ArtJunk
No. 10—2024

Generatives

Rita McBride

Info: Das Oeuvre von Rita McBride umfasst ein vielfältiges Themenspektrum, das scheinbar spielerisch die Bereiche Kultur, Kunst, Politik und Gesellschaft auf kreative, poetische und kritische Weise miteinander verknüpft und dabei unterschiedlichste Materialien und Maßstäbe verwendet. Ihre Ausstellung in der Konrad Fischer Galerie Düsseldorf mit dem Titel Generatives ist eine elaborierte Zusammenschau von Arbeiten aus mehreren Jahrzehnten sowie von neu entworfenen Objekten, die von Zeitungsboxen auf den Bürgersteigen der sprichwörtlichen Main Street USA inspiriert wurden. Für Rita McBride ist es von grundlegender Bedeutung, Kunst selbst als ein generatives Modell zu betrachten, ein Modell, das die Kraft oder Funktion hat, etwas zu erzeugen, hervorzubringen, zu produzieren oder zu reproduzieren. Dabei sind die Fähigkeiten und Möglichkeiten, sich frei zwischen den Disziplinen und Zeiten zu bewegen, von zentraler Bedeutung. So entwickelt sie in ihrem Werk auch support structures für kollaborative Arbeiten mit anderen Künstler*innen, die dann als Ausgangspunkte für neue Arbeiten fungieren, wie etwa in ihrer groß angelegten Installation Arena, aktuell ausgestellt im Dia:Beacon, New York. (…)

Konrad Fischer Galerie Rita McBride ArtJunk