ArtJunk
No. 09—2024

60 bpm

Monika Grabuschnigg – kuratiert von Anna Meinecke

Info: Das Dunkel des Kühlschranks verwahrt, was verderben muss. Fünf Grad Innentemperatur hinter der Kältedichtung – ein Konservieren auf Zeit. Die Ausstellung 60 bpm von Monika Grabuschnigg markiert ein Innehalten. Etwa 60-mal pro Minute schlägt ein gesundes Herz im Ruhezustand, jedes Sekundenticken rückt es ein bisschen näher an die Vergänglichkeit. Bei Mouches Volantes zeigt Grabuschnigg neue Arbeiten ihrer Werkserie Single Fridge. Kühlschranktüren: als Alltagsobjekte vertraut, als Keramikkörper funktionslos entfremdet, geeignet als haptische Anker einer unbestimmten Sehnsucht, die festzuhalten sucht, was noch als unspezifizierte Begierde wabert. Erstmals hat Grabuschnigg ihr Motiv zergliedert. Im Ausstellungsraum finden sich Elemente wie das Flaschenfach isoliert. Sie sind versehen mit Versatzstücken von Erinnerung, Angst, Verlangen und Hoffnung: Einzeldosis-Pipetten Augentropfen, Serum-Blister, Tollkirschen. (…)

Mouches Volantes Monika Grabuschnigg ArtJunk