ArtJunk
No. 25—2024

Margarine

Michelle Grabner

Info: Das künstlerische Schaffen von Michelle Grabner (*1962 Oshkosh, Wisconsin, USA) ist untrennbar mit ihrer Biografie verwoben, denn ihre kontinuierliche Erforschung von Prozessen innerhalb ihrer malerischen und bildhauerischen Praxis schlägt sich ebenso in ihrer akademischen Laufbahn als Professorin, Schriftstellerin und Kritikerin nieder. (…) In ihrer Einzelausstellung Margarine wird ihre intensive Beschäftigung mit den Themen Replikation und Routine ebenso deutlich. Sie zeigt drei neue Werkgruppen: eine Sammlung von Gemälden mit häuslichen Mustern, eine neue Einkanal-Videoinstallation, die ein Gleichgewicht zwischen dem geordneten häuslichen Raum und der Landschaft herstellt, und eine großformatige Collagenserie, die aus den gedruckten Motiven besteht, die hergestellte Papierprodukte schmücken. Durch den Einsatz von alltäglichem Material setzt Grabner ihre Untersuchungen zur Umverteilung und Replikation des Unscheinbaren und Unoriginellen in abstrakte Arrangements fort, die eine genaue Betrachtung und Interpretation erfordern.

Galerie Gisela Clement Michelle Grabner ArtJunk