ArtJunk
No. 20—2024

IMMINENCE

senzenberger/rieck

Info: In IMMINENCE tauchen senzenberger/rieck vier Stunden lang in Zustände der Slow Motion ein und untersuchen ihr transformatives Potenzial. In der Unsicherheit, vielleicht niemals anzukommen, entsteht dabei ein Tanz, der sich in Synchronizität reibt und Momente der Macht und Intimität beleuchtet.

 

Artistic Direction: senzenberger/riek
Dance: Katharina Senzenberger, Miriam Riek
Installation: Renate Mihatsch
Sound Art: Crystall Wall
Outside Eye: Claudia Lomoschitz
Photos: Renate Mihatsch

 

Unterstützt durch das Nationales Performance Netz – Stepping Out, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen der Initiative Neustart Kultur / Hilfsprogramm Tanz. Unterstützt durch den Freiraum Düsseldorf und das Studio Yocto.

Nails Projectroom Senzenberger Rieck ArtJunk