ArtJunk
No. 25—2024

strike a pose: Anna Virnich X Annelie Schubert

Anna Virnich, Annelie Schubert

Info: Düsseldorfer und Kölner Galerien zeigen einzigartige und außergewöhnliche Kooperationen zwischen internationalen Künstler*innen und Designer*innen. Anna Vinrichs textilbasierte Tableaus sind als Membrane vorstellbar, Teil eines Netzwerks des Austauschs von Substanzen, Körpern, Bildern und dem Augenlicht. Die Oberfläche, verstanden als Membran, ist ein Bild, das aus sich selbst heraustritt und sich von seiner Quelle und seiner Materialität löst. Ihr manipulativer und oft fetischisierender Umgang mit Materialien und eine latente Präsenz des Körperlichen mögen eine Brücke sein, zu dieser Kooperation mit der Modedesignerin Annelie Schubert. Annelie Schubert (1987 Göttingen) ist eine deutsch-französische Modedesignerin, die in Paris lebt und arbeitet. Sie studierte u.a. an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee. Sie wurde im Jahr 2015 mit dem Grand Prix des 30e festival international de mode, de photographie, et d’accessoires de mode – Hyères* ausgezeichnet. Sie präsentierte ihre eigene Kollektion mit Chanel und arbeitete u.a. bei Haider Ackermann, Acne Studios und Maison Margiela. Ort: Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen | K21 Ständehaus, Ständehausstr. 1, 40217 Düsseldorf / Im Rahmen des strike a pose Festival.

Drei Annelie Schubert ArtJunk