teil ist der Arbeit des nächsten Bewohners gewidmet, der sich dem Teich später annahm. Er ließ sich von einer anderen Vision leiten und verwandelte den Ort in einen Ort der Erholung und Freizeitgestaltung, indem er beispielsweise neue Hütten, Tische und Schaukeln aufstellte. Der kurze dritte Teil von Southams Studie beschäftigt sich mit der umgebenden Landschaft. (…)

SK Stiftung Kultur Jem Southam ArtJunk

Events

Blick in die Zeit. Alter und Altern im photographischen Porträt

Fr — 1. März 2024 19:00 Uhr

Christian Borchert, John Coplans, Imogen Cunningham, Deanna Dikeman, Jess T. Dugan, Albrecht Fuchs, Katja Kerstin Hock, Manfred Jade, Evi Lemberger & Maria Göckeritz, Andreas Mader, Helga Paris, Natalya Reznik, Martin Rosswog, August Sander, Cindy Sherman, Daniel Schumann, Wilhelm Schürmann, Larry Sultan

Info: Die Ausstellung stellt internationale Positionen der Photographie von den 1910er Jahren bis in die Gegenwart vor – 170 photographische Werke, die sich am Beispiel des Porträts den unterschiedlichen Facetten des Phänomens Alter nähern, werden in dieser Ausstellung präsentiert. So bildet August Sander in eindrucksvollen, Anfang des 20. Jahrhunderts entstandenen Porträts betagte Menschen einer ländlichen Bevölkerungsschicht ab, die, so zeitaktuell sie damals waren, in eine vergangene Epoche weisen. Sander selbst ist in der Ausstellung in einem Altersbildnis, erstellt 1960 von der amerikanischen Künstlerin Imogen Cunningham, zu sehen. Wie ambivalent das Verhältnis unserer Gesellschaft zum Altern ist, zeigt Cindy Sherman. In ihrem Rollenporträt schlüpft sie in die Haut einer Dame der urbanen höheren Gesellschaft, die Altersspuren durch Make-up, Kleidungsstil und Attitüde sorgsam zu verdecken versucht. (…)

SK Stiftung Kultur Jess T. Dugan ArtJunk

The Pond at Upton Pyne

Fr — 1. März 2024 19:00 Uhr

Jem Southam

Info: Die Serie von Jem Southam zeigt die zyklische Veränderung eines Teiches und seiner Umgebung in der Nähe von Devon, England. Der Teich ist nicht natürlichen Ursprungs, sondern geht auf eine stillgelegte Manganmine aus dem 18. Jahrhundert zurück, ein Gebiet, das lange Zeit vernachlässigt wurde. Für die narrative Serie, die zwischen 1996 und 2002 entstand, entwarf Southam drei Teile: Der erste zeigt den Teich zu einer Zeit, als ein Mann daran arbeitete, das kleine Gebiet in ein romantisches Paradies für seine Familie zu verwandeln. Nachdem der Mann das Dorf verlassen hatte, verwilderte das Gebiet. Der zweite Teil ist der Arbeit des nächsten Bewohners gewidmet, der sich dem Teich später annahm. Er ließ sich von einer anderen Vision leiten und verwandelte den Ort in einen Ort der Erholung und Freizeitgestaltung, indem er beispielsweise neue Hütten, Tische und Schaukeln aufstellte. Der kurze dritte Teil von Southams Studie beschäftigt sich mit der umgebenden Landschaft. (…) Hinweis: Tickets für die Eröffnung sind leider bereits ausverkauft.

SK Stiftung Kultur Jem Southam ArtJunk

Themenführung: die Offenbarung des Alterns und Alters!

