ArtJunk
No. 20—2024

Philipp von Rosen Galerie

Philipp von Rosen Galerie Köln Straigt Flush ArtJunk

Gertrudenstraße 24–28
50667 Köln

Di–Fr: 11–18 Uhr
Sa: 12–17 Uhr

T +49 (0) 221-42 33 71 23

F +49 (0) 221-42 33 71 26

E

www.philippvonrosen.com →

Facebook →

Instagram →

Exhibitions

2Dbody3Dcode

Rebecca Ann Tess

Info: Wir freuen uns, mit 2Dbody3Dcode unsere sechste Einzelausstellung mit Rebecca Ann Tess (*1980, lebt und arbei- tet in Berlin) zu präsentieren. Von der Auseinandersetzung mit der Architektur der Globalen Orte und Smart Cities in Tess letzten Arbeiten verschiebt sich der Fokus bei 2Dbody3Dcode auf Landschaften und Infrascapes, in denen per sich mit dem utopischen Potenzial von Bewegung und der Begegnung von belebten Wesen und KI-Entitäten aus der Mikro- und Makroperspektive, zwischen den physischen und der virtuellen Sphären befasst.

Philipp von Rosen Galerie Rebecca Ann Tess ArtJunk

Rechteck, Dreieck, Kreis

Ignacio Uriarte

Info: Ignacio Uriarte (*1972 in Krefeld, lebt in Valencia) hat, bevor er Künstler wurde, Betriebswirtschaftslehre studiert und auch in diesem Bereich gearbeitet. Abgesehen von einem kurzen Studium der Audiovisuellen Kunst in Guadalajara, Mexico (1999–2001), hat er sich mit Kunst vor allem in den Phasen beschäftigt, die Joseph Beuys garnicht kannte: »ich kenne kein Weekend.« Zu einem bestimmten Moment jedoch hatte sich Uriarte an den Schreibtischen, an denen er als Betriebswirt saß, genug gelangweilt. Und er hat sich, wie man mit Jennie, dem berühmtem Hund aus Maurice Sendaks Buch Higgelti Piggelti Pop! Oder es muß im Leben mehr als alles geben sagen kann, vorgestellt, daß es im Leben mehr als alles geben muß, mehr als zum Beispiel die Sicherheit als Angestellter und profaner Besitz, und daß er daher einen anderen Weg, den der Kunst nämlich, gehen wollte. (…)

Philipp von Rosen Galerie Ignacio Uriarte ArtJunk

Events

Rechteck, Dreieck, Kreis

Fr — 7. Juni 2024 18:00—22:00 Uhr

Ignacio Uriarte

Info: Info: Ignacio Uriarte (*1972 in Krefeld, lebt in Valencia) hat, bevor er Künstler wurde, Betriebswirtschaftslehre studiert und auch in diesem Bereich gearbeitet. Abgesehen von einem kurzen Studium der Audiovisuellen Kunst in Guadalajara, Mexico (1999–2001), hat er sich mit Kunst vor allem in den Phasen beschäftigt, die Joseph Beuys garnicht kannte: »ich kenne kein Weekend.« Zu einem bestimmten Moment jedoch hatte sich Uriarte an den Schreibtischen, an denen er als Betriebswirt saß, genug gelangweilt. Und er hat sich, wie man mit Jennie, dem berühmtem Hund aus Maurice Sendaks Buch Higgelti Piggelti Pop! Oder es muß im Leben mehr als alles geben sagen kann, vorgestellt, daß es im Leben mehr als alles geben muß, mehr als zum Beispiel die Sicherheit als Angestellter und profaner Besitz, und daß er daher einen anderen Weg, den der Kunst nämlich, gehen wollte. (…) Eröffnung am Freitag, 7. Juni 2024, 18 bis 22 Uhr im Rahmen der Langen Sommernacht der K1 Galerien Köln.

Philipp von Rosen Galerie Ignacio Uriarte ArtJunk