ArtJunk
No. 08—2024

RRRRReality

Franziska Nast

Info: In ihrer ersten großen Museumsausstellung verwandelt die Hamburger Künstlerin Franziska Nast (*1981) das Arp Museum in einen dynamischen Kosmos. Im Mittelpunkt dieser multimedialen Schau steht das Thema der Transformation. Mit großer Experimentierfreude entwickelt Franziska Nast stets neue Gestaltungen aus unterschiedlichsten Materialien und Praktiken. Tätowierungen treffen auf Papierarbeiten, Fotografien, Videos, Skulpturen, textile und keramische Werke sowie Relikte performativer Aktionen. Auch der Sprache kommt eine besondere Bedeutung zu: Wort (Er-)findungen, WhatsApp-Konversationen und Textfragmente werden zu neuen und Gebilden formiert. Die Besucher*innen sind eingeladen sich mit Themen wie Entwurzelung, Architektur, Räume und Körper, Familie, Liebe und Sexualität, Geburt und Tod auseinanderzusetzen. Diese Themen finden sich im umfangreichen Ausstellungskatalog wieder, der als Künstlerinnenbuch selbst zum Teil der Präsentation wird.

Arp Museum Bahnhof Rolandseck Franziska Nast ArtJunk