So — 3. März 2024 15:00 Uhr

Linn Küsters (Kunsthistorikerin)

Info: Die Konfrontation mit dem Altern und dem Alter wird im Alltag gerne vermieden, Veränderung des eigenen Aussehens, Vergänglichkeit, Krankheit und Tod werden vielfach mit dem Thema assoziiert. Doch wie höchst unterschiedlich sich das Alter darstellen kann, zeigen die Photographinnen und Photographen in dieser Ausstellung. In der Führung wird gefragt, mit welchen bildnerischen Mitteln das Alter und das Altern in Szene gesetzt wird. Welche kulturellen, sozialen und gesundheitlichen Faktoren spielen im Antlitz des Menschen eine Rolle? In welchem kunst- und photographiegeschichtlichem Kontext sind die unterschiedlichen photographischen Serien zu verorten und auf welche historischen und zeitgenössischen Aspekte nehmen einzelne Positionen Bezug? (…) Kosten 2 € zzgl. Museumseintritt / zur Ticketreservierung →

SK Stiftung Kultur August Sander ArtJunk

Special Screening: Nos queremos vivas! – Wir wollen einander lebendig!

Mi — 6. März 2024 20:00 Uhr

Yugantar Film Collective, Molkarin, IN 1981, 25 Min. / Des femmes filment, Mouvement de libération des femmes iraniennes: année zéro, IR/F 1979, 12 Min. / Agustina Willat, Ana Micenmacher, Tejedoras, UY 2021, 16 Min. / Katharina Hein, Lichtjahre Voraus – Britta, DE 2003, 3 Min. / Nosotras Audiovisuales, Un violador en tu camino – Las Tesis, CL 2019, 3 Min. / Barbara Hammer, Sisters!, USA 1973, 8 Min. / Martha Rosler, Semiotics of The Kitchen, USA 1975, 6 Min. / Sonja Fatma Bläser (Geschäftsführerin und Gründerin von HennaMond e.V.) und Neda Paiapandi (Teil des Women Life Freedom Unity Teams) u.a.

Info: Anlässlich des 8. März, dem internationalen Frauentag, zeigen die SK Stiftung Kultur in Kooperation mit der Beratungsstelle gegen patriarchale Gewalt, HennaMond e.V., ein internationales Kurzfilmprogramm, das feministische Zusammenschlüsse der letzten Jahrzehnte beleuchtet. Im Anschluss an die überwiegend dokumentarischen Arbeiten wird es eine Gesprächsrunde geben, in der die Rednerinnen über ihr feministisches Leben und Schaffen berichten. Über Feminismus zu sprechen, bedeutet nicht nur, den Fokus auf patriarchale Gewaltverhältnisse weltweit zu legen. Über Feminismus zu sprechen, bedeutet auch, eben die feministischen Kämpfe und den feministischen Widerstand in den Mittelpunk zu rücken, der sich gegen diese Gewalt organisiert. (…) Ort: Filmhaus Köln, Maybachstr. 111, 50670 Köln / Screening in Originalsprache mit englischen Untertiteln / im Anschluss Gespräch zwischen Sonja Fatma Bläser und Neda Paiapandi u.a. / Kosten 7 € / zum Ticketkauf →

SK Stiftung Kultur Nosotras Audiovisuales ArtJunk

Langer Donnerstag in der SK Stiftung

Do — 7. März 2024 17:00 Uhr

Christian Borchert, John Coplans, Imogen Cunningham, Deanna Dikeman, Jess T. Dugan, Albrecht Fuchs, Katja Kerstin Hock, Manfred Jade, Evi Lemberger & Maria Göckeritz, Andreas Mader, Helga Paris, Natalya Reznik, Martin Rosswog, August Sander, Cindy Sherman, Daniel Schumann, Wilhelm Schürmann, Larry Sultan / Jem Southam

Info: Die Ausstellungsräume der Photographischen Sammlung/SK Stiftung Kultur sind von 14 bis 21 Uhr geöffnet, der Eintritt ist ab 17 Uhr frei. 19 & 20 Uhr: Kurzführungen durch die Ausstellungen Blick in die Zeit. Alter und Altern im photographischen Porträt und Jem Southam. The Pond at Upton Pyne. Die Photographie vermag wie kein anderes Medium einen Blick in die Zeit zu werfen. Die öffentliche Führung möchte einen Überblick über die gezeigten internationalen Positionen von 1910 bis heute am Beispiel des Porträts geben und zum Gespräch anregen. Die Serien nähern sich den unterschiedlichen Facetten des Phänomens Alter an. (…)

