ArtJunk
No. 25—2024

Martha Jungwirth

Info: Alle drei großen Säle der Kunsthalle Düsseldorf sind im Herbst 2022 dem malerischen Werk der 82-jährigen Wienerin Martha Jungwirth überlassen – ihre erste große Ausstellung und erste Retrospektive in Deutschland und vor allem im Umfeld der berühmten Düsseldorfer Malerschule von Mitte des 19. Jahrhunderts bis heute. Nach frühen Erfolgen, wie etwa einer Teilnahme an der documenta 6 im Jahr 1977, wurde die Malerin jahrzehntelang von der Kunstwelt weitgehend übersehen oder ignoriert. Währenddessen arbeitete sie kontinuierlich und fern der öffentlichen Aufmerksamkeit in ihrem Wiener Atelier weiter. Martha Jungwirth gilt als wichtige Vertreterin der Generation zwischen den Wiener Aktionisten und Franz West, dessen Atelier sie übernahm. In den letzten sechs Jahrzehnten entwickelte die Künstlerin einen einzigartigen Ansatz zur Abstraktion. Dieser stützt sich auf den Körper und die genau beobachtete Wahrnehmung der Welt um sie herum. Ihre Malerei bewegt sich energetisch im Grenzbereich zwischen Figuration und Abstraktion. Aquarell auf Papier war jahrzehntelang ihre bevorzugte Technik. (…)