ArtJunk
No. 10—2024

new works

David Reed

Info: Die Galerie Anke Schmidt freut sich in diesem Jahr die bereits fünfte Einzelausstellung von David Reed (*1946 in San Diego, lebt und arbeitet in New York) präsentieren zu können. Während Reed vorrangig die Themenbereiche Bewegung, Farbe, Illusion und Licht beschäftigen, verbindet seine Bildsprache Gestaltungsprinzipien der Minimal Art, des Abstrakten Expressionismus und der Barockmalerei. Seine Malereien bestehen aus einem All-over sich stetig wiederholender Schleifen, Wellen, Schwünge und Pinselstriche, die mit klassischen Malerlacken in intensiv leuchtenden Farben zu großen Teilen mit einem Spachtel aufgetragen werden. Dabei schleift Reed ganze Bereiche der bemalten Leinwand immer wieder ab, um sie dann mit anderen Farben und versetzter Fließbewegung, mithilfe von Palettmessern und Klebebändern, erneut zu bearbeiten. Seine Farbuntergründe bringt er in diversen Schichtungen auf die Leinwand, sie wirken dynamisch, taktil und teilweise dreidimensional. Durch die Farbauswahl und die Perfektion der in Schichtungen aufgetragenen Formen erhält Reeds Malerei ein nahezu technoides Äußeres. Seine Malerei rückt den Vorgang der Komposition – der mitunter über Jahre hinweg betriebenen Korrektur – in den Vordergrund. (…)

Galerie Anke Schmidt David Reed ArtJunk