ArtJunk
No. 10—2024

Wachhaus #03: Hannah Linden. Heimat

Hannah Linden

Info: Im April 2023 startete die Stiftung Insel Hombroich eine Kooperation mit der Kunstakademie Düsseldorf. In deren Rahmen sind Studierende der Akademie alle zwei Monate eingeladen, eine Arbeit im Wachhaus der Raketenstation Hombroich zu realisieren. Die dritte Ausstellung macht am 2. Juli Hannah Linden. Sie studiert seit 2020 an der Akademie in der Klasse von Sabrina Fritsch. Die Funktion des Wachhauses ist die Beobachtung. Deshalb steht das Sehen thematisch im Zentrum dieser Installation. Das Wachhaus kann als ein Medium betrachtet werden, eine Art Laterna Magica, mit der sich die visuelle Wahrnehmung schärfen lässt. Der Blick nach innen und nach außen soll gleichermaßen Teil dieser Arbeit sein. Nähert man sich dem Wachhaus, schaltet sich über einen Bewegungsmelder die Beleuchtung an. So werden sich die Betrachtenden, die ins Innere schauen wollen, ihrer voyeuristischen Neugier bewusst. Der Innenraum bleibt dem Blick verwehrt. Zu sehen sind hinter den von innen beleuchteten fünf Fenstern Fotografien mit rheinischen Bildmotiven. (…) Ort: Wachhaus, Raketenstation Hombroich.

Stiftung Insel Hombroich Hannah Linden ArtJunk