ArtJunk
No. 15—2024

Selected Works

Yuji Takeoka

Info: Die bereits neunte Einzelausstellung von Yuji Takeoka zusammen mit der Konrad Fischer Galerie zeigt mit sechs Arbeiten eine eindrucksvolle Auswahl seiner Arbeiten aus den Jahren 1987 bis 2011, gefertigt in Terrakotta, Kunststein und Bronze. Takeoka präsentiert seine extrem reduzierten, minimalistisch wirkenden Sockel, Podeste, Regale und Wandelemente ausnahmslos leer, geradezu autonom. Diese Leere verkörpert jedoch nicht nur die Abwesenheit von Etwas, einem Objekt oder einem Kunstwerk. Dort, wo sich scheinbar Nichts befindet – auf den Sockeln, in den Regalen und im Zwischenraum –, wird absichtsvoll Raum freigehalten für einen intensiven ästhetischen Diskurs, für die Auseinandersetzung mit dem künstlerischen Konzept. Bedacht auf das Wesen der Dinge und ihre Einfachheit, gelingt es Takeoka seine eigene Sprache der Reduktion in einem harmonischen Miteinander von Formen und Farben umzusetzen und somit den gesamten Raum selbst als begehbare Skulptur zu definieren. Ein gewissermaßen paradoxer Raum, der den Akt des Ausstellens visualisiert, auch wenn eigentlich fast nichts gezeigt wird. (…)

Konrad Fischer Galerie Yuji Takeoka ArtJunk