ArtJunk
No. 21—2024

Nicht Unser Krieg

Francis Alÿs, Sergey Bratkov, Andrei Dureika, Eeefff, U. Hramovich & L. Pcholka, Nikita Kadan, Zhanna Kadyrova, Hanna Komar, Aleksander Komarov, Sasha Kurmaz, Mykyta Lyskov, Iaroslav Pobezhan, Liera Polianskova (Art Group Sviter), Vlada Ralko, Helmut Schweizer, Hito Steyerl, Nastia Teor, Myriam Thyes, J. Widén & Y. Gislén & E.M. Johansson, Ksenia Yurkova

Info: Der Titel der von der antiwarcoalition.art → bespielten Videoausstellung bezieht sich auf Graffitis in deutschen Städten das ist nicht unser Krieg!. Für die Mitglieder der antiwarcoalition.art ist es unerträglich, dass es in Zeiten einer umfassenden Informationsfreiheit, einer globalisierten Ökonomie, des weltweiten Internets weiterhin Kriege möglich sind. So stellt sich die Frage: Wie kann uns ein Krieg NICHT angehen? Mit der Ausstellung von Künstler*innen aus Belarus, Deutschland, Mexiko, Österreich, Schweden und Ukraine möchte die Plattform antiwarcoalition.art die russische Invasion der Ukraine als unseren Krieg begreiflich machen. In ihren Arbeiten zeigen die Künstler*innen individuelle Wege dem Krieg zu begegnen, seien es die Versorgung mit Nahrungsmitteln, Gasgeschäfte, Arbeit im IT Bereich oder die Sorge um die Natur. Abweichende Öffnungszeiten: Sa–So, 13–19 Uhr / Mi–Fr, 16–19 Uhr.

Weltkunstzimmer Francis Alys ArtJunk