ArtJunk
No. 25—2024

Invincible Happiness Not Just For Humans, But For All Sentient Life

Aljoscha

Info: Der Titel der Ausstellung – auf Deutsch so viel wie Unbezwingbares Glück nicht nur für Menschen, sondern für alles Leben, das empfindet – erscheint einerseits als utopische Evokation und fasst doch gleichsam die Programmatik von Aljoschas künstlerischen Schaffens treffend zusammen. Es geht ihm um nicht weniger als den Entwurf einer Welt, in der Glück, Frieden und Respekt vor dem Anderen die Prinzipien des Zusammenlebens darstellen. Den Weg dorthin beschreibt er mit seiner Idee des Bioism ­– künstlerisches Manifest und antizipierende Evolutionstheorie in einem. Seine Werke sieht er als erste Lebewesen einer neuen Gattung, die Hass und Gewalt überkommen hat. Bekannt ist Aljoscha vor allem für die raumfüllenden Installationen aus transluzentem Acrylglas, die sich in den Ausstellungsräumen ausbreiten wie die Urmasse des Neubeginns. Die Malerei jedoch stand am Anfang von Aljoschas künstlerischer Karriere, aus ihr heraus erst entwickelte er seine skulpturalen Arbeiten.

Beck und Eggeling Aljoscha ArtJunk