ArtJunk
No. 48—2023

Lea Draeger (Künstlerin, Autorin, Schauspielerin) im Gespräch mit Wolfgang Ullrich (Kunsthistoriker)

Info: Wie ist die Verbindung der verschiedenen künstlerischen Bereiche wie Literatur, Schauspiel, Musik und bildende Kunst? Wie nahe liegt ein kreativer Bereich neben dem anderen? Inwiefern überschneiden sie sich? Trifft der Begriff Universalgenie? Hier geht es um Positionen, bei denen die Tätigkeit im Bereich bildender Kunst jeweils eng verbunden mit anderen Tätigkeiten ist, Kunst also nicht einfach ein zweiter Bereich, ein Hobby ist, sondern es viele Übergänge und Verbindungen zwischen Kunst und Literatur, Musik, Schauspiel etc. gibt. Die Künstlerin, Autorin und Schauspielerin Lea Draeger verhandelt in ihren bildnerischen und literarischen Werken patriarchale Machtverhältnisse und Strukturen. Sie liest aus ihrem zuletzt erschienen Buch Wenn ich euch verraten könnte, unterhält sich mit Wolfgang Ullrich über ihre Arbeit und signiert ihr Buch.

NRW Forum Lea Draeger ArtJunk

Carol Pilars de Pilar (Künstlerin)

Info: Die Düsseldorfer Künstlerin Carol Pilars de Pilar führt am Sonntag, 3. Dezember, um 11:30 Uhr persönlich durch ihre aktuelle Ausstellung Along the Voices (Entlang der Stimmen) im Museum Ratingen. Sie erzählt von den Hintergründen der Entstehung ihres Ausstellungskonzeptes und steht für Fragen zur Verfügung. Für das Obergeschoss im Museum hat die Künstlerin eine Klanginstallation aus rund 70 Stimmen in 32 Sprachen entwickelt, die sich zu einem melodischen Klangteppich zusammenfügt. Die eigens geschaffenen Separées aus fließenden Stoffbahnen sind ephemere Räume, ausgestattet mit selbstgebauten Möbelstücken, die zum Verweilen und Hören einladen. Pilars Aufnahmen fangen Erinnerung, Emotion und Stimmungen ein, der Ton macht hier die Musik (im wahrsten Sinne des Wortes). Carol Pilars de Pilar wird auf Wunsch ihre aktuelle Publikation Alltag / Everyday Life/ Passage (Kettler Verlag, 38 €) signieren und widmen.

Museum Ratingen Carol Pilars de Pilar ArtJunk

Stefan Marx (Künstler)

Info: Immer wenn ich einen Kopierer sehe, will ich ein Zine kopieren, am liebsten sonntags. Stefan Marx spricht über seine Künstlerbücher, seine kooperierenden Verlage, die Motivation des Selbstverlegens von Zines und die Faszination für doppelseitige Kopien per Air Mail in Zeiten von DMs. Nach dem Vortrag besteht die Möglichkeit aktuelle Bücher von Stefan Marx zu erwerben und von ihm signieren zu lassen. (…) Ort: Salon des Amateurs, Grabbeplatz 4, 40213 Düsseldorf / im Rahmen von Between Books – Kunsthalle Art Book Fair.

Kunsthalle Düsseldorf Stefan Marx ArtJunk

Barbara Kasten (Künstlerin), Julia Höner (Leiterin, Kunstmuseum Gelsenkirchen)

Info: Barbara Kasten, geboren 1936 in Chicago, zählt zu den einflussreichsten Fotokünstlerinnen der Gegenwart. In über 50 Jahren hat sie ein beeindruckendes künstlerisches Werk geschaffen, das Fotografien, Skulpturen, raumgreifende Objekte und komplexen Multimedia-Installationen umfasst. Als Malerin und Bildhauerin ausgebildet, lernte Barbara Kasten bei einem Aufenthalt in Deutschland von 1964 bis 1967 die Ideen des Bauhauses kennen, begeisterte sich für den interdisziplinären Ansatz und begann sich für die Wechselwirkung von Architektur, Raum, Textil, Bühne, Licht und Farbe zu interessieren. Am 24. August wird Barbara Kasten gemeinsam mit Julia Höner (Leiterin Kunstmuseum Gelsenkirchen) im R-Forum des NRW-Forums über ihr künstlerisches Schaffen von den geometrischen Farbfotografien der 1980er-Jahre bis hin zur Gegenwart sprechen. Im Anschluss wird Barbara Kasten ihre kürzlich im Verlag Skira Editore erschienene Monografie Barbara Kasten: Architecture & Film (2015–2020) mit Texten von Stephanie Cristello (Hrsg.), Hans Ulrich Obrist, Humberto Moro und Mimi Zeiger signieren. Das Gespräch findet auf Englisch statt.

