ArtJunk
No. 25—2024

Tierisch was los! Tiere und ihre Menschen

Ursula Böhmer, Johannes Brus, Alexandre François Desportes, Melchior Hondecoeter, Odilon Redon, Werkstatt Frans Snyders, Johan Zoffany u.a.

Info: In der Kunstkammer Rau wird die Tierwelt entfesselt. 68 Exponate erzählen die spannungsreiche Beziehungsgeschichte zwischen Tieren und Menschen vom Altertum bis in die Gegenwart, von der ägyptischen Katzenmumie bis zur zeitgenössischen Fotografie. Diese ambivalente Beziehung pendelt zwischen Liebe und Furcht, zwischen Wertschätzung und kompro­missloser Inbesitznahme. Spätestens ab dem 18. Jahrhundert sitzen in den Gemälden Tiere nahezu gleichberechtigt neben ihren Besitzern und werden zu treuen Familienmitgliedern. Das nicht gezähmte Wild bleibt dagegen Beute. Frisch erlegt, apportiert vom treuen Jagdhund, halten es die beliebten Jagdstillleben des Barock fest. Die Ausstellung beleuchtet diese gegensätzlichen Betrachtungsweisen, die dem Tier von Menschenseite zukommen.

Arp Museum Tierisch Ausstellung ArtJunk