ArtJunk
No. 16—2024

STUDIO BONN: The Common Ground – Die Zukunft der Kulturpolitik

Bundeskunsthalle

Monika Grütters (Kulturstaatsministerin) und Eva Kraus (Intendantin) im Gespräch mit Kolja Reichert (Kunstkritiker, Autor und Kurator)

Info: Mit STUDIO BONN startet die Bundeskunsthalle am 12. Mai ein neues Diskursformat. Es widmet sich in den kommenden Jahren verschiedenen Themenzyklen, beginnend mit der Programmreihe The Common Ground über das Verhältnis von Kultur und Gesellschaft. Zur Premiere sprechen Kulturstaatsministerin Monika Grüttersund Intendantin Eva Kraus mit dem neuen Programmkurator Kolja Reichert über die Zukunft der Kulturpolitik. Seit im Jahr 1992 die Bundeskunsthalle eröffnete, ist der politische Kurswert von Kultur konstant gestiegen. Das zeigt sich schon in den Budgetzuwächsen, die Monika Grütters in acht Jahren Amtszeit erkämpfte – zuletzt in den zwei Kulturmilliarden zur Linderung der Folgen der Corona-Pandemie. Aber versteht die Politik wirklich, wie Kultur funktioniert und was sie leistet? Reichen die bestehenden Instrumente, um die Arbeit von Künstlerinnen und Künstlern zu sichern? Wie müssen Kultureinrichtungen sich verändern? Braucht es ein Bundeskulturministerium? Und was bleibt von der Kulturhoheit der Länder? Zum Live-Stream →

Bundeskunsthalle Studio Bonn Monika Grütters Kolja Reichert ArtJunk