ArtJunk
No. 09—2024

Die Welt in Farben

Christopher Lehmpfuhl

Info: Christopher Lehmpfuhls (*1972) Kunst lebt von Farbe. Dabei ist nicht nur die expressive Farbigkeit ein Faszinosum, sondern auch die plastischen Qualitäten der teils zentimeterdick auf die Leinwand aufgetragenen Ölfarbe. Der Künstler eröffnet den Betrachtenden einen Bildkosmos, dessen haptische Qualitäten ein sinnliches Erlebnis bieten. Seien es nun großformatige Landschaften in den charakteristischen Farben der verschiedenen Jahreszeiten, Stadtansichten, deren architektonische Besonderheiten durch den pastosen Farbauftrag betont werden oder kleinformatige Ausschnitte mit farbgewaltigen Details, der Berliner Künstler versteht es, sein Publikum in den Bann zu ziehen. Lehmpfuhls Schaffen steht in der Tradition der Plein-Air-Malerei deutscher Impressionisten wie Max Slevogt oder Max Liebermann. Unter freiem Himmel und direkt vor dem Motiv fertigt der ehemalige Meisterschüler von Klaus Fußmann seine farbschweren Gemälde und delikaten Aquarelle an. Fernab romantisierender Schönheit sucht er den direkten Kontakt zu den Naturgewalten.