ArtJunk
No. 03—2022

KAI 10 | ARTHENA FOUNDATION

KAI 10 Arthena Foundation ArtJunk Kunst

Kaistr. 10
40221 Düsseldorf

Di–So: 11–17 Uhr
Feiertags geschlossen

T +49 (0) 211-99 43 41 30

F +49 (0) 211-99 43 41 31

E

www.kaistrasse10.de →

Facebook →

Instagram →

Exhibitions

Pictured as a Poem

Saâdane Afif, Julien Creuzet, Sophie Calle, Sharon Hayes, Sarah Kürten, Ketty La Rocca, Thyra Schmidt, Himali Singh Soin

Info: Die internationale Gruppenausstellung Pictured as a Poem beleuchtet den Einsatz lyrischer Sprache in der zeitgenössischen Kunst. Sie richtet den Blick auf die assoziativen Räume, die sich dank der Poesie in Textarbeiten, Bildern, Videos und raumgreifenden Installationen visuell öffnen. Immer mehr bildende Künstler*innen begeben sich heute auf poetische Pfade. Sie streifen Fragen zu persönlicher und kollektiver Identität und fangen die leisen Zwischentöne zwischenmenschlicher Empfindung ein. Ein verbindender roter Faden der Ausstellung liegt im Interesse am Zusammenspiel zwischen Autor*innen und realen oder imaginierten Adressat*innen, weshalb die Textformen Gedicht und (Liebes-)Brief eine besondere Rolle einnehmen.

Kai10 Arthena Foundation Saadane Afif Pictured as a Poem ArtJunk

Gulliver's Sketchbook

Francesco Barocco, Sandra Boeschenstein, Marsha Cottrell, Dagmara Genda, Stella Geppert, Hanna Hennenkemper, Birgit Hölmer, Veronika Holcová, Britta Lumer, Hartmut Neumann,  Boryana Petkova, Oliver Thie, Sandra Vásquez de la Horra, Irene Weingartner, Nicole Wendel, Wolfgang Zach

Info: Die Gruppenausstellung Gulliver’s Sketchbook nimmt die Besucher*innen in KAI 10 | ARTHENA FOUNDATION auf eine imaginäre Reise mit, die sich auf den 1726 erschienenen Roman Gulliver’s Travels beziehend der Neugier und der Fantasie des Zeichenstifts folgt. Größenverhältnisse stellen sich heute in der globalisierten und vernetzten Welt anders dar als im 18. Jahrhundert. Reale Maßstäbe scheinen angesichts all dessen, was virtuell simuliert und in Echtzeit um die Welt gesendet werden kann, immer unwichtiger zu werden. Die Ausstellung spannt einen Bogen vom zeichnerischen Festhalten der Außenwelt über filigrane geometrische Konstruktionen oder Spuren und Abdrücke des Körpers bis hin zum freien und spielerischen Entwurf surrealer Szenarien und Welten.

Kai10 Arthena Foundation Düsseldorf Sandra Vasquez de la Horra ArtJunk

Events

Poetry Reading & Artist Talk: Pictured as a Poem

So — 23. Januar 2022 15:00 Uhr

Sarah Kürten, Thyra Schmidt (Künstlerinnen), Josefine Berkholz, Tanasgol Sabbagh, Meral Ziegler (Spoken Word Performerinnen)

Info: Anlässlich der Finissage der Ausstellung Pictured as a Poem finden ein Künstlerinnengespräch mit Sarah Kürten und Thyra Schmidt sowie ein Poetry Reading der Spoken Word Performerinnen Josefine Berkholz, Tanasgol Sabbagh und Meral Ziegler, welche die Bildende Kunst aus Perspektive der Lyrik in den Blick nehmen, statt. Beides in deutscher Sprache.

