ArtJunk
No. 09—2024

WAH WAH

Jan-Ole Schiemann

Info: WAH WAH ist die erste institutionelle Einzelausstellung des Kölner Malers (*1983 in Kiel). Jan-Ole Schiemanns Gemälde zeigen spielerische und doch komplexe Strukturen: Gewachsene Maltechniken aus Tinte und Acrylfarbe fügen sich teilweise zu verdichtet surrealen Kompositionen oder expressiv-abstrakten Formenwelten zusammen. Seine gestischen Linien formatieren konturierte Gebilde – mal geometrisch, mal biomorph – die der Künstler zu gemalten Hybriden verwebt und sie gegeneinander ausspielt oder in symbiotischer Harmonie wirken lässt. Dabei nutzt Schiemann verschiedene Leinwandformate und Bildträger als visuelle Spielwiese, die es ihm ermöglicht, seine variantenreiche Formsprache und eigensinnige Zeichensysteme mit ihren amorphen Fragmenten und Farbflächen zu analysieren, zu sezieren oder auch in Frage zu stellen. Für die Ausstellung in Gladbeck hat Schiemann einen neuen Werkzyklus geschaffen und eine Installation eigens für die Räumlichkeiten der Neuen Galerie gefertigt. Die malerische Rauminstallation des Künstlers, wirkt wie eine kartographische Landschaft aus Eindrücken und Möglichkeiten, über die das Auge streift und lädt dazu ein, sich durch die Gemälde zu bewegen. (…)