ArtJunk
No. 09—2024

Maestras. Malerinnen 1500–1900

Sofonisba Anguissola, Hildegard von Bingen, Mary Cassatt, Madallena Corvina, Sonia Delaunay, Lavinia Fontana, Helene Funke, Fede Galizia, Eloisa Garnelo, Giovanna Garzoni, Artemisia Gentileschi, Angelika Kauffmann, Gisela von Kerssenbrock, Marie-Victoire Lemoine, Judith Leyster, Maria Sibylla Merian, Berthe Morisot, Marietta Robusti, Rachel Ruysch, Helene Schjerfbeck, Elisabetta Sirani, Sophie Taeuber-Arp, Élisabeth-Louise Vigée-Le Brun, Marianne Werefkin u.a.

Info: Maestras schlägt einen Bogen vom Mittelalter bis in die Anfänge der Moderne – und ist damit eine der ersten europäischen Schauen, die einen epochenübergreifenden Überblick über den vielfältigen Beitrag der Frauen zur Geschichte der Malerei liefert. Frauen wurden in der Geschichte der Kunst systematisch übergangen, ausgeklammert oder zum Einzelfall erklärt. Vielfach entdecken derzeit zahlreiche internationale Museen Künstlerinnen vom Mittelalter bis in die Moderne neu und würdigen ihren Anteil an der Entwicklung der Malerei. Viele ihrer hochkarätigen Werke hingen bisher ungesehen in Museumsdepots. Das Arp Museum zeigt in Kooperation mit dem Museo Nacional Thyssen-Bornemisza in Madrid eine umfassende Schau mit Arbeiten von 51 Malerinnen aus bedeutenden europäischen Museen und Privatsammlungen. Die Ausstellung präsentiert nicht nur die in ihrer Zeit gefeierten Künstlerinnen wie Artemisia Gentileschi, Élisabeth Vigée-Le Brun oder Mary Cassatt sondern auch neu zu entdeckende Meisterinnen. Sie alle trotzten den erschwerten Arbeitsbedingungen und fanden eigene künstlerische Wege. (…)

Arp Museum Fede Galizia ArtJunk