ArtJunk
No. 25—2022

Kunstmuseen Krefeld | Kaiser Wilhelm Museum

Kunstmuseen Krefeld Kaiser Wilhelm Museum Haus Lange Esters ArtJunk

Joseph-Beuys-Platz 1
47798 Krefeld

Di–So: 11–17 Uhr
Montags geschlossen

T +49 (0) 2151-97 55 80

F +49 (0) 2151-97 55 82 22

E

www.kunstmuseenkrefeld.de →

Facebook →

Instagram →

Exhibitions

K+ Café im KWM. Sammlungssatellit #7

Robert Stadler

Info: Kunst und Leben, Tradition und Innovation verschmelzen im Gesamtkunstwerk K+ Café im KWM, gestaltet von dem österreichischen Designer Robert Stadler (*1966). Als Café, ortspezifische Designinstallation und multifunktionaler Raum lädt es ein zu Kaffeepausen, Kommunikation, Kino und vielem mehr. Stadler hat einen neuen, surrealen Blick auf die Geschichte und Identität der Kunstmuseen Krefeld und die textile Tradition Krefelds geworfen. In enger Kooperation mit Handwerker*innen und Unternehmen entstand so ein Kaffeehaus-Interieur, das sich flexibel Situationen anpasst und neue Gespräche und Experimente in Krefeld antreibt. Das Projekt transportiert die Gründungsidee des Museums als Bürger*innen-Plattform und die enge Verbindung von Kunst, Handwerk und Industrie in das 21. Jahrhundert.

Sammlungssatellit #8: Shannon Bool trifft Otto Eckmann. Alles was jetzt entsteht ist der Stil unserer Zeit

Shannon Bool, Otto Eckmann

Info: Seit 2018 laden die Kunstmuseen mit der Projektreihe der Sammlungssatelliten Kunstschaffende aus unterschiedlichen Disziplinen ein, sich mit der Sammlung, Museumsgeschichte und der Architektur der drei Häuser – Kaiser Wilhelm Museum, Haus Lange, Haus Esters – auseinanderzusetzen und sie auf neuartige Weise zu erschließen. Der Grafiker, Maler und Typograph Otto Eckmann (1865–1902) war ein wichtiger Gestalter des Jugendstils und zentraler Protagonist in der Gründungszeit des Kaiser Wilhelm Museums um 1900. Die Kunstmuseen Krefeld besitzen einen Teil seines Nachlasses, rund 250 Skizzenbücher, Zeichnungen und Druckgrafiken, Kleiderstoffe sowie Entwürfe für Möbel und Glasfenster. Die kanadische Künstlerin Shannon Bool (*1972) wird sich diesem bedeutenden Konvolut nähern und eigene Arbeiten in Auseinandersetzung mit Eckmanns Werk und Person entwickeln. Bool collagiert und überlagert in ihren Werken Motive aus Tradition und Moderne, aus Alltagskultur, Modedesign, Architektur. Ornament und modernistische Strenge, Abstraktion und Figuration verschmelzen miteinander.

Kunstmuseen Krefeld Shannon Bool ArtJunk

Live on Air. Der Klang des Materials in der Kunst der 1950er bis 1970er Jahre

Yaakov Agam, Mary Bauermeister, Jannis Kounellis, Robert Morris, Bruce Nauman, Robert Rauschenberg, David Tudor u.a.

Info: Die Kunstmuseen Krefeld widmen dem unsichtbaren Material Sound in der Kunst der 1950er bis 1970er Jahre eine Ausstellung unter dem Titel Live on Air. In dieser experimentierfreudigen Zeit werden Grenzen in der Kunst gesprengt und Werkstoffe von Künstler*innen verarbeitet, die bislang im Kunstkontext keine Rolle spielten. Auch Klänge, Töne, Geräusche, Signale und Stimmen werden zum handfesten bildhauerischen Material. Das Hören bereichert nun die sinnliche Wahrnehmung. Ausgehend von der Maschinenplastik, fließt der Sound in Gattungen wie Performance, Installation und Neue Medien ein, die gerade erst Gestalt annehmen. Im Fokus stehen Soundobjekte von Künstler*innen wie Yaakov Agam, Mary Bauermeister, Jannis Kounellis, Robert Morris, Bruce Nauman, Robert Rauschenberg, David Tudor und andere. Begleitend erscheint ein Katalog.

Kunstmuseen Krefeld Kaiser Wilhelm Museum Hermann Goepfert ArtJunk