ArtJunk
No. 24—2024

Art must be beautiful – Positionen der Performancekunst

Ralf Berger, Despina Charitonidi, Cristiana Cott Negoescu mit Salmo Albatal, Pascal Sender, Johanna Reich & Bettina Nampé, Markus Walenzyk, Jonas Monka, Sebastian Mejía & Erotico-Inestable, Luca Bosani, Ja Jess (Jana Jess), Dieter Kiessling, Evamaria Schaller, Soya Arakawa – kuratiert von Elisabeth Heil & Wilko Austermann

Info: Art must be beautiful – Positionen der Performancekunst ist ein Ausstellungsformat, das Performancekunst, performative Videoarbeiten und interaktiv-performative Digitalarbeiten zeigt. Die Ausstellung findet in Düsseldorf statt und zeigt regionale, nationale und internationale Künstler*innen, deren Arbeiten als Querschnitt aktueller performativer Positionen zu verstehen sind und die Vielfältigkeit von Performancekunst sichtbar machen. Über einen Zeitraum von 3 Stunden sind am 4. Februar 2023 insgesamt 16 Performances zu sehen. Zehn Performances werden durchgängig über drei Stunden gezeigt. Sie bilden die Binnenstruktur, in der sechs weitere, kürzere Performances eingebunden sind. Als Gast bewegt man sich durch diese mit Performances gestaltetet immersive Landschaft und ist von allen Seiten von Performance umgeben. Die Laufzeit der Ausstellung beträgt eine Woche. Fast alle Performances sind zum Opening live zu sehen, die Videoperformances auch im Laufe der Woche zusammen mit den Relikten der Performances vom Opening.

Weltkunstzimmer Art Must Be Beautiful ArtJunk