ArtJunk
No. 09—2024

INTO THE BLUE – VOM FESTHALTEN UND LOSLASSEN

Maren Hoch

Info: Der Prozess der Belichtung ist bei der Cyanotypie entscheidend. Denn es wird ausschließlich das sichtbar, was durch das natürliche Sonnenlicht direkt belichtet oder durchleuchtet wird. Sobald Lichtstrahlen auf die sensibilisierte Oberfläche treffen, hinterlassen sie ihre Spuren. Diese sind irreversibel und der Prozess nie gänzlich wiederholbar. Streng geplante Arbeitsschritte sind dadurch stets gepaart mit spontanen und experimentellen Interventionen. Die entstehenden cyanblauen Unikate spiegeln zum einen den Faktor Zeit, zeigen zugleich aber auch das vielschichtige Zusammenspiel von spezifischen Strukturen und monochromen Flächen, von Dichtigkeit und Transparenz, von Materie und Immaterialität, die in ihren verschiedenen Ebenen gleichsam miteinander verschmelzen. Dadurch lassen sie uns eintauchen in tiefblaue Ströme aus Strukturen und Formen, aus Bewegung und Stille.

Atelierhaus Aachen Maren Hoch ArtJunk