ArtJunk
No. 15—2024

strike a pose: Corina Gertz X Clara Huber

Corina Gertz, Clara Huber

Info: Düsseldorfer und Kölner Galerien zeigen einzigartige und außergewöhnliche Kooperationen zwischen internationalen Künstler*innen und Designer*innen. Corina Gertz hat Modedesign in Düsseldorf studiert und zunächst für internationale Modelabels Kollektionen entworfen. Etwa seit 2001 konzentriert sie sich ausschließlich auf Fotografie. Die Werkserie The Averted Portrait zeigt Rückenansichten von traditionell gekleideten Frauen unterschiedlicher Kulturen. Das Individuum bleibt im Verborgenen, nur die Kleidung ist Informationsträger. Die Fotografien spiegeln ihr Interesse an ästhetischen, politischen, sozialen und kulturellen Kontexten wider. Clara Huber (*1994 in Düsseldorf) studierte Modedesign an der Königlichen Akademie der Schönen Künste in Antwerpen. Seit 2019 ist sie Designerin bei Chanel in Paris. In ihrer expressiven Arbeit Frauen schön und Eigensinnig (2017) steht die Frau sowohl als Inspirationsquelle als auch als Kreative im Mittelpunkt. Farben und Materialien bilden starke Kontraste, die Kombination scharfer Schnitte mit zarten Materialien bringt die Stärke und Zartheit des weiblichen Wesens zum Ausdruck. Im Rahmen des strike a pose Festival.

Galerie Clara Maria Sels Corina Gertz ArtJunk