ArtJunk
No. 26—2024

Die große Verführung – Karl Ernst Osthaus und die Anfänge der Konsumkultur

Peter Behrens, Lucian Bernhard, Clara und Fritz Hellmuth Ehmcke, Hans Rudi Erdt, Julius Gipkens, Walter Gropius, Josef Hoffmann, Berta Kiesewetter, Julius Klinger, Mela Köhler, Alfred Messel, Koloman Moser, Richard Riemerschmid, Henry van de Velde u.a.

Info: Info: Das frühe 20. Jahrhundert ist eine Zeit der Umbrüche, in der auch die Kunst nach neuen Betätigungsfeldern sucht. Die aufblühende Konsumkultur, die das Stadtbild mit Warenhäusern, Schaufenstern und Reklame zu prägen beginnt, ist dabei Herausforderung und Anregung zugleich. Kunst, Gewerbe und Industrie gehen neue Allianzen ein. In dieser Epoche gründet der Hagener Kunstsammler und Mäzen Karl Ernst Osthaus Das Deutsche Museum für Kunst in Handel und Gewerbe. In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Werkbund trägt Osthaus ab 1909 eine Sammlung vorbildlicher Gestaltung für alle Bereiche des Alltags zusammen und schafft damit eine der ersten zeitgenössisch ausgerichteten Designsammlungen. Heute schauen wir neu auf diesen herausragenden Bestand, der 1923 nach Krefeld gelangte und dieses Jahr 100. Jubiläum feiert.

Kunstmuseen Krefeld Kaiser Wilhlem Museum Karl Ernst Osthaus ArtJunk