Kai10 Arthena Foundation Saadane Afif Pictured as a Poem ArtJunk

Gulliver’s Sketchbook

Fr — 18. Februar 2022 11:00—17:00 Uhr

Francesco Barocco, Sandra Boeschenstein, Marsha Cottrell, Dagmara Genda, Stella Geppert, Hanna Hennenkemper, Birgit Hölmer, Veronika Holcová, Britta Lumer, Hartmut Neumann,  Boryana Petkova, Oliver Thie, Sandra Vásquez de la Horra, Irene Weingartner, Nicole Wendel, Wolfgang Zach

Info: Die Gruppenausstellung Gulliver’s Sketchbook nimmt die Besucher*innen in KAI 10 | ARTHENA FOUNDATION auf eine imaginäre Reise mit, die sich auf den 1726 erschienenen Roman Gulliver’s Travels beziehend der Neugier und der Fantasie des Zeichenstifts folgt. Größenverhältnisse stellen sich heute in der globalisierten und vernetzten Welt anders dar als im 18. Jahrhundert. Reale Maßstäbe scheinen angesichts all dessen, was virtuell simuliert und in Echtzeit um die Welt gesendet werden kann, immer unwichtiger zu werden. Die Ausstellung spannt einen Bogen vom zeichnerischen Festhalten der Außenwelt über filigrane geometrische Konstruktionen oder Spuren und Abdrücke des Körpers bis hin zum freien und spielerischen Entwurf surrealer Szenarien und Welten.

Kai10 Arthena Foundation Düsseldorf Sandra Vasquez de la Horra ArtJunk

BETWEEN PASSION AND MISSION

Fr — 4. März 2022 12:00 Uhr

Zita Cobb (Shorefast, Neufundland), Haro & Bilge Cümbüsyan (collectorspace, Istanbul), Stephanie Heraeus (Goethe Universität Frankfurt), Belinda Holden (Yinka Shonibare Foundation, London), Isabel Pfeiffer-Poensgen (Ministerin für Kultur und Wissenschaft, Nordrhein-Westfalen), Gerda Ridler (Ladengalerie Niederösterreich, Krems), Reinhard Spieler (Sprengel Museum, Hannover/Deutscher Museumsbund) u.a. – Kooperation zw. Rhineland Independent (Julia Stoschek Foundation, KAI 10 | ARTHENA FOUNDATION, Langen Foundation, Sammlung Philara) und dem Institut für Kunstgeschichte, Heinrich-Heine-Universität (Masterstudiengang Kunstvermittlung und Kulturmanagement)

Info: International symposium on the public relevance of privately founded art institutions: What can art patronage look like in the 21st century? Starting from the four local institutions in the Rhineland Independent network, innovative potentials, public expectations and social responsibilities of private commitment to collecting and exhibition practice will be examined. The conference will combine academic lectures with contributions from international collectors and other patrons of the arts who will put their various initiatives for discussion. The aim is to explore the possibilities of a cultural infrastructure that is no longer based solely on the opposition of public and private, but that uses synergies creatively and in a forward-looking way. For a lively and diverse museum landscape and for the benefit of all! Ort: Haus der Universität, Shadowplatz 14, 40212 Düsseldorf

Rhineland Independent Kai10 JSC Sammlung Philara Langen Foundation Symposium ArtJunk

BETWEEN PASSION AND MISSION

Sa — 5. März 2022 12:00 Uhr

Zita Cobb (Shorefast, Neufundland), Haro & Bilge Cümbüsyan (collectorspace, Istanbul), Stephanie Heraeus (Goethe Universität Frankfurt), Belinda Holden (Yinka Shonibare Foundation, London), Isabel Pfeiffer-Poensgen (Ministerin für Kultur und Wissenschaft, Nordrhein-Westfalen), Gerda Ridler (Ladengalerie Niederösterreich, Krems), Reinhard Spieler (Sprengel Museum, Hannover/Deutscher Museumsbund) u.a. – Kooperation zw. Rhineland Independent (Julia Stoschek Foundation, KAI 10 | ARTHENA FOUNDATION, Langen Foundation, Sammlung Philara) und dem Institut für Kunstgeschichte, Heinrich-Heine-Universität (Masterstudiengang Kunstvermittlung und Kulturmanagement)

Info: International symposium on the public relevance of privately founded art institutions: What can art patronage look like in the 21st century? Starting from the four local institutions in the Rhineland Independent network, innovative potentials, public expectations and social responsibilities of private commitment to collecting and exhibition practice will be examined. The conference will combine academic lectures with contributions from international collectors and other patrons of the arts who will put their various initiatives for discussion. The aim is to explore the possibilities of a cultural infrastructure that is no longer based solely on the opposition of public and private, but that uses synergies creatively and in a forward-looking way. For a lively and diverse museum landscape and for the benefit of all! Ort: Haus der Universität, Shadowplatz 14, 40212 Düsseldorf

Rhineland Independent Kai10 JSC Sammlung Philara Langen Foundation Symposium ArtJunk