ArtJunk
No. 25—2024

Babylonian Gaze

Janine Mackenroth

Info: Der NAILS projectroom verweist mit seinem Namen auch auf die Geschichte der Nutzung des Raumes, der einmal ein Nagelstudio war. Anlässlich der Ausstellung von Janine Mackenroth soll diese Referenz wieder aufgegriffen werden – denn die Künstlerin selbst arbeitet mit Nagellack. Während Nagellack für die Kunstgeschichte weniger in die Tradition der Malerei einzuordnen ist, so ist er heutzutage stark mit dem Bild der Frau konnotiert. Ganz im Gegensatz zur Geschichte der Nagellacks, die nach aktuellem Wissenstand vor 5.000 Jahren bei den Babyloniern begann und damals den Männern vorbehalten war. Anhand der Nagellackfarbe konnte der Status innerhalb der Gesellschaft ermittelt werden. Janine Mackenroths aktuelle Werke mit Nagellack ihrer entwickelten EURO-Serie bewegen sich innerhalb von sieben Farbnuancen der sieben verschiedenen EURO Geldscheine. Welcher Status verrät die Nagellackfarbe FIVE EURO GREY? Mit einer Maniküre vor Ort, wird man selbst zum Teil der Kunst und der erste Farbton der Nagellackkollektion wird während der Ausstellung exklusiv für FIVE EURO zu erwerben sein. Skulpturen aus geschredderten EURO-Geldscheinen der Deutschen Bundesbank verteilen sich als direkter Bezug zur Malerei im Raum. Die Bodenskulptur POTPOURRI SAUVAGE erschafft eine raumgreifende Dufterfahrung des weltweit meistverkauften Parfums des Jahres 2021. Die Ausstellung findet im Rahmen des strike a pose Festival statt.

Nails Projectroom Janine Mackenroth ArtJunk