ArtJunk
No. 10—2024

Klassengesellschaften_1

Andres Bally, Werner Haypeter, Ulrike Kessl, Gisela Kleinlein, Norbert Kraus, Elisabeth Mühlen, Naotaka Naganuma, Hideyo Okuya, Paul Schwer, Luise Unger, Michael Vogt

Info: Für das Pilotprojekt einer neuen Ausstellungsreihe treffen in Hombroich insgesamt elf Künstlerinnen und Künstler mit ihren Werken zusammen, deren Wege sich einst an der Kunstakademie Düsseldorf kreuzten. In zwei der Kapellen im Kirkeby-Feld Hombroich begegnen sie sich nun mit neuen Arbeiten erstmals wieder – in einer gemeinsam eingerichteten Ausstellung und mit ganz unterschiedlichen künstlerischen Entwicklungen. Zusammengebracht wurden die Teilnehmenden von den Künstlern Michael Growe (Köln/Hombroich) und Paul Schwer (Düsseldorf). Die dreitägige Pop-up-Ausstellung nutzt die einzigartige Anlage der architektonischen Skulpturen von Per Kirkeby als Ort für gemeinschaftliches Arbeiten und Präsentieren. In einem kollektiven Prozess ohne kuratorische Vorgaben wird die Ausstellung eingerichtet und für drei Tage während der Düsseldorfer DC Open für das Publikum geöffnet. Ort: Drei Kapellen, Kirkeby-Feld / Öffnungszeiten: Fr–So: 12–17 Uhr.

Stiftung Insel Hombroich Klassengesellschaft ArtJunk