ArtJunk
No. 21—2024

Philipp Deines (Künstler, Zeichner), Julia Voss (Kuratorin, Kunstsammlung NRW)

Info: In seiner Graphic Novel Die 5 Leben der Hilma af Klint erzählt Künstler und Zeichner Philipp Deines das bewegte Leben der heute weltberühmten schwedischen Künstlerin. Die Kuratorin Julia Voss begleitete die Entstehung dieser Graphic Novel eng. So verbinden und ergänzen sich in diesen von af Klints Werk inspirierten Bildwelten Biografie, Kunstgeschichte und zeitgenössischer Erzählstil. Auf der Grundlage des Buches tragen Philipp Deines und Julia Voss eine szenische Lesung für Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren vor. Auf Wunsch signiert Philipp Deines sein Buch im Anschluss an die Veranstaltung zeichnerisch. (…) Anmeldung erforderlich →

Kunstsammlung NRW K20 Philipp Deines Hilma af Klint ArtJunk

Lennart Lahuis (Künstler), Dr. Antje-Britt Mählmann (Künstlerische Direktorin, Stiftung Museum Schloss Moyland), Antje von Graevenitz (Kunsthistorikerin)

Info: Der Ausstellungskatalog zu EARTH FIRE WATER AIR wird vorgestellt. Sie haben die Möglichkeit, Ihr persönliches Exemplar zu erwerben und direkt vor Ort von dem Künstler Lennart Lahuis signieren zu lassen. Außerdem findet ein Gespräch zwischen drei beim Katalog mitwirkenden Autor*innen Antje-Britt Mählmann, Antje von Graevenitz und Lennart Lahuis statt.

Museum Schloss Moyland Lennart Lahuis ArtJunk

Elina Brotherus – mit Joseph Beuys und René Block

Info: Am Sonntag, 25. Februar, 15 Uhr gibt es ein Künstlerinnengespräch mit Elina Brotherus und der Kuratorin der Ausstellung und Künstlerischen Direktorin, Dr. Antje-Britt Mählmann. Darin wird auch der Ausstellungskatalog vorgestellt. Sie haben die Möglichkeit, sich Ihr persönliches Exemplar anschließend von der Künstlerin signieren zu lassen. Im Anschluss findet ein dialogischer Rundgang mit der Künstlerin und der Kuratorin durch die Ausstellung statt und der Nachmittag klingt an der Bar Mezzogiorno gemütlich aus. (…)

Museum Schloss Moyland Elina Brotherus ArtJunk

Carol Pilars de Pilar

Info: Carol Pilars de Pilar (*1961 in Bad Godesberg) begann als Restauratorin und arbeitet seit 1985 als freischaffende Künstlerin. Sie ist überwiegend in den Bereichen Keramik, Zeichnung und Installation tätig. In ihrem Oeuvre nimmt die menschliche Figur eine zentrale Rolle ein. Ihre Figuren – ob aus Ton modelliert, gezeichnet oder in Aquarell gemalt − sind besonders ausdrucksstark, oftmals werfen sie Fragen zur menschlichen Existenz und Identität auf. Es entstehen fragmentarische Abbilder, eine intensive Hinwendung der Künstlerin zu den porträtierten, sehr unterschiedlichen Personen ist spürbar. Die aus Ton modellierten Figuren sind eher klein, einfach geformt, dabei jedoch sehr expressiv, ihr Ausdruck erscheint nah und zugleich fern. (…) Finissage mit einer Tanz-Performance von Elisa Marschall und Marcela Ruiz Quintero.

Museum Ratingen Elisa Marschall Marcela Ruiz Quintero ArtJunk

Marion Poschmann (Autorin), Jan Wagner (Schriftsteller, Übersetzer)

Info: Neujahrsempfang mit Lesung von Marion Poschmann und Jan Wagner zur Ausstellung Christiane Löhr. Symmetrien des Sachten und Signierstunde der Künstlerin zur Finissage. Erstmals sind in der, von der Presse hochgelobte, Anthologie Eine raffinierte Grenze aus Licht herausragende, stilistisch prägnante, schwungvolle Weltentwürfe einer jüngeren Generation von japanischen Lyriker*innen in deutscher Übersetzung erschienen. Schmetterlingsflügel, Ananas-Boote, philosophische Wassertropfen: Namhafte deutschsprachige Dichter*innen haben sich der Herausforderung gestellt, über Sprachgrenzen hinweg dieser Eigentümlichkeit auf die Spur zu kommen und nähern sich einer der spannendsten Literaturlandschaften der Moderne an. (…) Marion Poschmann, die zusammen mit Yoko Tawada die Anthologie herausgegeben hat, wird mit Jan Wagner, einem der beteiligten Dichter, in der Ausstellung Gedichte daraus lesen. Christiane Löhr wird zum letzten Tag ihrer Ausstellung Kataloge signieren. Im Anschluss an die Lesung laden wir Sie herzlich zu einem Glas Sekt ein! (…) Kosten 12 € / zum Ticketkauf →

Arp Museum Marion Poschmann ArtJunk

Joel Sternfeld

Info: Zander Galerie Cologne is delighted to present its first exhibition of works by renowened American photographer Joel Sternfeld. He is one of the most important representatives of the New Color Photography movement from the 1970s. As a critical observer, Sternfeld traveled through the US for years, capturing the country and its inhabitants in all their peculiarities and contradictions in extense. In his superb series American Prospects (1978–86), he focuses on the relationship between people and their American landscape. The everyday and often bizarre occurrences captured in brilliant colors not only show the increasingly economically developed nature threatened by environmental damage, but also allow conclusions to be drawn about the socio-political conditions of the time. (…) The artist will be present / Book Signing at 5 pm.

