ArtJunk
No. 25—2024

Eine neue Kunst. Fotografie und Impressionismus

Eugène Cuvelier, Louise Deglane, Gustave Le Gray, Hugo Henneberg, August Kotzsch, Heinrich Kühn, Claude Monet, Camille Pissarro, Auguste Renoir, Paul Signac, Alfred Sisley, Gustav Eduard Bernhard Trinks u.a.

Info: Die Maler des Impressionismus und die Pioniere des jungen Mediums Fotografie erarbeiteten sich im 19. Jahrhundert neue künstlerische Zugänge zur Natur: Sie studierten verschiedene Lichtsituationen, Jahreszeiten und Witterungsverhältnisse und wählten häufig ähnliche ikonische Motive wie die markante Steilküste von Étretat, Szenen aus dem ländlichen Frankreich oder Ansichten der Metropole Paris. Die Ausstellung lenkt den Blick auf die frühe Geschichte der Fotografie und ihre Emanzipation als künstlerische Gattung im Dialog mit der Malerei. Anhand von mehr als 80 wertvollen Leihgaben aus Deutschland, Österreich und Frankreich werden die Berührungspunkte und Wechselwirkungen von Fotografie und Malerei vom 19. bis ins frühe 20. Jahrhundert sichtbar. Zentrale impressionistische Gemälde aus der Sammlung des Von der Heydt-Museums treten in den direkten Dialog mit den künstlerischen Fotografien.

Von der Heydt-Museum Wuppertal Paul Signac Impressionismus ArtJunk