Kunstpalast Düsseldorf NRW Forum Barbara Kasten ArtJunk

Heinz Mack

Info: Farbe spielt in der Kunst von Heinz Mack eine entscheidende Rolle – neben dem Licht sicherlich die wichtigste. Seit nun mehr als 3 Jahrzehnten sind in der Malerei von Heinz Mack farbgewaltige und oft sehr großformatige Bilder bekannt, in denen er die Farben feiert und paritätisch aneinander reiht. In seinen sogenannten Chromatischen Konstellationen erzeugt der Künstler durch Farbverläufe und Strukturen neue Farbfamilien, die zu einer ganz eigenen Harmonie führen. Als Galerie, die sich besonders mit den ZERO Jahren im Œuvre von Heinz Mack beschäftigt, möchten wir mit dieser Ausstellung auch einen Bogen spannen zu den zeitgenössischen Werken des Künstlers. Heinz Mack malte bereits in den 1950er und 60er Jahren mit kräftigen Primärfarben, die in seiner monochromen Malerei einen ganz eigenen Ausdruck gefunden haben und die gerade in der Phase silberner Metallreliefs, Experimenten mit Licht und den vorwiegend schwarz-weißen Dynamischen Strukturen, besonders heraustreten. Diese Bilder vereinen all das, was Heinz Mack in jenen ZERO-Jahren beschäftigte und spannen doch den Bogen zu seinen heutigen Arbeiten. Wir laden Sie ein, sich diesem Farbspiel hinzugeben! (…) Anlässlich des kürzlich publizierten Buches Mack – Malerei (Hirmer Verlag, 280 Seiten) findet an diesem Abend auch eine Buchvorstellung statt. Es sprechen Heinz Mack, Robert Fleck (Hrsg.) und Michael Beck. Im Anschluss signiert Heinz Mack gerne erworbene Bücher.

Beck und Eggeling Heinz Mack ArtJunk

Adrian Falkner & Nomad

Info: Adrian Falkner and Nomad will present and sign the collaboration magazine next Sunday at Pop;68. The magazine is a two in one magazine designed by paravirtualized and printed as a risography at colorama Berlin. Limited Edition 300 copies. Price 20 € excl. VAT.

Pop;68 Adrian Falkner Nomad ArtJunk

Vivian Greven

Info: Wir freuen uns, Sie zur Buchveröffentlichung Vivian Greven. Water in die Neue Galerie Gladbeck, am 24. März 2023 um 18:30 Uhr, einladen zu dürfen. Die Publikation erscheint im Rahmen der gleichnamigen Ausstellung in unseren Galerieräumen in Gladbeck und ist in Zusammenarbeit mit der Künstlerin Vivian Greven, dem Verlag der Buchhandlung Walther und Franz König, Köln sowie der Galerie Kadel Willborn in Düsseldorf entstanden. Unsere Künsterische Leiterin Luisa Schlotterbeck hat ein Vorwort verfasst, die Autor*innen Magdalena Kröner und Christoph Schreier haben das Buch sprachlich verzaubert. Water hält den Schaffensprozess der Künstlerin in den vergangenen zwei Jahren und darüber hinaus fest. Dabei ermöglicht die Publikation auch einen Blick auf das serielle Arbeiten der Künstlerin und veranschaulicht, wie tiefgehend das künstlerische Interesse an der Erarbeitung bestimmter Werkgruppen ist. Ihre persönliche Publikation können Sie sich vor Ort von der Künsterin signieren lassen.

Neue Galerie Gladbeck Vivian Greven ArtJunk

Sara Weber (Autorin, Journalistin, Medienberaterin)

Info: Wir freuen uns am 28. März 2023 das Salonfestival zusammen mit der Spiegel-Bestsellerautorin Sara Weber bei LIVE LAB STUDIOS begrüßen zu dürfen. Sara Weber liest aus ihrem ersten Buch, das es bereits vier Tage nach Erscheinen auf die Spiegel-Bestsellerliste schaffte, Die Welt geht unter, und ich muss trotzdem arbeiten?. Im Anschluss kann man sich bei Drinks und Snacks im kleinen Kreis weiter austauschen, diskutieren und unsere aktuelle Store-Selektion an Designern und Produkten entdecken. Bei Interesse kann man sich sein Buchexemplar im Anschluss der Lesung sehr gerne von der Autorin signieren lassen. Zusätzlich gibt es an dem Abend auch die Möglichkeit das Buch vor Ort zu erwerben. Ab 19 Uhr: Einlass / 19:30 Uhr: Beginn der Lesung / darauffolgender offener Diskurs / Kosten 24 € / 14 € ermäßigt / zum Ticketkauf →

Live Lab Studios Sara Weber ArtJunk

Rimma Arslanov

Info: Zu Sonntag, dem 12. Februar 2023 endet die Ausstellung. Zwischen 14 und 17 Uhr ist die Künstlerin anwesend und wird auf Wunsch der Besucher*innen ihren neuen Katalog signieren, der für 10 € ebenfalls erhältlich ist. Unsere öffentliche Führung endet an diesem Tag mit einer Führung durch die Ausstellung. Diese beginnt um 15 Uhr.

Museum Morsbroich Rimma Arslanov ArtJunk

Lars Eidinger (Schauspieler, Musiker, Fotograf), Susanne Gaensheimer (Direktorin, Kunstsammlung NRW)

Info: Der Schauspieler, Musiker und Fotograf hat eine besondere Beziehung zu den Werken Mondrians und spricht mit Susanne Gaensheimer über dessen künstlerische Innovationen und über zeitgenössische Fotografie. Im Anschluss an das Gespräch wird Lars Eidinger u.a. sein Buch Autistic Disco signieren, das zur Veranstaltung erhältlich sein wird.

Kunstsammlung NRW K20 Lars Eidinger ArtJunk