ArtJunk
No. 16—2024

Sorry, there is no Mr. Right

Tobias Brembeck, Michiel Ceulers, Allan Rand

Info: Der Vogel als Bild reflektiert die Bewegung, die ich in Richtung Abstraktion und zurück gemacht habe. So beschreibt der belgische Maler Michiel Ceulers das in seiner Malerei häufig behandelte Motiv des Vogels und dessen Bezug zur Abstraktion in seiner Malerei. Gleichzeitig wirft er die Frage auf, ob eine strikte Trennung zwischen Abstraktion und Gegenständlichkeit in der Malerei heute obsolet geworden wäre. Der Ausstellungstitel Sorry, there is no Mr. Right bezieht sich auf Situationen wie Blinddating oder Brautsuche, wobei sogar die Begegnung mit EINEM Mr. Right vorab negiert ist. Die Maler in der Ausstellung zeigen tastende Gesten. Mit jedem Pinselstrich und jedem Werk tappen sie nach eigenen Lösungen. Die Auseinandersetzung mit den bekannten Malern aus Belgien wie Walter Swennen und Raoul de Keyser verbindet ihre Malerei miteinander. (…)

Bloom Allan Rand ArtJunk