SK Stiftung Kultur Imogen Cunningham ArtJunk

Öffentliche Führung: »Blick in die Zeit. Alter und Altern im photographischen Porträt« / »Jem Southam. The Pond at Upton Pyne«

So — 10. März 2024 15:00 Uhr

Christian Borchert, John Coplans, Imogen Cunningham, Deanna Dikeman, Jess T. Dugan, Albrecht Fuchs, Katja Kerstin Hock, Manfred Jade, Evi Lemberger & Maria Göckeritz, Andreas Mader, Helga Paris, Natalya Reznik, Martin Rosswog, August Sander, Cindy Sherman, Daniel Schumann, Wilhelm Schürmann, Larry Sultan / Jem Southam

Info: Die Photographie vermag wie kein anderes Medium einen Blick in die Zeit zu werfen. Die öffentliche Führung möchte einen Überblick über die gezeigten internationalen Positionen von 1910 bis heute am Beispiel des Porträts geben und zum Gespräch anregen. Die Serien nähern sich den unterschiedlichen Facetten des Phänomens Alter an. Die Bilder machen deutlich, wie vielfältig in der Photographie die beiden verwandten Phänomene Alter und Altern verhandelt werden. Die Parallelausstellung The Pond at Upton Pyne stellt die narrative Serie des Künstlers Jem Southam vor, die zwischen 1996 und 2002 entstand. Sie zeigt die zyklische Veränderung eines Teiches und seiner Umgebung in Upton Pyne, Devon, England. Das Gelände erfuhr in dieser Zeit mehrere Umgestaltungen, geleitet von den Visionen wechselnder Besitzer. (…) Kosten 2 € zzgl. Museumseintritt / zur Ticketreservierung →

SK Stiftung Kultur Larry Sultan ArtJunk

Short Monday: BEST OF FESTIVALS I – Preisgekrönte Highlights der internationalen Kurzfilmszene

Mo — 11. März 2024 20:00 Uhr

Invincible, International Special Jury Price, Festival du Court-Métrage de Clermont-Ferrand 2023 / Suddenly TV, Grand Prize (Short Film), Indie Lisboa 2023 / A Kind of Testament, Best First Film, Animafest Zagreb 2023 / 2nd Person, Most Popular Film, Vienna Shorts 2023 / FÁR, Special Mention (Short Film), Festival de Cannes 2023

Info: Die Sektion BEST OF FESTIVALS stellt jedes Jahr eine Bühne für preisgekrönte Highlights der internationalen Kurzfilmszene bereit. Fortwährend werden auf kleinen und großen Filmfestivals der ganzen Welt herausragende Kurzfilme gezeigt und gekürt, die es im Anschluss schwer haben, im regulären Kinobetrieb ihren Platz zu behaupten. In drei Programmen versammeln wir hier unsere Favoriten aus der aktuellen Saison. Die Filmreihe Short Monday – Der Kurzfilm-Montag im Filmhaus Köln ist eine Initiative des KFFK/Kurzfilmfestival Köln, der SK Stiftung Kultur und dem Filmhaus Kino und wird im Wechsel zwischen den drei Kooperationspartner*innen kuratiert. Mit der Reihe, die jeweils am zweiten Montag des Monats stattfindet, soll dem Kurzfilm eine größere öffentliche Wahrnehmung und eine regelmäßige Plattform in Köln verschafft werden. Ort: Filmhaus Köln, Maybachstr. 111, 50670 Köln / Kosten 8 € / 6 € ermäßigt / zum Ticketkauf →

SK Stiftung Kultur Far ArtJunk

Interdisziplinäre Expertinnenführung: Die Biologie des Alterns

Do — 14. März 2024 19:00—20:30 Uhr

Dr. Ina Huppertz (Forschungsgruppenleiterin, Max-Planck-Institut für Biologie des Alterns, Köln)

