ArtJunk
No. 16—2021

Bundeskunsthalle

Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland Bundeskunsthalle Bonn ArtJunk

Helmut-Kohl-Allee 4
53113 Bonn

Di–Mi: 10–21 Uhr
Do–So: 10–19 Uhr

T +49 (0) 228-91 71 200

F +49 (0) 228-23 41 54

E

www.bundeskunsthalle.de →

Facebook →

Instagram →

Exhibitions

Hannah Arendt und das 20. Jahrhundert

Hannah Arendt

Info: Hannah Arendt (1906–1975) war eine der bedeutendsten politischen Denkerinnen ihrer Epoche. Kontrovers und eigensinnig nahm sie Stellung zu Ereignissen ihrer Zeit. In ihren Urteilen folgte sie keiner Tradition oder politischen Richtung. Denken ohne Geländer, nannte sie das. Die aus dem nationalsozialistischen Deutschland geflüchtete jüdische Publizistin prägte maßgeblich zwei zentrale Begriffe: Totale Herrschaft und Banalität des Bösen. Sie schrieb über Antisemitismus, die Lage von Flüchtlingen, den Eichmann-Prozess, den Zionismus, das politische System und die Rassentrennung in den USA sowie die Studentenproteste und den Feminismus.

Aby Warburg: Bilderatlas Mnemosyne – Das Original

Aby Warburg

Info: In den 1920er Jahren entwickelte der Kunst- und Kulturwissenschaftler Aby Warburg seinen Bilderatlas Mnemosyne. Für dieses Projekt studierte er die motivischen Wechselwirkungen zwischen Kunstwerken aus der Antike und der Renaissance bis hin zur Gegenwartskultur. Um die historisch immer wiederkehrenden visuellen Themen und Muster erkennbar zu machen, stellte Warburg in seinem Atlas Abbildungen historischer Kunstwerke aus dem Nahen Osten und Europa neben zeitgenössische Zeitungsausschnitte und Werbeanzeigen.

Bundeskunsthalle Aby Warburg ArtJunk