ArtJunk
No. 09—2024

Distractions – Peter Mertes Stipendium

Harkeerat Mangat

Info: In Distractions bezieht sich der Filmemacher Harkeerat Mangat (*1990 Mississauga, Kanada) auf seine parallele Praxis als Musiker klassischer indischer Musik. Während diese Disziplin seine Filme bisher nur strukturell beeinflusst hat, bilden Mangats Ausbildung und seine Einblicke in die Musik nun das zentrale Thema dieser Einzelausstellung neuer Arbeiten. Distractions veranschaulicht die Philosophie und das Wesen der Abstraktion in der indischen Musik – eine Auseinandersetzung, die in einem Film, einer Zeichnung, einer Fotografie und einer Schallplatte verortet wird. Harkeerat Mangat ist Empfänger des Peter Mertes Stipendiums 2022, welches seit 1985 jährlich zwei junge Künstler*innen aus dem Rheinland auszeichnet. Die Stipendiant*innen erhalten ein 12-monatiges Arbeitsstipendium sowie eine Ausstellung und Publikation im Bonner Kunstverein. Mangat ist Meisterschüler in der Fotografieklasse von Prof. Christopher Williams an der Kunstakademie Düsseldorf. Er erhielt seine Ausbildung für klassischen indischen Gesang bei Pt. Uday Bhawalkar und absolvierte ein Studium der Filmregie an der Emily Carr University in Vancouver, Kanada. Er wurde 2020 mit dem Förderpreis der Sparkassen-Kulturstiftung ausgezeichnet und erhielt 2021 den Vordemberge-Gildewart Kunstpreis. Seine Arbeiten wurden in der Raketenstation Hombroich Neuss, im Aga Khan Museum in Toronto, Kanada, und in der Kunstsammlung NRW in Düsseldorf gezeigt. Distractions ist seine erste institutionelle Einzelausstellung.

Bonner Kunstverein Haarkerat Mangat ArtJunk