Info: Alternsforscherin Dr. Ina Huppertz vom Max-Planck-Institut für Biologie des Alterns erforscht die biologischen Ursachen des Alterns. In ihrer Führung geht sie anhand der ausgestellten Werke auf Fragen ein wie: Warum altern wir? Was geschieht in unserem Körper und in unseren Körperzellen? Wie können wir gesund altern und lässt sich das Altern sogar bremsen? Dr. Ina Huppertz ist Forschungsgruppenleiterin am Max-Planck-Institut für Biologie des Alterns und erforscht alternde Stammzellen im Gehirn. Sie studierte und promovierte an der University of Cambridge in Großbritannien. Anschließend ging sie 2015 als Postdoktorandin an das EMBL (European Molecular Biology Laboratory) in Heidelberg. Nach einem achtmonatigen Aufenthalt als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Büro des Europäischen Forschungsrates (ERC) in Brüssel wird sie im August 2022 Max-Planck-Forschungsgruppenleiterin am Max-Planck-Institut für Biologie des Alterns. (…) Kosten 2 € zzgl. Museumseintritt / zur Ticketreservierung →

SK Stiftung Kultur Deanna Dikeman ArtJunk

Öffentliche Führung: »Blick in die Zeit. Alter und Altern im photographischen Porträt« / »Jem Southam. The Pond at Upton Pyne«

So — 17. März 2024 15:00 Uhr

Christian Borchert, John Coplans, Imogen Cunningham, Deanna Dikeman, Jess T. Dugan, Albrecht Fuchs, Katja Kerstin Hock, Manfred Jade, Evi Lemberger & Maria Göckeritz, Andreas Mader, Helga Paris, Natalya Reznik, Martin Rosswog, August Sander, Cindy Sherman, Daniel Schumann, Wilhelm Schürmann, Larry Sultan / Jem Southam

Info: Die Photographie vermag wie kein anderes Medium einen Blick in die Zeit zu werfen. Die öffentliche Führung möchte einen Überblick über die gezeigten internationalen Positionen von 1910 bis heute am Beispiel des Porträts geben und zum Gespräch anregen. Die Serien nähern sich den unterschiedlichen Facetten des Phänomens Alter an. Die Bilder machen deutlich, wie vielfältig in der Photographie die beiden verwandten Phänomene Alter und Altern verhandelt werden. Die Parallelausstellung The Pond at Upton Pyne stellt die narrative Serie des Künstlers Jem Southam vor, die zwischen 1996 und 2002 entstand. Sie zeigt die zyklische Veränderung eines Teiches und seiner Umgebung in Upton Pyne, Devon, England. Das Gelände erfuhr in dieser Zeit mehrere Umgestaltungen, geleitet von den Visionen wechselnder Besitzer. (…) Kosten 2 € zzgl. Museumseintritt / zur Ticketreservierung →

SK Stiftung Kultur Larry Sultan ArtJunk

Öffentliche Führung: »Blick in die Zeit. Alter und Altern im photographischen Porträt« / »Jem Southam. The Pond at Upton Pyne«

So — 24. März 2024 15:00 Uhr

Christian Borchert, John Coplans, Imogen Cunningham, Deanna Dikeman, Jess T. Dugan, Albrecht Fuchs, Katja Kerstin Hock, Manfred Jade, Evi Lemberger & Maria Göckeritz, Andreas Mader, Helga Paris, Natalya Reznik, Martin Rosswog, August Sander, Cindy Sherman, Daniel Schumann, Wilhelm Schürmann, Larry Sultan / Jem Southam

Info: Die Photographie vermag wie kein anderes Medium einen Blick in die Zeit zu werfen. Die öffentliche Führung möchte einen Überblick über die gezeigten internationalen Positionen von 1910 bis heute am Beispiel des Porträts geben und zum Gespräch anregen. Die Serien nähern sich den unterschiedlichen Facetten des Phänomens Alter an. Die Bilder machen deutlich, wie vielfältig in der Photographie die beiden verwandten Phänomene Alter und Altern verhandelt werden. Die Parallelausstellung The Pond at Upton Pyne stellt die narrative Serie des Künstlers Jem Southam vor, die zwischen 1996 und 2002 entstand. Sie zeigt die zyklische Veränderung eines Teiches und seiner Umgebung in Upton Pyne, Devon, England. Das Gelände erfuhr in dieser Zeit mehrere Umgestaltungen, geleitet von den Visionen wechselnder Besitzer. (…) Kosten 2 € zzgl. Museumseintritt / zur Ticketreservierung →

