ArtJunk
No. 25—2024

The Invention of Nature

Alexander Eckhardt, Paul Galas, Dennis Kauzner, Yaël Kempf, Gala Knörr, Helena Münch, David Schmitz, Nils Levin Sehnert, Matthias Surges, Theresa Weber, Denise Werth – kuratiert von Markus Kersting

Info: 1845–1862 legt Alexander von Humboldt mit Kosmos ein einzigartiges Lebenswerk vor, dessen Ziel es ist »die ganze materielle Welt, alles, was wir heute von den Erscheinungen der Himmelsräume und des Erdenlebens, von den Nebelsternen bis zur Geographie der Moose auf den Granitfelsen wissen, alles in einem Werke darzustellen (…).« Überflüssig zu erwähnen, dass dieses lebensumgreifende Unterfangen nicht mit einer kleinen Ausstellung gelingen kann und doch sind die Ansätze dieselben, nach Antworten oder Fragestellungen unseres Naturbildes zu suchen – wie stellt sich die Entwicklung aus künstlerischer Sicht bei einigen subjektiv ausgewählten Kunstschaffenden dar und wie weit geht das Wechselspiel zwischen empirischer Naturerkenntnis und subjektiver Naturerfahrung bzw. deren künstlerischer Weiterentwicklung und fiktionaler Erzählung bzw. kurzum deren (Neu-)Erfindung.

Raum MG16 Köln Invention of Nature ArtJunk