Zander Galerie Joel Sternfeld ArtJunk

Lea Draeger (Künstlerin, Autorin, Schauspielerin) im Gespräch mit Wolfgang Ullrich (Kunsthistoriker)

Info: Wie ist die Verbindung der verschiedenen künstlerischen Bereiche wie Literatur, Schauspiel, Musik und bildende Kunst? Wie nahe liegt ein kreativer Bereich neben dem anderen? Inwiefern überschneiden sie sich? Trifft der Begriff Universalgenie? Hier geht es um Positionen, bei denen die Tätigkeit im Bereich bildender Kunst jeweils eng verbunden mit anderen Tätigkeiten ist, Kunst also nicht einfach ein zweiter Bereich, ein Hobby ist, sondern es viele Übergänge und Verbindungen zwischen Kunst und Literatur, Musik, Schauspiel etc. gibt. Die Künstlerin, Autorin und Schauspielerin Lea Draeger verhandelt in ihren bildnerischen und literarischen Werken patriarchale Machtverhältnisse und Strukturen. Sie liest aus ihrem zuletzt erschienen Buch Wenn ich euch verraten könnte, unterhält sich mit Wolfgang Ullrich über ihre Arbeit und signiert ihr Buch.

NRW Forum Lea Draeger ArtJunk

Carol Pilars de Pilar (Künstlerin)

Info: Die Düsseldorfer Künstlerin Carol Pilars de Pilar führt am Sonntag, 3. Dezember, um 11:30 Uhr persönlich durch ihre aktuelle Ausstellung Along the Voices (Entlang der Stimmen) im Museum Ratingen. Sie erzählt von den Hintergründen der Entstehung ihres Ausstellungskonzeptes und steht für Fragen zur Verfügung. Für das Obergeschoss im Museum hat die Künstlerin eine Klanginstallation aus rund 70 Stimmen in 32 Sprachen entwickelt, die sich zu einem melodischen Klangteppich zusammenfügt. Die eigens geschaffenen Separées aus fließenden Stoffbahnen sind ephemere Räume, ausgestattet mit selbstgebauten Möbelstücken, die zum Verweilen und Hören einladen. Pilars Aufnahmen fangen Erinnerung, Emotion und Stimmungen ein, der Ton macht hier die Musik (im wahrsten Sinne des Wortes). Carol Pilars de Pilar wird auf Wunsch ihre aktuelle Publikation Alltag / Everyday Life/ Passage (Kettler Verlag, 38 €) signieren und widmen.

Museum Ratingen Carol Pilars de Pilar ArtJunk

Stefan Marx (Künstler)

Info: Immer wenn ich einen Kopierer sehe, will ich ein Zine kopieren, am liebsten sonntags. Stefan Marx spricht über seine Künstlerbücher, seine kooperierenden Verlage, die Motivation des Selbstverlegens von Zines und die Faszination für doppelseitige Kopien per Air Mail in Zeiten von DMs. Nach dem Vortrag besteht die Möglichkeit aktuelle Bücher von Stefan Marx zu erwerben und von ihm signieren zu lassen. (…) Ort: Salon des Amateurs, Grabbeplatz 4, 40213 Düsseldorf / im Rahmen von Between Books – Kunsthalle Art Book Fair.

Kunsthalle Düsseldorf Stefan Marx ArtJunk

Barbara Kasten (Künstlerin), Julia Höner (Leiterin, Kunstmuseum Gelsenkirchen)

Info: Barbara Kasten, geboren 1936 in Chicago, zählt zu den einflussreichsten Fotokünstlerinnen der Gegenwart. In über 50 Jahren hat sie ein beeindruckendes künstlerisches Werk geschaffen, das Fotografien, Skulpturen, raumgreifende Objekte und komplexen Multimedia-Installationen umfasst. Als Malerin und Bildhauerin ausgebildet, lernte Barbara Kasten bei einem Aufenthalt in Deutschland von 1964 bis 1967 die Ideen des Bauhauses kennen, begeisterte sich für den interdisziplinären Ansatz und begann sich für die Wechselwirkung von Architektur, Raum, Textil, Bühne, Licht und Farbe zu interessieren. Am 24. August wird Barbara Kasten gemeinsam mit Julia Höner (Leiterin Kunstmuseum Gelsenkirchen) im R-Forum des NRW-Forums über ihr künstlerisches Schaffen von den geometrischen Farbfotografien der 1980er-Jahre bis hin zur Gegenwart sprechen. Im Anschluss wird Barbara Kasten ihre kürzlich im Verlag Skira Editore erschienene Monografie Barbara Kasten: Architecture & Film (2015–2020) mit Texten von Stephanie Cristello (Hrsg.), Hans Ulrich Obrist, Humberto Moro und Mimi Zeiger signieren. Das Gespräch findet auf Englisch statt.

Kunstpalast Düsseldorf NRW Forum Barbara Kasten ArtJunk