SK Stiftung Kultur Larry Sultan ArtJunk

Öffentliche Führung: »Blick in die Zeit. Alter und Altern im photographischen Porträt« / »Jem Southam. The Pond at Upton Pyne«

So — 31. März 2024 15:00 Uhr

Christian Borchert, John Coplans, Imogen Cunningham, Deanna Dikeman, Jess T. Dugan, Albrecht Fuchs, Katja Kerstin Hock, Manfred Jade, Evi Lemberger & Maria Göckeritz, Andreas Mader, Helga Paris, Natalya Reznik, Martin Rosswog, August Sander, Cindy Sherman, Daniel Schumann, Wilhelm Schürmann, Larry Sultan / Jem Southam

Info: Die Photographie vermag wie kein anderes Medium einen Blick in die Zeit zu werfen. Die öffentliche Führung möchte einen Überblick über die gezeigten internationalen Positionen von 1910 bis heute am Beispiel des Porträts geben und zum Gespräch anregen. Die Serien nähern sich den unterschiedlichen Facetten des Phänomens Alter an. Die Bilder machen deutlich, wie vielfältig in der Photographie die beiden verwandten Phänomene Alter und Altern verhandelt werden. Die Parallelausstellung The Pond at Upton Pyne stellt die narrative Serie des Künstlers Jem Southam vor, die zwischen 1996 und 2002 entstand. Sie zeigt die zyklische Veränderung eines Teiches und seiner Umgebung in Upton Pyne, Devon, England. Das Gelände erfuhr in dieser Zeit mehrere Umgestaltungen, geleitet von den Visionen wechselnder Besitzer. (…) Kosten 2 € zzgl. Museumseintritt / zur Ticketreservierung →

SK Stiftung Kultur Larry Sultan ArtJunk

Thementag zur neuen Sichtbarkeit des Alters in Kunst und Kultur: Im Blick – Altersbilder

Di — 16. April 2024 13:00—17:30 Uhr

Miriam Haller (kubia), Sabine Kampmann (Kunst- und Kulturwissenschaftlerin), Natalya Reznik (Fotografin), Claudia Schubert (Kuratorin)

Info: Welche Vorstellungen vom Alter und vom Älterwerden haben wir? Welche Bildformeln und Altersbilder in Kunst und Kultur prägen diese Vorstellungen? Mit diesen und weiteren Fragen möchten das Kompetenzzentrum für Kulturelle Bildung im Alter und inklusive Kultur (kubia) und die SK Stiftung Kultur einen Diskurs anregen und laden gemeinsam in die Stiftungsräume ein. Die Kunst- und Kulturwissenschaftlerin Sabine Kampmann blickt auf Altersbilder im Spiegel der Kunst. Es finden Führungen durch die Ausstellung Blick in die Zeit. Alter und Altern im photographischen Porträt in der Photographischen Sammlung / SK Stiftung Kultur statt. Die Kuratorin Claudia Schubert und die Fotografin Natalya Reznik, deren Arbeiten ebenfalls Teil der Ausstellung sind, werfen dabei gemeinsam mit Miriam Haller (kubia) einen Blick in die Zukunft. (…) Im Anschluss können die Teilnehmenden selbst aktiv werden: Künstlerinnen aus Sparten wie Tanz, Performance-Kunst und Fotografie laden dazu ein, in praktischen Workshops die vielfältigen Dimensionen von Altersbildern im Medium der Künste konkret zu erfahren. (…) Kosten 15 € / Anmeldung erforderlich →

SK Stiftung Kultur Natalya Reznik ArtJunk