ArtJunk
No. 09—2024

Die Vier Jahreszeiten

Watanabe Shikõ, Kanô Tatsunobu – kuratiert von Mara Sporn

Info: Im Japanraum der Langen Foundation werden aus der Sammlung von Viktor und Marianne Langen jahreszeitliche Darstellungen der Edo-Zeit (1603–1868), eine Blütezeit der japanischen Kunst, präsentiert. Die vier Jahreszeiten entwickelten sich in der bildenden Kunst in Japan zu einem wichtigen Genre. Von alters her feiert man dort die Schönheit der Jahreszeiten und ihre unvermeidliche Vergänglichkeit. Die Sammlung Langen besitzt zahlreiche Rollbilder, in denen sich jahreszeitliche Referenzen finden. Frühling, Sommer, Herbst und Winter werden in Landschaften auf einem Rollbild oder in einer Bilderserie dargestellt. Saisonale Blumen und Pflanzen werden mit Vögeln der Jahreszeiten verbunden. Die Auswahl der Werke repräsentiert die stilistische Vielfalt der Darstellungen der vier Jahreszeiten und zeigt die prächtige Ausdrucksweise der japanischen Tuschmalerei der Edo-Zeit.

Langen Foundation Kanô Tatsunobu ArtJunk